Frachtschiffreise MS "Aurora"

Antworten
European
Beiträge: 5
Registriert: Do 1. Apr 2010, 12:10
Wohnort: 24816 Hamweddel
Kontaktdaten:

Frachtschiffreise MS "Aurora"

Beitrag von European » Di 6. Apr 2010, 16:25

Hallo Leute,
bin ganz neu im Forum und hoffe auf viele interessante Infos und Anregungen von Euch.

Ich habe für mich und meine Frau eine Frachtschiffreise mit der MS "Aurora", Reederei Schepers, Haren/Ems gebucht. Die Reise soll am 25.6.2010 ab Hamburg losgehen. Klingt alles sehr abenteuerlich. Hat schon jemand Erfahrung speziell mit diesem Schiff gemacht ?

Gibt es eine Möglichkeit, zu erfahren, wann die Aurora durch den NOK kommt, um sie mal zu sehen. Ich wohne nur 1 km vom Kanal entfernt. Höhe Breiholz-
Rüsterbergen (Lotsenstation).

Über Eure Infos würde ich mich freuen.

Viele Grüße aus Hamweddel

Heinz

Captainmarc
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 09:20
Wohnort: Ahrensbök
Kontaktdaten:

Re: Frachtschiffreise MS "Aurora"

Beitrag von Captainmarc » Di 6. Apr 2010, 16:34

Hallo Heinz,

erstmal willkommen hier im Forum.
Habe da ne antwort auf deine Frage.

Schau dir das einfach mal an.

http://www.forum-schiff.de/phpBB3/viewt ... f=2&t=2073

Die Cornelia hat erst vor kurzem ein fahrt mit der Aurora mitgemacht. Sie hat auch einen Bericht und viele Bilder von der Reise.

Gruß Marc

European
Beiträge: 5
Registriert: Do 1. Apr 2010, 12:10
Wohnort: 24816 Hamweddel
Kontaktdaten:

Re: Frachtschiffreise MS "Aurora"

Beitrag von European » Di 6. Apr 2010, 16:58

Hi Marc,
vielen Dank. Sieht ja ganz toll aus. Freue mich schon sehr.

Gruß
Heinz

Benutzeravatar
Mattis
Mitglied
Beiträge: 138
Registriert: Mi 9. Sep 2009, 21:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Frachtschiffreise MS "Aurora"

Beitrag von Mattis » Di 6. Apr 2010, 18:31

Moin Heinz,
auch von mir zunächst einmal ein "Herzliches Willkommen" hier im Forum. Marc hat ja bereits einen Hinweis auf den Bericht von Cornelia gegeben. Es gibt hier im Forum noch einige andere Berichte zu Reisen mit anderen Schiffen. Einfach mal suchen - ich denke, es lohnt sich.
Ich werde ab 14.Mai mit der Aurora unterwegs sein. Leider ist das Ziel der Reise im Moment noch nicht bekannt. Mein persönlicher Favorit wäre St.Petersburg. Dort ist die Aurora gerade im Hafen fest. Das kannst Du sehr gut auf dieser Seite http://www.marinetraffic.com/ais/de/def ... level0=100 sehen. Wenn Du den Namen des gesuchten Schiffes eingibtst, kannst Du den Reiseverlauf und den Zielhafen mit geplanter Ankunft erkennen. Dann sollte es auch kein Problem sein, die Aurora im Kanal zu erwischen...
Viel Spass bzw. Vorfreude auf eure Reise und - wenn ihr mögt - gerne weiteren Kontakt
LG
Mattis

European
Beiträge: 5
Registriert: Do 1. Apr 2010, 12:10
Wohnort: 24816 Hamweddel
Kontaktdaten:

Re: Frachtschiffreise MS "Aurora"

Beitrag von European » Di 6. Apr 2010, 18:59

Hallo Mattis,

vielen Dank für den Hinweis. Auch bei uns ist der Zielhafen noch nicht bekannt. In St. Peterburg war ich schon mal mit der Anna Karenina.

Vielleicht habe ich auch einen Tipp für dich. Gehe mal auf die seite www.unifeeder.de. Das ist der Befrachter der Aurora. Wenn Du dann auf "Service" gehst, kommst Du zum Punkt "shedule". Dort wählst Du Real Time Shedule und gibst hinten bei "Vessel" nur AURORA ein. Dann kommen die Abfahrts und Ankunftstermine für ca. 3-4 Wochen. Dann kannst Du sehen, wohin Dich die Reise führt. Meistens ist es Helsinki, Kotka, St. Peterburg oder Oslo.

Also, versuch es mal. Bin gespannt, wohin Du fährst.

Viele Grüße

Heinz

Benutzeravatar
Mattis
Mitglied
Beiträge: 138
Registriert: Mi 9. Sep 2009, 21:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Frachtschiffreise MS "Aurora"

Beitrag von Mattis » Do 15. Apr 2010, 20:59

Moin zusammen,

jetzt ist es raus: Die Spannung steigt :D Dank des Links von Heinz (danke dir dafür,Heinz) weiß ich jetzt, wie meine Reise mit der "Aurora" ab 14.05. geplant ist:

Hamburg - St.Petersburg - Helsinki - Mantyluoto-Pori - Hamburg

Aufenthalt in St.Petersburg 26 Stunden ! Das sollte für eine ausgiebige Erkundung der Stadt reichen (freu). Wer von euch hat denn da noch ein paar Tipps für mich?

Liebe Grüße aus Hamburg

Mattis

Benutzeravatar
Daniel R.
Mitglied
Beiträge: 395
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 13:44
Wohnort: südlich von Hamburg (900km)

Re: Frachtschiffreise MS "Aurora"

Beitrag von Daniel R. » Do 15. Apr 2010, 21:45

Hallo Mattis

Schau vor allem, dass das Visum und der Papierkrieg für St. Petersburg vor der Reise in Ordnung ist. Auf meiner Fahrt in diese Gegend vor einem Jahr haben mir die Offiziere erklärt, dass die Hafenbeamten dort sehr pingelig seien betr. Papieren von Touristen auf Frachtschiffen. Zur Stadt kann ich Dir leider nix sagen, ich bin bisher (leider) immer einen Hafen vorher ausgestiegen, auf der erwähnten Fahrt war es in Paldiski, aber hier im Forum hat es sicher Leute die sich dort gut auskennen.

Gruss aus der immer noch kalten Schweiz
Daniel
Gruss, Daniel

European
Beiträge: 5
Registriert: Do 1. Apr 2010, 12:10
Wohnort: 24816 Hamweddel
Kontaktdaten:

Re: Frachtschiffreise MS "Aurora"

Beitrag von European » Fr 16. Apr 2010, 11:59

Hallo Mattis,

freut mich, dass dir der tipp mit "unifeeder" geholfen hat. habe auch ais angewendet und siehe da, gestern konnte ich fortos von der AURORA im NOK Höhe Rendsburg machen. werde sie heute oder morgen hochladen und reinstellen.

zu st. persburg kann ich dir folgende tipps geben:

reisepass und visum müssen aktuell sein. frag einfach mal im russischen konsulat in hamburg nach, es gibt die sogenannten expree visa. die kann man bei beantragung im konsulat nach 1-2 stunden dort wieder abholen. aber bitte vorher tel. erkundigen.

in st. petersburg selbst solltest du dir unbedingt die eremitage, den schlossgarten und die blutskirche ansehen. wenn du was typisches essen willst, probier blinis, pelmenis und trinke mal ein quast (sieht aus wie bier, ist aber keines) wird meistens an kleinen ständen auf der strasse angeboten und kommt aus einer art zapfhahn oder wasserhahn. bitte keine schwarzgeschäfte auf der strasse machen und kein geld dort tauschen. die polizei hat ein wachsames auge und die angebotene qualität ist meistens schlecht. z.B. abgelaufener kaviar in falsch ettiketierten dosen, etc. auch kein wodka auf der strasse kaufen. ist meist gepanscht. es gibt spezielle alkoholläden. dort bekommst du gute ware. oft kannst du mit dollar oder euro bezahlen. solltest aber vosichtshalber in einer bank etwas zur sicherheit in rubel umtauschen aber bitte nicht ausführen !!!!

sprachlich kommst du teilweise mit englisch zurecht. vorteilhaft sind natürlich kenntnisse in russisch, schon um
zu lesen, was was ist. wenn du noch einzelheiten wissen möchtest, schreib mir ne mail.

viele liebe grüße und viel spass bei den vorbereitungen

Heinz

Uwe Richter
Mitglied
Beiträge: 1106
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 16:07
Wohnort: Iserlohn

Re: Frachtschiffreise MS "Aurora"

Beitrag von Uwe Richter » Fr 16. Apr 2010, 12:42

Daniel R. hat geschrieben:( ...) dass das Visum und der Papierkrieg für St. Petersburg vor der Reise in Ordnung ist. Auf meiner Fahrt in diese Gegend vor einem Jahr haben mir die Offiziere erklärt, dass die Hafenbeamten dort sehr pingelig seien betr. Papieren (...)
Das sind diese "Man in Black" der St. Petersburger Imigration:

Bild

Wir können aber zu 100% Daniel bestätigen das Du VOR der Abreise alle Unterlagen fertig haben musst!

Solltest Du nicht von Bord gehen brauchst Du aber auch noch auf jeden Fall einen gültigen Reisepass. Ausweis reicht NICHT !
Die Herren der Imigration kommen an Bord und machen in der Crewmesse einen "Facecheck" zum zugehörigen Pass. Nein, Sie führen keine AK 74 mit sich und schauen auch nicht finster drein. :mrgreen:

Ohne gültiges Visum kannst Du noch nicht einmal einen Fuß von der Gangway auf Land setzen oder im Hafen auf und ab gehen um Fotos zu machen !
Versuch doch eine Einladung nach Russland zu bekommen. Geht dann besser mit dem Bürokram des Visum.

Wir selber hatten noch versucht für meine Frau im Januar ein "nachträgliches" Visum zu bekommen als Sie in Antwerpen mit der Reinbek nach See gegangen ist. Irgendwie hatte ich gehofft es bestünde eine Möglichkeit dort etwas "digitales" zu drehen und an Bord zu mailen. Zeit bis zur Ankunft in Russland wäre ja noch genug gewesen. Aber absolut keine Chance ohne Reisepass, da dieser ja bereits an Bord war.

Aber eines noch zum Thema "Russen in Russland". Meine Frau hat sowohl mit den Hafenbeamten, der Imigration, der Crew und auch dem Seelotsen keinerlei schlechte Erfahrungen gemacht. Ein Klischeedenken ist hier nicht angebracht. Im Gegenteil ! Alle äußerst freundlich und wirklich sehr bemüht noch etwas am fehlenden Visum während der Liegezeit "zu drehen" (Du verstehen?) Leider auch mit weiblichem Charme nichts zu machen. ;)

Viele liebe Grüße auch von hier und eine echt tolle Reise !

Uwe
Alles nautische Fachwissen, jegliche Grammatik & Orthographie ist frei erfunden.
Kein Nörgeln, Kritisieren, Belehren oder in der Luft zerreißen ohne meine Erlaubnis!

Benutzeravatar
Cornelia
Mitglied
Beiträge: 722
Registriert: Di 15. Jan 2008, 20:14
Wohnort: Drochtersen

Re: Frachtschiffreise MS "Aurora"

Beitrag von Cornelia » Fr 16. Apr 2010, 14:00

Melde dich unbedignt bei der Agentur wo Du das gebucht hast, sie sollten Dir die Adressen der Agenturen geben, welche die Visaabwicklung für Deutsche machen. Gibts eine in Hamburg und Frankfurt. Die sollten die Adressen haben. Bei Fragen - gerne an mich ! Geht in Mai nach Kaliningrad...

Antworten