Rundreise im Chinesischem Meer

Antworten
Benutzeravatar
rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Hafentag in Koahsiung/Taiwan

Beitrag von rainerx » So 23. Okt 2016, 07:01

1,5 Millionen Einwohner an der SW Küste von Taiwan.

Um 23:00 am 16.10. fest am Pier, geplantes Auslaufen am 17.10. 22:00

Bild
Genügend Zeit für den Landgang am 17.10., der 2. Offizier und einige Crewmitglieder gehen auch. Da sie sich auskennen, gehe ich mit. Vom Schiff zum Gate bringt uns ein Shuttlebus. Vom Schiff vorbereitet und Stempel der Hafenbehörde versehen bekommt jeder einen Shorepass, der wird am Gate noch mit dem Passport abgeglichen.

Bild
genauso wichtig ist die Adresse in chinesischen Schriftzeichen, nur die können Taxifahrer lesen.

Um an Taiwan $ zu kommen hat sich die Adresse eines Juweliergeschäftes bei den Crews verbreitet, weil es keine Wechselstuben gibt, genauso wenig, wie es Touristen gibt. Um an einer Bank wechseln zu können, bedarf es einer Adresse.
Zu einem vernünftigen Kurs haben wir gewechselt.

Bild
Hauptverkehrsmittel ist der Motorroller

Bild
nicht nur auf der Straße, auch auf dem Bürgersteig, Passanten benutzen die Straße

Bild
auch die Werkstätten sind auf dem Bürgersteig

Bild
Mittagspause einer Prozession

Bild
Foodmarket in einer Seitenstraße
Bild

Bild
die sehr köstliche Drachenfrucht kostet umgerechnet knapp einen €/kg

Bild
er verkauft frischen Ingwer, funktioniert auch ohne Marktstand

Bild
Der Taifun, der Anfang Oktober über Taiwan fegte, hat allerhand Schäden verursacht.
Zur Zeit des Taifuns mußten alle Schiffe den Hafen verlassen und auf Reede vor Anker gehen.
Nur dieses Containerschiff lag in der Werft, ohne Besatzung und nicht fahrtauglich.
Zusätzliche Festmacher konnten das Schiff mit der riesigen Angriffsfläche nicht halten. Alle Leinen brachen und ….....

Bild
….....trieb auf die Andere Seite des Hafenbeckens und zerstörte 4 Containerbrücken. 3 wurden schon weggeräumt.
Zuletzt geändert von rainerx am So 23. Okt 2016, 09:53, insgesamt 1-mal geändert.
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

Benutzeravatar
rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

1000 Meilen im Zick Zack Kurs

Beitrag von rainerx » So 23. Okt 2016, 07:07

Bild
Bild
auf dem Weg von Koahsiung/Taiwan nach Incheon/Südkorea durch die Straße von Taiwan. Starke Wachsamkeit ist gefordert, denn Hunderte von Fischerbooten kreuzen unseren Kurs.
Incheon ist nach Busan die zweitgrößte Hafenstadt und ca. 30km von Seoul entfernt. Beide Städte liegen nicht weit von der Demarkationslinie des 38. Breitengrad zu Nordkorea.
Vom Schiffsliegeplatz sind es 60 km in eine fremde Welt.
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

Benutzeravatar
rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Incheon

Beitrag von rainerx » So 23. Okt 2016, 07:27

Bild
Der Lotse kommt an Bord.

Bild
Die Zufahrt zu Inscheon
Bild

Bild
2 Tugboats kommen längsseits

Bild
Leinenübernahme

Bild
Zur Zeit ist Ebbe, harter Job die wassergetränkten Leinen an Land zu bekommen.

Bild
aber die Leute wissen sich , zu helfen, das Auto hat mehr Power.

Bild
die Hafengangway kommt zum Einsatz, während das Wasser steigt, Tidenhub ca. 8m, wird die Gangway über 3 Decks umgesetzt.

Leinen fest in Incheon um 13:00. Antreten der gesamten Mannschaft und Passagiere zum Quarantäne Test. Eine junge Dame misst Fieber.
Heute geht der Captain von Bord, ein Neuer kommt. Alle Offiziere sind bei Übergabe des Kommandos dabei.

Bild
Nachdem die Immigration die Formalitäten abgewickelt hatte, ist es 15:00, in 3 h dunkel. Lohnt nicht mehr an Land zu gehen. Es ist 25°C warm und ein schöner Abend.
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

Benutzeravatar
rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Incheon/Korea-Hakata/Japan

Beitrag von rainerx » So 23. Okt 2016, 07:30

Kleine Verspätung, statt Mitternacht, verlassen wir Incheon um 04:00 früh am 21. 10.2016.
Es ist wie auf der Nordsee, diesig, kaum 3NM Sicht, es regnet. Der Wind mit 6-7 Bf trifft. mit 45° backbord auf das Schiff. Ich verzichte auf den Rundgang, denn Gischt fliegt über das Vorschiff. Es ist auch unruhig in der Kabine, es fällt schwer die Tasten auf dem Notebook zu treffen.
546NM sollen in 24h geschafft werden. Die Maschine läuft auf max. Drehzahl 102U/min, anfangs 21 kn, jedoch bremst der Wind die Geschwindigkeit auf 17kn. ETA an der Pilot Station ist 04:00 morgen früh.

Bild
Jede Menge Fischerbojen kommen in Sicht. Der Wachhabende versucht auszuweichen, nicht leicht, denn die Sicht über die Container nach vorne trifft erst in ca 500m die Wasserfläche. Das gelingt nicht immer, jedoch sind lange Leinen an den Bojen bis zum Netz, sie treiben an der Bordwand entlang und werden auch vom Propeller verschont. Bei Nacht sind sie sowieso nicht auszumachen.
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

Benutzeravatar
rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Hakata/Japan

Beitrag von rainerx » So 23. Okt 2016, 07:36

Bild
die Gastlandflagge weht steuerbord am Mast.

Bild
pünktlich um 08:00 laufen wir ein, es rechnet in Strömen, Hakata liegt im gemäßigten Klima, 22°C warm.

Bild
intensive Kontrolle der entladenen Container.

Bild
das bleibt, die Stadt vom Wasser aus gesehen.

Wie der Agent vorausberechnet hat, um 15:30 geht’s weiter nach Busan/Korea, gerade einmal 115 NM, 6h.
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

Benutzeravatar
rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Busan

Beitrag von rainerx » So 23. Okt 2016, 07:52

Nach einigen Verzögerungen um 04:00 fest am 23.10.

Es ist trüb und kühl, lange Hose ist angesagt.

Heute bringt der Agent einen Router mit, freies Internet auf dem Schiff. Mir ist es bisher nicht gelungen, im Hafen ein freies Netz zu finden.
Dieses hier ist schnell und somit kann ich alle Berichte hochladen.

Bild
kleine Idylle für die Hafenarbeiter
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

Benutzeravatar
rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Die Brücke

Beitrag von rainerx » So 23. Okt 2016, 10:57

eigentlich wollte ich mich zurücklehnen, es ist bereits 18:00. Nun komme ich zurück in meine Kabine und finde ein freies Netz, noch ein paar Bilder hochzuladen.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
dieser Hinweis wirkt!!


Bild
diese Paprika züchtete der Captain, am letzten Tag vor seiner Abreise hat der Koch daraus ein leckere Gericht zubereitet
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

Benutzeravatar
rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

mal ein Wort über Billigflaggen

Beitrag von rainerx » So 23. Okt 2016, 11:25

Die MS BUXMELODY fährt unter der Flagge von Liberia, die Presse neigt dazu, ausländische Flaggen negativ zu beurteilen.
Die international geforderten Zertifikate werden meistens, so wie auch hier, vom Germanischen Lloyd durchgeührt.
Das gilt für die Sicherheit des Schiffes, wie auch für die Besatzung.
Was macht ein deutscher Reeder, der 500 Schiffe hat, der richtet Seefahrtsschulen im Ausland ein, weil es nur wenig deutschen Nachwuchs gibt.

Natürlich sind Ausländische Seeleute preiswerter, aber der Containermarkt ist hart, siehe Pleite HANJIN
Bild
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

P.Hofmann
Beiträge: 5
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 06:28

Re: Rundreise im Chinesischem Meer

Beitrag von P.Hofmann » So 23. Okt 2016, 11:35

Hallo Rainer
tolle Bilder ich habe spontan Heimweh bekommen.
Wie ich sehe hattest Du noch den gleichen Kapitän wie ich.Tolle Berichte. Ich wünsche Dir noch
schöne Weiterreise. Gruss Peter

Benutzeravatar
rainerx
Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 17:01
Wohnort: im Norden

Personalwechsel

Beitrag von rainerx » So 23. Okt 2016, 12:39

P.Hofmann hat geschrieben:Hallo Rainer
tolle Bilder ich habe spontan Heimweh bekommen.
Wie ich sehe hattest Du noch den gleichen Kapitän wie ich.Tolle Berichte. Ich wünsche Dir noch
schöne Weiterreise. Gruss Peter
danke Peter, seit 4 Tagen ist ein andere Captain auf dem Schiff, heute wurde der Chief Off ausgewechselt, vor 10 Tagen ist der Chief-Ing gegangen, ein Russe ist jetzt an seiner Stelle, allein unter 21 Leuten aus Sri Lanka. Nun hoffe ich, das der Koch bleibt, der ist Spitze, dazu später mehr.
Reise 2018: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopic.php?f=14&t=8040

Gruß Rainer

Antworten