Januar 2017: Ein Törn mit der "Finnclipper"

Antworten
Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1689
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Januar 2017: Ein Törn mit der "Finnclipper"

Beitrag von Johannes7 » Fr 27. Jan 2017, 21:05

Hallo Freunde der Seefahrt!

Ja, ich melde mich mal wieder mit einem kleinen Reisebericht zu Wort.
Diesmal wollte ich unbedingt eine äußerst seltene Möglichkeit nutzen und einmal mit der Finnclipper eine Tour machen.
Die Fahrt begann an einem Sonnabend in den frühen Morgenstunden.

Bild


Bild
Das liegt sie und kann sich nicht verstecken.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Einpaar Stündchen später … !

Bild


Bild


Bild

Die Finnclipper ähnelt etwas der Skane. Beide wurden ja auf der Werft in Spanien gebaut.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Immer noch … Nebel.

Bild
Überall … Nebel.

Bild
Und hier? Auch! Ach, das macht doch fast etwas schwermütig!

Bild


Bild
Eine Kabine der Holzklasse. Nein, Scherz. Solche Sitzplätze gibt es auf dem Aussendeck.

Bild


Bild
So fuhren wir durch die „Suppe“. Alle zwei Minuten ertönte lang und laut das Typhon und halte in der Ferne wieder.

Bild


Bild
Ohne auf die Uhr zu schauen, hätte man es fast nicht mitbekommen, dass wir schon in Trelleborg waren.

Bild


Bild
Das ist doch mal was!
Altes Molenfeuer zusammen mit dem Rettungsring einer Fähre, die vor dem Charter durch Stena noch nie zuvor in Trelleborg war.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild

Das Ausschiffen erfolgte über die Fahrzeugrampe.

Bild
Draußen wartete der Shuttlebus. So ermöglichten mir einpaar wenige Minuten die folgenden Aufnahmen.

Bild


Bild


Bild

Die Zeit für den Landgang war knapp. Doch einen Abstecher zum Bahnhof sollte sein.

Bild
Suchbild. Wo ist die Finnclipper?!

Bild
DA ist die Finnclipper!

Schließlich ging es auch wieder zurück.

Bild


Bild

Während der Liegezeit konnte man zuschauen, mit was für einer Schnelligkeit die Trailer von und auf Deck rangiert wurden.

Bild


Bild


Bild

Vor uns lagen wieder 6 Stunden.
Ich würde die Finnclipper dauerhaft auf der Linie lassen. Das ist eine bemerkenswerte Verbesserung des Komforts.
Diese (wie wahrscheinlich alle Finnlines-Fähren) hat auch eine Sauna an Bord.
Ich kann nicht mit Sicherheit sagen, ob die MV oder die Skane eine hat. Hab da nie nachgesehen.

So fuhr man durch den „Nebel das Grauen“, verbrachte die Zeit, schnappte sich n´ Buch, sichtete die Aufnahmen …

Bild
… bis schließlich wieder Warnemünde am Horizont auftauchte.

Bild
Der Lotse kam an Bord.

Bild
Nächtliche Begegnung im Neuen Strom.

Bild


Bild

*** Tag 2 ***

Bild


Bild
Aahaaaa, da kommt also wieder unser „Dampfschiff“ :mrgreen: !

Bild
… oder gar Nebelmaschine?

Bild
Die Scrubber sind bereits montiert. Cool, wenn wir diese Rohre jetzt noch gelb-schwarz anstreichen, hätten die CPH etwas von der Titanic.

Bild

Das wars dann auch schon. Hoffe, dass es gefallen hat.

Grüße.
Johannes

romflens
Mitglied
Beiträge: 525
Registriert: So 30. Sep 2012, 17:23
Wohnort: Flensburg

Re: Januar 2017: Ein Törn mit der "Finnclipper"

Beitrag von romflens » Sa 28. Jan 2017, 11:11

Moin Johannes,

danke für den schönen Reisebericht. War ja nee ganz schöne Suppe.

Gruß
Kai
Gruß aus Flensburg
Kai

Bilder sind meine eigenen oder mit schriftlicher Genehmigung des Eigentümers

Markus K
Mitglied
Beiträge: 770
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Januar 2017: Ein Törn mit der "Finnclipper"

Beitrag von Markus K » Sa 28. Jan 2017, 13:02

Ein wunderbarer Reisebericht!!! :) Schön das du die seltene Chance genutzt hast......

Weiß einer ob das Schiff beim Erstanlauf von Trelleborg (wie es bei Kreuzfahrtschiffen üblich ist) eine "Erstanlaufs-Plakette" bekommen hat?

Hast du auch noch mehr Innenaufnahmen der FINNCLIPPER, mich würde interessieren was im Inneren letztes Jahr alles renoviert wurde ?
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Sassnitzer
Mitglied
Beiträge: 2682
Registriert: So 27. Dez 2009, 18:51

Re: Januar 2017: Ein Törn mit der "Finnclipper"

Beitrag von Sassnitzer » Sa 28. Jan 2017, 18:04

Hallo Hannes, vielen Dank für den aktuellen Bericht. Wie immer bist du direkt am "Brennpunkt".
Viele Grüße

Sassnitzer

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1689
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Januar 2017: Ein Törn mit der "Finnclipper"

Beitrag von Johannes7 » Sa 28. Jan 2017, 22:20

Markus K hat geschrieben:
Sa 28. Jan 2017, 13:02
[...]Weiß einer ob das Schiff beim Erstanlauf von Trelleborg (wie es bei Kreuzfahrtschiffen üblich ist) eine "Erstanlaufs-Plakette" bekommen hat?
Hast du auch noch mehr Innenaufnahmen der FINNCLIPPER, mich würde interessieren was im Inneren letztes Jahr alles renoviert wurde ?
Hallo Markus.

So viele Innenaufnahme sind nicht entstanden. 2014 war ich mit der Fähre schon einmal unterwegs. Wenn ich mir jetzt so die Aufnahmen ansehe, gibt es Unterschiede.

Beispielsweise wurden neue Teppiche verlegt, auf Deck 8 an der Info wurde der alte durch PVC in Holz-Optik verlegt, Sitzmöbel wurden neu bezogen, neue Deckstafeln wurden angebracht ...
Sieht im Groben und Ganzen besser aus.

Freut mich, dass es so gefallen hat.

Ich glaube nicht, dass eine einfache RoPax-Fähre, die im Charter unterwegs ist, eine "Erstanlaufs-Plakette" gekommt.

Grüße,
Johannes

Markus K
Mitglied
Beiträge: 770
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Januar 2017: Ein Törn mit der "Finnclipper"

Beitrag von Markus K » So 29. Jan 2017, 08:39

Alles klar Johannes,
vielen Dank für die Antwort! :)
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

toni montana
Mitglied
Beiträge: 1096
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 14:23

Re: Januar 2017: Ein Törn mit der "Finnclipper"

Beitrag von toni montana » Mo 30. Jan 2017, 11:57

Hallo Johannes,

mal wieder vielen Dank für Deine Bilder!

Auf den Nahaufnahmen vom Bugtor sieht man schön, wie gut das Schiff in Schuss ist - für fast 20 Jahre hat sie sich echt gut gehalten!
Schöne Grüße aus dem Münsterland!

Toni

Markus K
Mitglied
Beiträge: 770
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Januar 2017: Ein Törn mit der "Finnclipper"

Beitrag von Markus K » Mo 30. Jan 2017, 17:11

toni montana hat geschrieben:
Mo 30. Jan 2017, 11:57
Hallo Johannes,

mal wieder vielen Dank für Deine Bilder!

Auf den Nahaufnahmen vom Bugtor sieht man schön, wie gut das Schiff in Schuss ist - für fast 20 Jahre hat sie sich echt gut gehalten!
Ja, ich bin auch der Meinung, das man bei Finnlines in den letzten Jahren bedeutend mehr auf die Schiffspflege achtet :P ... im Gegensatz zu anderen Reedereien :roll:
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

toni montana
Mitglied
Beiträge: 1096
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 14:23

Re: Januar 2017: Ein Törn mit der "Finnclipper"

Beitrag von toni montana » Di 31. Jan 2017, 06:56

Was haben denn bitte schwarz-gelbe Schornsteine mit der Titanic zu tun?? Klar - der BvB geht auch gerade unter - aber so bunt war die Titanic doch gar nicht! :lol:
Schöne Grüße aus dem Münsterland!

Toni

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1689
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Januar 2017: Ein Törn mit der "Finnclipper"

Beitrag von Johannes7 » Di 31. Jan 2017, 17:52

Na, Toni, ich dachte die Schornsteine waren doch im oberen Bereich schwarz und im Rest gelb. :?:

Antworten