Mit der TOM SAWYER zu Ostern nach Trelleborg

Antworten
Markus K
Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Mit der TOM SAWYER zu Ostern nach Trelleborg

Beitrag von Markus K » Sa 27. Apr 2019, 13:46

Am Ostersamstag war ich nach 3 Jahren endlich mal wieder in Trelleborg. Gleichzeitig erfüllte ich mir den lang gehegten Traum und fuhr nach 19 Jahren mal wieder mit der TOM SAWYER. Damals hörte sie noch auf den Namen NILS HOLGERSSON und sah leicht anders aus :lol:

Bild

Los ging es am Samstag, den 20.4.2019 um 8.30 Uhr in Rostock:
Vor dem Shuttlebus noch schnell ein Bild der Guten gemacht, ging es rasch an Bord
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die üblichen Gegenläufer

Bild

Bild

Bild

Bild

Einlaufen in Trelleborg:
Bild

Blick zum Aussichtspunkt "Utkiken"
Bild

Im Hafen hat sich mittlerweile einiges getan...
Bild

Bild

Bild


Ankunft in Trelleborg war um 14.45 Uhr, die Abfahrt erfolgte erst um 22.00 Uhr. Das hieß 7 Stunden Landgang für mich und für die TOM SAWYER "Überliegezeit". Diese wurde für eine Rettungsübung für die Besatzung genutzt für die zeitweise das Backbord-Rettungsboot zu Wasser gelassen wurde.

Seit 2017 steht vor dem Bahnhof dieses Denkmal für die Eisenbahnfährverbindung über die Königslinie nach Sassnitz:
Bild

Bild

Glücklicherweise gibt es in Trelleborg endlich einen fantastischen Fotostandort gegenüber der Eisenbahnfähranleger. Nach einer Stärkung im Cafe am Fuße des alten Wasserturms von Trelleborg und einem Altstadtbummel gings rund ums westliche Hafenbecken zum "Utkiken". Es näherten sich am Horizont bereits die SKANE und die SASSNITZ.

Bild

Bild

Wirklich ein Top Aussichtspunkt! Hier kann man problemlos mehrere Stunden verbringen ...
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Erst gegen 19.00 machte ich mich auf den Weg zurück zum Terminal und lichtete nochmals die TOM SAWYER aus Richtung TT-Fahrzeug-Check-In ab. Einfach ein tolles Schiff! Die lange Werftzeit zum Jahreswechsel 18/19 in Gdansk hat ihrer Optik wirklich gut getan ... auch wenn der erste Rost schon wieder zum Vorschein kommt. Ist ja aber normal ...
Bild


Um 22.00 Uhr ging es gleichzeitig mit der SKANE und der um 20.30 eingelaufenen NILS DACKE zurück nach Rostock.

Fortsetzung folgt!
Zuletzt geändert von Markus K am Mi 5. Jun 2019, 17:27, insgesamt 6-mal geändert.
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Uwe Richter
Mitglied
Beiträge: 1106
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 16:07
Wohnort: Iserlohn

Re: Mit der TOM SAWYER zu Ostern nach Trelleborg

Beitrag von Uwe Richter » Sa 27. Apr 2019, 14:50

Sehr schöner Bericht mit wirklich tollen Fotos ... hat mir gut gefallen. ;)

Die beiden alten TT-Liner Tom Sawyer und Huckleberry Finn sind übrigens immer noch wirklich zu empfehlen.
Ich hatte mir letzten Oktober extra eine Überfahrt auf der HF gebucht. War schön nach über 25 Jahren mal wieder an Bord zu sein.

Grüße und Danke noch einmal,
Uwe & Co.
Alles nautische Fachwissen, jegliche Grammatik & Orthographie ist frei erfunden.
Kein Nörgeln, Kritisieren, Belehren oder in der Luft zerreißen ohne meine Erlaubnis!

Markus K
Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Mit der TOM SAWYER zu Ostern nach Trelleborg

Beitrag von Markus K » Sa 27. Apr 2019, 16:54

Teil 2:

Die Rückfahrt sollte um 22.00 Uhr starten.
Der Shuttlebus ab dem Terminalgebäude fuhr gegen 21.15 Uhr ab und verteilte die etwa 10 Fußpassagiere auf die TOM SAWYER, die NILS DACKE und die SKANE.

Glücklicherweise fuhr der Bus nicht zum Gangway-Turm sondern direkt durch die geöffnete Bugklappe auf das untere Fahrzeugdeck. Noch immer kann man gut die nie genutzten Gleise an Bord erkennen. Eines der vielen Relikte aus der doch recht bewegten Geschichte des Schiffes.
So kann man in den Kabinengängen noch Bilder aus ROBIN HOOD-Zeiten bestaunen, ebenso Überbleibsel aus Zeit als NILS HOLGERSSON. Besonders gut kann man auch die Stellen an Deck erkennen, an denen die Aufbauten 1993 verlängert und wo sie 2001 wieder gekürzt wurden.
Einfach toll …

Bild

Die Zeit bis zum Ablegen konnte man noch für einen Decksrundgang nutzen:
Bild

Bild

Bild

Immer wieder toll anzusehen ist natürlich der mächtige, typische TT-Line-Schornstein. Zum Glück bis heute unverbaut und noch mit damals TT-typischen Schwalbenschwanz:
Bild

Bild

Bild

Auf die Minute genau legten wir in Trelleborg ab. Die SKANE machte sich bereits 10 Minuten eher auf den Weg, die NILS DACKE ebenfalls etwa 5 Minuten vor uns.

Bild

Bild

Bild

Da das Schiff zu Ostern einen ausgedünnten Fahrplan fuhr (wie die SKANE auch) legten wir bereits um 22.00 Uhr (sonst 23.00 Uhr) ab und am morgen erst um 7.00 Uhr (sonst um 6.00 Uhr) in Rostock an. Das heißt 9 Stunden Fahrzeit bis Rostock. Dementsprechend langsam fuhren wir über Nacht, mit etwa 9-11 kn. Die Vibrationen in der Kabine reduzierten sich somit so gut wie auf null.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der nächste Morgen:
Es ist Ostersonntag, der 21.4.2019.
Bild

Aus dem Ostereier-Suchen wird auf der Ostsee nichts, dafür entschädigt der fantastische Sonnenaufgang über der Küste von Mecklenburg aber alle mal.
Bild

Bild

Bild

Als eines der letzten Highlights der Reise kommt kurz vor Warnemünde die 6.00-Uhr Gedser-Abfahrt in Form der BERLIN entgegen
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und noch vorbei an diesem Jubilar: Die BALTICA feiert in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag !
Bild


Mein Fazit:
Die TOM SAWYER ist für ihre 30 Jahre in einem hervorragenden Zustand! Wie schon geschrieben, hat ihr der letzte Werftaufenthalt mehr als gut getan, wahrscheinlich nicht nur optisch, sondern auch technisch.
Im Inneren ist, anders als vorher von mir befürchtet alles sauber und ordentlich. Die Kabinen, und sogar das Bad darin waren blitz-blank sauber. Das habe ich auf jüngeren Fährschiffen schon anders erlebt. Dafür ein großes Lob an das Reinigungs-Team an Bord.
Zum Thema Essen an Bord: Auch hier hatte ich so meine Befürchtungen, wurde aber mehr als Positiv überrascht: Es war die beste Spaghetti Bolognese, welche ich bisher auf einem Schiff gegessen habe! ;) Vielleicht wurden doch wieder richtige Köche eingestellt :lol:

Einen kleinen Nachteil gab es auch:
Anscheinend besteht bei TT bis heute keine Kabinenpflicht für die Nachtabfahrten. Somit liegen in den Kabinengängen, Treppenhäusern und auf den Cafeteria-Sofas über Nacht (teilweise auch tagsüber) einige "Sparfüchse" herum, und das trotz vieler Schilder "no sleeping area". Auch wird gern aus 3 Stühlen ein Bett gebaut.
Das könnte TT meiner Meinung nach noch ändern, zumal die Kabinen ja nicht zu teuer und genug davon vorhanden sind.

Ansonsten hat sich meine zuletzt etwas angeschrappte Meinung über TT wieder eindeutig verbessert ...
Zuletzt geändert von Markus K am Mi 5. Jun 2019, 17:26, insgesamt 2-mal geändert.
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Sassnitzer
Mitglied
Beiträge: 2740
Registriert: So 27. Dez 2009, 18:51

Re: Mit der TOM SAWYER zu Ostern nach Trelleborg

Beitrag von Sassnitzer » Sa 27. Apr 2019, 18:01

Hallo Markus,

ein super Bericht. So tolle Bilder, besonders natürlich von der Sassnitz 8-) , und so ausführlich dokumentiert. Vielen Dank für das mitnehmen und die Mühe des Hochladens. Großes Lob. Eine Frage noch: Wie lange benötigt man bspw. vom Fährhafengebäude bis zum Aussichtspunkt?
Viele Grüße

Sassnitzer

Markus K
Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Mit der TOM SAWYER zu Ostern nach Trelleborg

Beitrag von Markus K » Sa 27. Apr 2019, 18:14

Moin Sassnitzer,
schön das dir der Reisebericht gefallen hat ! :)

Vom Terminalgebäude bis zum Aussichtspunkt sind es in etwa 2,5 km. Man läuft etwa 30 min.

Auf jeden Fall sehr empfehlenswert!

Dann für dich noch ein SASSNITZ-Zuschlag:
Bild

Bild

Bild
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Sassnitzer
Mitglied
Beiträge: 2740
Registriert: So 27. Dez 2009, 18:51

Re: Mit der TOM SAWYER zu Ostern nach Trelleborg

Beitrag von Sassnitzer » Sa 27. Apr 2019, 18:53

:D Was für ein Tag, ich danke dir.
Viele Grüße

Sassnitzer

Benutzeravatar
BV1
Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 20:22

Re: Mit der TOM SAWYER zu Ostern nach Trelleborg

Beitrag von BV1 » Sa 27. Apr 2019, 19:36

Hallo Markus,

auch von mir ein ganz großes Dankeschön für diesen tollen Bericht mit den vielen sehr gelungenen, stimmungsvollen Aufnahmen, auf denen die Schiffsatmosphäre richtig gut rüberkommt! Man merkt dir die Begeisterung für die Tom Sawyer richtig an, und das freut mich für dich. :) Ist aber ja auch ein hübsches Schiff!

Tritschi Creutz
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Mo 25. Mär 2019, 22:20

Re: Mit der TOM SAWYER zu Ostern nach Trelleborg

Beitrag von Tritschi Creutz » Sa 27. Apr 2019, 20:07

Hej Markus,

Ein ganz ganz toller Bericht mit tollen Fotos. So macht Urlaub Spaß...
Viele Grüße...die Tritschi

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1734
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Mit der TOM SAWYER zu Ostern nach Trelleborg

Beitrag von Johannes7 » Mo 6. Mai 2019, 17:48

Moin Markus,

da ist man mal eine Woche nicht im Lande (sondern oberhalb des Polarkreises) und da lädst Du uns einen tollen Bericht hoch.
Der gefällt mir. Da sind auch brilliante Aufnahmen bei! Sehr schön.

Etwas zum Aussichtspunkt meinerseits: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopi ... =14&t=7396.

Man bekommt ja fast wieder Lust raus zufahren.
Aber lange muss ich ja nicht mehr warten, Rostock - Trelleborg, Kopenhagen - Rönne & Rönne - Sassnitz warten ja schon auf mich ;-)!

Grüße.
Johannes

Markus K
Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Mit der TOM SAWYER zu Ostern nach Trelleborg

Beitrag von Markus K » Mo 6. Mai 2019, 19:01

Moin Johannes,
ja der Aussichtspunkt ist wirklich absolut spitze! In Trelleborg war ja sonst immer etwas problematisch einen guten Fotostandort zu finden …
Man kann nur hoffen, das der Aussichtspunkt auch nach dem Ausbau dieses Hafenteils zum Wohngebiet weiterhin bestehen bleibt :?

Übrigens hatte ich mir für die Hin- und Rückfahrt die 2-Bett-Außenkabine Frontlage (NR. 4110, ganz rechts) gegönnt. Die einzige ihrer Art (und mit Doppelbett) an Bord. Alle anderen Kabinen zur Front sind bei TS und HF 4-Bett Kabinen oder Behindertengerechte.
Jedoch muss diese Kabine ursprünglich ebenfalls eine 4-Bett-Kabine mit jeweils längs stehenden bzw. zu klappenden Betten gewesen sein, denn rechts und links an den Decken gab es Lichtschalter. Ich vermute daher, das diese Kabine 1993 beim Umbau zu NILS HOLGERSSON zu einer 2-Bett-Kabine mit Doppelbett umgebaut wurde.
Im Inneren finden sich die typischen Designelemente der späten 80er Jahre wie das Radio, der Schreibtisch usw. Ähnlich wie bei Viking Lines MARIELLA. Die beiden Stühle stammen aus den 1990er, wahrscheinlich ebenfalls von 1993. Die gleichen kann man auch auf der RH oder ND finden …

Zu erwähnen sei nochmals, das die Kabine, entgegen meiner Erwartungen, wirklich blitz-blank sauber war. Auch die sonst siffigen Silikonnähte der Dusche waren wie neu (oder vielleicht sogar neu ?!). Eventuell liegt es daran, das diese Kabine aufgrund des höheren Preises nicht so oft gebucht wird und daher noch nicht so sehr "abgewohnt" ist ...
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Antworten