Dezember 2018: Mit der MV nach Sassnitz

Antworten
Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1635
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Dezember 2018: Mit der MV nach Sassnitz

Beitrag von Johannes7 » So 30. Dez 2018, 14:06

Hallo Schiffsfreunde,


diesmal melde ich mich noch kurz mit einem Reisebericht zurück.

Wie bereits hier in unserem Forum seit Monaten bekannt, wird setzt Stena die „MV“ auf der Königslinie ein.
Natürlich sollte man sich diesen seltenen Einsatz sich nehmen lassen! So wurde kurzum eine Überfahrt gebucht.

Der Ausflug beginnt allerdings in Rostock.
Aber seht selbst.

*** Tag Nr. 1 *** Überfahrt nach Trelleborg mit MF Skåne ***

Bild
Der IC2356 brachte mich nach Rostock. Vor hier ging es mit der S-Bahn zunächst bis Lütten-Klein und von dort weiter zum Überseehafen.

Bild
Pünktlich legte die Skåne ab.

Bild


Bild


Bild
Aussenkabine. Gute Nacht … !

*** Tag Nr. 2 *** Überfahrt nach Sassnitz mit MF Mecklenburg-Vorpommern ***

Bild


Bild


Bild
Da wäre auch schon das Schiffchen für die Weiterfahrt.

In Trelleborg wurde zu unchristlicher Stund jede einzelne Minute totgeschlagen.
Seit wenigen Jahren gibt es in Trelleborg wieder einen Fahrkartenschalter, dennoch kann aber am Automaten einchecken oder sein Ticket kaufen.

Bild
Auf der mittleren Pier befand ich bis vor einigen Monaten eine Art Terminalgebäude.

Es wurde allerdings schon seit Jahren nicht mehr für den Passagierdienst genutzt.
Mittlerweile wurde es abgetragen, lediglich die Fußgängerbrücke steht noch. Hier wurde die mit der Fahrzeugbrücke verbunden.
Auf dem Bild ist da nicht zu sehen. Wahrscheinlich wird die immer noch durch die Besatzung genutzt.

Bild
Die Skåne hatte bereits vor uns nach Rostock abgelegt.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Insel Hiddensee, die kleine Perle der Ostsee!

Bild


Bild
Ganz klar voraus: Insel Rügen!

Bild


Bild


Bild


Bild
Also die Kreidefelsen sehen immer wieder schön aus.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild
Die Erweiterungsarbeiten mit Liegeplätzen an der Mole scheinen fast fertig zu sein.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild

Die Ausschiffung erfolgte über das Fahrzeugdeck, die Rampe sowie über eine Wendeltreppe zur Fußgängerbrücke.
Dabei entstanden noch die folgenden Aufnahmen. Ein Anblick war das, Leute!

Bild


Bild


Bild
Oh hey, klasse! Mit dem Regio hätte ich bis Richtung Stralsund fahren können :-)!

Bild
50 Loks standen zur Auswahl.

Eine nachträgliche Zählung auf dem Bild ergaben folgende Anzahlen:
→ 01 Abyz-/AByuuz-Wagen
→ 07 Gelenktriebwagen (Baureihe 646)
→ 15 Doppelstockwagen (Steuer- & Mittelwagen)
→ 31 PUmA-Wagen (Steuer- & Mittelwagen)
→ 50 Loks (Baureihen 151 & 155)

Viele weitere Wagen und Loks müssten wohl immer noch weiter im Hinterland von Mukran stehen.

Bild

Ein Fußmarsch bis Dubnitz stand auf dem Programm.
Von dort ging die Fahrt mit dem Bus weiter bis Bahnhof Sassnitz und von dort mit dem Zug Richtung Heimat.

Ich hoffe, dass der Bericht gefallen hat. Im Januar werde ich wieder eine Fahrt unternehmen.
Freut Euch auf einen weiteren Bericht ;-)!


Grüße.
Johannes
Zuletzt geändert von Johannes7 am So 30. Dez 2018, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.

Markus K
Mitglied
Beiträge: 726
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Dezember 2018: Mit der MV nach Sassnitz

Beitrag von Markus K » So 30. Dez 2018, 14:33

Mal wieder ein toller Reisebericht!

Schön das du die seltene Gelegenheit, mit der MV nach Sassnitz zu fahren, genutzt hast :)

Sogar das Werftschild der MV hast du gefunden :shock: meine Suche war damals vergebens... ich hab`s nicht gefunden :cry:

Ich empfand die MV damals im Innenbereich sehr verbaut. Besonders die Kabinengänge waren sehr verwirrend, verwinkelt und unübersichtlich. Das gleiche gilt für den Raum mit den Ruhesesseln, durch den man jedes Mal durch musste, wenn man aufs obere Außendeck wollte. Und darin sah es aus wie in einem Zigeunerlager :?

In Rostock wurde ich mit dem Shuttlebus achtern auf dem mittleren Frachtdeck abgesetzt. Irrtümlicherweise nutzte ich zuerst das falsche Treppenhaus, welches in Nichts führte !? Drei Decks hoch und man stand vor einer Wand …

Eine schöne Sache dagegen sind die seitlichen Überhänge unterhalb der Rettungsboote. So kann man das Schiff beim Fahren von der Seite aus sehen. Eine tolle Perspektive !

Ansonsten ist die MV im Vergleich zur Skane meiner Meinung nach das bessere Schiff!
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

BV1
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 20:22

Re: Dezember 2018: Mit der MV nach Sassnitz

Beitrag von BV1 » So 30. Dez 2018, 15:04

Danke für den schönen Bericht mit den tollen Fotos! Das Lesen und Anschauen waren mir ein Vergnügen und ich freue mich schon auf deinen nächsten Bericht. :)

Sassnitzer
Mitglied
Beiträge: 2600
Registriert: So 27. Dez 2009, 18:51

Re: Dezember 2018: Mit der MV nach Sassnitz

Beitrag von Sassnitzer » So 30. Dez 2018, 15:08

Hallo Hannes,

danke dir für diesen tollen Bericht. Ist ja sehr selten, dass die M-V auf der Königslinie aushilft. Muss zuletzt noch zu Scandlines Zeiten gewesen sein. Und in Sassnitz kam sogar "deine" Sonne kurz raus :D . Viele Grüße und einen guten Rutsch.
Viele Grüße

Sassnitzer

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1635
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Dezember 2018: Mit der MV nach Sassnitz

Beitrag von Johannes7 » So 30. Dez 2018, 15:34

Danke schön =)!

Ja, das war wirklich eine interessante Reise.
Die MV ist wirklich ziemlich verbaut. Aber ich glaube, dass das etwas nach einem späteren Umbau zu tun hat.
Ohja, diese breiteren Decks unter den Rettungsbooten sind wirklich toll! Die Perspektive können meines Erachtens nach nicht viele Schiffe bieten.

Meine erste Fahrt mit den beiden auch noch zur Scandlines-Zeiten. Im August 2010 mit der MV ab Rostock.
Die Aussendecks auf der Skåne sind ziemlich beengt. Ähnelt stark der Finnclipper die von der gleichen Werft kam.
Auf der MV ist mehr Platz, das muss ich sagen. Man muss halt für ein paar schöne Perspektiven schon mal etwas laufen und Treppen steigen ;-)!

Das Werftschild befindet sich an einer Aussenwand eines Treppenhauses, welches mitten in der Cafetaria steht.
An den Glaswänden dort findet der informierte Besucher auch noch ein anderes Überbleibsel aus DFO-Zeiten. Das Markenlogo der Vogelfluglinie.
Auf der Sassnitz waren sie im vorderen Restaurant zuletzt auch noch zu finden.
Hoffentlich werden die beim gegenwärtigen Werftbesuch nicht entfernt.

Viele Grüße,
Johannes

Rueganer
Mitglied
Beiträge: 554
Registriert: So 20. Mai 2012, 00:01

Re: Dezember 2018: Mit der MV nach Sassnitz

Beitrag von Rueganer » Mi 30. Jan 2019, 19:09

Sassnitzer hat geschrieben:
So 30. Dez 2018, 15:08
Ist ja sehr selten, dass die M-V auf der Königslinie aushilft. Muss zuletzt noch zu Scandlines Zeiten gewesen sein.
Ne, solange ist das nicht her. Die ”Meck-Pomm“ musste einmal während eines Wintersturm mitten auf See drehen und wurde nach Sassnitz umgeleitet.

Die ”Skåne“ war auch schon in Sassnitz.

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1635
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Dezember 2018: Mit der MV nach Sassnitz

Beitrag von Johannes7 » Mi 30. Jan 2019, 19:52

Rueganer hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 19:09
Sassnitzer hat geschrieben:
So 30. Dez 2018, 15:08
Ist ja sehr selten, dass die M-V auf der Königslinie aushilft. Muss zuletzt noch zu Scandlines Zeiten gewesen sein.
Ne, solange ist das nicht her. Die ”Meck-Pomm“ musste einmal während eines Wintersturm mitten auf See drehen und wurde nach Sassnitz umgeleitet.
Das müsste am 6. Dezember 2013 gewesen sein. Da war die MV nach einer morgendlichen Abfahrt auf dem Weg von Trelleborg nach Rostock.
Eine Fahrwassertonne muss wohl in den Seekanal gedrückt worden sein und nach einer Weile wurde Richtung Trelleborg gefahren.
Auf Höhe Mön wurde der Kurs dann im rechten Winkel nach Rügen geändert. Mukran wurde kurz vor Mitternacht angelaufen.
Ich habe noch zwei Screenshots von dieser Fahrt gemacht ;)!

Grüße.
Johannes

Sassnitzer
Mitglied
Beiträge: 2600
Registriert: So 27. Dez 2009, 18:51

Re: Dezember 2018: Mit der MV nach Sassnitz

Beitrag von Sassnitzer » Do 31. Jan 2019, 09:18

Johannes7 hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 19:52
Rueganer hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 19:09
Sassnitzer hat geschrieben:
So 30. Dez 2018, 15:08
Ist ja sehr selten, dass die M-V auf der Königslinie aushilft. Muss zuletzt noch zu Scandlines Zeiten gewesen sein.
Ne, solange ist das nicht her. Die ”Meck-Pomm“ musste einmal während eines Wintersturm mitten auf See drehen und wurde nach Sassnitz umgeleitet.
Das müsste am 6. Dezember 2013 gewesen sein. Da war die MV nach einer morgendlichen Abfahrt auf dem Weg von Trelleborg nach Rostock.
Eine Fahrwassertonne muss wohl in den Seekanal gedrückt worden sein und nach einer Weile wurde Richtung Trelleborg gefahren.
Auf Höhe Mön wurde der Kurs dann im rechten Winkel nach Rügen geändert. Mukran wurde kurz vor Mitternacht angelaufen.
Ich habe noch zwei Screenshots von dieser Fahrt gemacht ;)!

Grüße.
Johannes
Das muss mir damals entgangen sein. Wieder was gelernt, vielen Dank für die Info.
Viele Grüße

Sassnitzer

Rueganer
Mitglied
Beiträge: 554
Registriert: So 20. Mai 2012, 00:01

Re: Dezember 2018: Mit der MV nach Sassnitz

Beitrag von Rueganer » Do 31. Jan 2019, 10:10

Genau das mit der verschobenen Fahrwassertonne meinte ich.
Das Schiff wäre eigentlich vorbeigekommen, aber die sich Wichtigmacherei und Aktionismus der Rostocker Hafenbehörden untersagten der ”Meck-Pomm“ das Einlaufen. :roll:

Antworten