Hamburg-Göteborg-Halmstad-Hamburg - REISEBERICHT

Antworten
Cornelia
Mitglied
Beiträge: 722
Registriert: Di 15. Jan 2008, 20:14
Wohnort: Drochtersen
Kontaktdaten:

Hamburg-Göteborg-Halmstad-Hamburg - REISEBERICHT

Beitrag von Cornelia » Sa 18. Apr 2009, 12:48

Hallo zusammen,

hier könnt ihr einen Reisebericht meiner Reise nach Schweden und zurück lesen. Achtung, ist auf Englisch, da den Bericht überwiegend Leute aus dem nichtdeutschen Raum zugesendet bekommen haben.

Viel Spass beim Gucken
http://www.containerships.ch/journeys/H ... lmstad.pdf

Hiermit stelle ich auch gleich meine neue Website vor. Nachdem das Thema ja so gar nicht zu dem Fotoblog mit den Fährenfotos passte, kommen diese Schiffe nun zur Ehre einer eigenen Website :-)
www.containerships.ch

Auf der Seite werdet ihr meine Reiseberichte finden, etliche hochgeladene Fotos (ich versuche, nur die besten meiner Fotos hochzuladen), Klasse statt Masse) und unter "News" werdet ihr immer finden, was sich so als nächstes tun wird, egal ob es ein Shipspotting-Trip an die Küste sein wird oder eine nächste Reise.

Schönen Gruss aus der Schweiz, und viel Spass beim Gucken,

Cornelia

Ihmo
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 19:07
Kontaktdaten:

Re: Hamburg-Göteborg-Halmstad-Hamburg - REISEBERICHT

Beitrag von Ihmo » So 19. Apr 2009, 12:33

Hi Cornelia,

wieder ein sehr schöner Bericht, so wie man das von dir kennt.
Immer wieder interessant zu lesen. Und auch wieder sehr interessante Fotos dabei.
Besonders die Innenaufnahmen sind sehr interessant.

Gruß
Sascha
[url=http://carshownet.com]bmw[/url]

Cornelia
Mitglied
Beiträge: 722
Registriert: Di 15. Jan 2008, 20:14
Wohnort: Drochtersen
Kontaktdaten:

Re: Hamburg-Göteborg-Halmstad-Hamburg - REISEBERICHT

Beitrag von Cornelia » So 19. Apr 2009, 21:25

Danke, das mit den Innenaufnahmen ist so eine Sache, nicht immer einfach zu machen, und hätte nicht gedacht, dass die interessant gefunden werden. Ist ja nicht gerade eine Design-Einrichtung, auch wenn alles gepflegt war. An Bord wurde erzählt, dass die Reeder bei Schiffsbestellungen aussuchen können zwischen braun blau oder grün :mrgreen: Habe da sozusagen 'nen braunen erwischt :lol:

Cornelia
Mitglied
Beiträge: 722
Registriert: Di 15. Jan 2008, 20:14
Wohnort: Drochtersen
Kontaktdaten:

Re: Hamburg-Göteborg-Halmstad-Hamburg - REISEBERICHT

Beitrag von Cornelia » Fr 24. Apr 2009, 20:03

Falls es so ist, dass die meisten hier schlichtweg kein Englisch verstehen und das gerne in Deutsch haben möchten, kann ich - wenn mehr als 5 Leute danach fragen, da auch eine deutsche Version davon machen :mrgreen: Oder können hier alle nur russisch ? :P

Daniel R.
Mitglied
Beiträge: 395
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 13:44
Wohnort: südlich von Hamburg (900km)

Re: Hamburg-Göteborg-Halmstad-Hamburg - REISEBERICHT

Beitrag von Daniel R. » Fr 24. Apr 2009, 21:56

Hallo Cornelia

Mein englisch reicht zwar um Deinen Bericht zu lesen, es wurde schliesslich in der Woche nach Ostern noch erweitert um Kenntnisse von englisch mit polnischen, bulgarischen, philippinischen und chinesischen Einflüssen auf einem kurzen aber tollen Trip durch Nord- und Ostsee, aber trotzdem möchte ich hier für die schweigende Mehrheit welche eigentlich schon gerne Deinen Bericht deutsch lesen würde, den Finger aufstrecken.

Zu Deinem Bericht selbst kann ich Dir nur gratulieren, schon der Mut auch mal in der Nacht zur Kamera zu greifen hat interessante Bilder gebracht. Auch Deine Homepage entwickelt sich prächtig, wenn man bedenkt, dass Du nicht grad an der Elbe oder in Rotterdam wohnst sind doch schon etliche schöne Bilder von dort zu sehen.

In dem Sinne: mach weiter so!

Gruss
Daniel
Gruss, Daniel

Cornelia
Mitglied
Beiträge: 722
Registriert: Di 15. Jan 2008, 20:14
Wohnort: Drochtersen
Kontaktdaten:

Re: Hamburg-Göteborg-Halmstad-Hamburg - REISEBERICHT

Beitrag von Cornelia » Sa 25. Apr 2009, 01:21

Na, gemeldet hat sich keiner, dass es auch auf Deutsch gewünscht wäre. Bei 5 Leuten hätteich mir die Mühe jedenfalls gemacht.

Ist eben nur eine Reise auf so einem blöden Feederscheissdreck..
das ist ja nicht interessant, ist ja nur Kleinkram... :evil: :evil: :evil:

Das nächste Mal sollte ich dann schon gucken dass es eine Reise auf CMA CGM Vela wird, dann ist die Resonanz sicher auch anders. Die Reise selber war jedenfalls schön und würde ich wieder machen, egal wie bescheiden das andere finden.

Cornelia
Mitglied
Beiträge: 722
Registriert: Di 15. Jan 2008, 20:14
Wohnort: Drochtersen
Kontaktdaten:

Re: Hamburg-Göteborg-Halmstad-Hamburg - REISEBERICHT

Beitrag von Cornelia » Fr 8. Mai 2009, 11:24

Einfahrt zum Hafen Göteborg abends

Bild

Bild

Cornelia
Mitglied
Beiträge: 722
Registriert: Di 15. Jan 2008, 20:14
Wohnort: Drochtersen
Kontaktdaten:

Re: Hamburg-Göteborg-Halmstad-Hamburg - REISEBERICHT

Beitrag von Cornelia » Mo 11. Mai 2009, 00:07

Hafen Halmstad.

Bild

Daniel R.
Mitglied
Beiträge: 395
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 13:44
Wohnort: südlich von Hamburg (900km)

Re: Hamburg-Göteborg-Halmstad-Hamburg - REISEBERICHT

Beitrag von Daniel R. » Mi 13. Mai 2009, 09:57

Hallo Cornelia

Nun muss ich wohl mit gutem Beispiel vorangehen, wenn ich schon die Leute auf diesen Thread verwiesen habe. Hiermit mein Senf zu Deiner Seite http://www.containerships.ch :

Positiv:
- klares Thema, Containerschiffe und sonst gar nix
- einfaches Finden der Schiffe über den Index
- Saubere Aufnahmen, lieber nur eine gute pro Schiff als hässlicher Datenmüll
- kein unnötiger Firlefanz auf der Seite, einfache klare Darstellung

Negativ: (absolut subjektiv)
- keine nähere Beschreibung der Bilder, man weiss nicht wo oder wann die entstanden.
- es ist nicht so klar ersichtlich, wann neue Bilder aufgeschaltet wurden
- alles nur in englisch

Zum Schluss noch eine kleine Frage: warum stellst Du die wichtigsten Texte nicht einfach noch in einer deutschen Version rein? Und zwar ohne hier zu fragen, die Seite wird ja schliesslich nicht nur von Forum-Schiff-Leuten besucht.



Gruss
Daniel
Gruss, Daniel

Peter Hartung
Mitglied
Beiträge: 2392
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:19

Re: Hamburg-Göteborg-Halmstad-Hamburg - REISEBERICHT

Beitrag von Peter Hartung » Mi 13. Mai 2009, 10:46

Guten Morgen, Cornelia - gruezi in die Schweiz!

Habe an anderer Stelle hier im Forum einige eher betrüblich stimmende Zeilen von Dir gelesen und wollte deshalb ein paar Anmerkungen zu Deinem Reisebericht und Deiner Internet-Seite machen. Nachdem ich nun meinen Rechenknecht einigermaßen wieder zusammengesammelt habe :mrgreen: und auch meine sonstige Arbeitsbeanspruchung etwas geringer wurde will ich mir wieder mehr Zeit für forum-schiff nehmen.

Ich hatte mir damals gleich Deinen Reisebericht heruntergeladen, wobei ich die Idee gut fand, den Bericht als PDF zu veröffentlichen. Der eine oder die andere konnte sich den Text dann sogar ausdrucken und in Ruhe schmökern. Einem Dritten mag das alles vielleicht zu umfangreich gewesen sein, ist man doch heute gewohnt kaum mehr als 40 Zeilen-Nachrichten zu lesen oder 1:30 Minuten-Beiträge im TV zu konsumieren. Als Gegenmittel nehme ich deshalb immer gerne ein Buch zur Hand, möglichst ohne Fotos, damit das Kopfkino wieder in die Gänge kommt. Und so habe ich dann in aller Ruhe Deinen Reisebericht gelesen.

Und genau das gefiel mir sehr an Deinem Reisebericht. Er hat wirklich noch etwas von "Entdeckung der Langsamkeit" und diese Perspektive kann ja ein Frachtschiff-Passagier, trotz aller Hektik des Schiffsbetriebes für die Seeleute an Bord, noch einnehmen, wenn er (sie) will. Wer verbringt schon, wie Du schreibst "some nice time on the sea" auf einem "Arbeitsschiff". Und selbst die neuen schwimmenden "Shipping-Shopping-Malls" versetzen doch die meisten Gäste, die sich ihnen ausliefern, in Konsum- und Event-Hektik.

Also fand ich Deinen Wunsch, die Reise "calm und easy" anzugehen, gut. Und zugleich ermöglichte Dein Text, in aller Ruhe das Schiff und seine Menschen, wie Du es und sie gesehen und erlebt hast, kennen- und wahrzunehmen.

Natürlich ist das Spektakuläre einer Frachtschiff-Reise die oftmals gewaltig wirkenden Technik-Dimension. Das zeigen insbesondere Deine Fotos sehr gut. Und dann gibt es einen Arbeitsablauf an Bord, der ist geprägt von Präzision aber auch Routine, ein geregelter Ablauf von Handlungen, die einfach gemacht werden müssen, damit nun mal der Container-Feeder von A nach B und vice versa seine Reise macht.

Aber während Deiner Reise warst Du ja nicht nur Gast und Beobachterin an Bord, sondern umgekehrt wahrscheinlich für Deine Mannschaft eine erfreuliche Abwechselung in ihrer Arbeitsroutine. Das sind Deine vielen Fragen und Gespräche gewesen, die Du an Bord geführt hast. Und man merkt im Laufe des Textes, wie Dein Wissen und Deine Erkenntnisse über das Leben an Bord zunimmt.

Und Landgänge sind natürlich völlig unspektakulär, wenn man es überhaupt schafft in der kurzen Liegezeit vom Terminal runter zu kommen, um in die City zu gelangen. Arbeitstage am Terminal sind nun mal auch ganz normale Werktage in der Innenstadt.

Wie wichtig an kalten See- oder Hafen- oder Kanaldurchfahrt-Tagen ein guter Becher Kaffee, ein ordentliches Frühstück und das warme Essen vom Smut und vielleicht ein kurzes freundliches Gespräch ist, hast Du auch gut dargestellt. Es sind diese essentiellen einfachen Dinge, die die Menschen an Bord auch brauchen, wenn sie die ihnen anvertrauten Millionenwerte sicher durch die See bringen sollen.

Also: Mir hat Dein ruhiger Blick auf das Geschehen an Bord während Deiner Frachtschiff-Reise sehr gut gefallen. Und Deine Idee, Deine Lieblingsfotos mit Deinen Reiseberichten auf einer eigenen Internet-Seite zu präsentieren, finde ich OK und auch gut umgesetzt. Wenn Du noch mehr Menschen an Deinen Reiseberichten teilnehmen lassen möchtest, ist natürlich auch die deutsche Sprache, die, wie man ja auch hier im Forum täglich erleben kann, und die eine kräftig maritim gefärbte Seite hat, sinnvoll für eine Reisebeschreibung. Keine Übersetzung, sondern einen neu entstandenen deutschsprachigen Reisebericht in deutscher Sprache würde ich jedenfalls gerne von Dir an dieser Stelle einmal lesen wollen. :)

Noch eine Anmerkung zum Bewertungssystem bei vesseltracker: Ich halte es für überflüssig. Ein gutes Foto entsteht im Auge des Betrachters. Man sollte von einer Datenbank wie vesseltracker erwarten können, dass sie selbst nach selbst definierten Kriterien ihre Fotos auswählt, aber sie überlässt es denjenigen, die ihre Bilder hochladen und die können offenbar nicht gönnen. Ich denke, es existiert bei vesseltracker so eine Motivlage von "downgrading", also nicht gönnen können. Was bin ich froh, dass wir hier im Forum keine Foto-Hitlisten und Bild-Bewertungen haben. Wenn ich Recht haben sollte, dass ein gutes Foto im Auge des Betrachters entsteht, dann schärfen mir Fotos, die ich gut finde, meine eigene Wahrnehmungsfähigkeit und fließen dann ein bei der Suche nach neuen Objekten und Motiven, die man hier zeigen möchte. Das ist dann so etwas wie "Upgrading". So erging es mir vor ein paar Tagen, als ich - für mich völlig überraschend - auf die Schwarz-Weiß-Portraits der Wischhafener Fährmänner stieß.

In diesem Sinne wünsche ich Dir viele gute Seereisen und Reiseberichte und Fotos.
mfg Peter Hartung
Alle Fotos von Peter Hartung sind (falls nicht anders angegeben) unter einer
Creative Commons-Genehmigung lizenziert. Siehe hier: Foto-Lizenz: CC-BY-NC-ND

Antworten