Mit dem "Combicarrier" nach Trelleborg und zurück

Antworten
Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 904
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Mit dem "Combicarrier" nach Trelleborg und zurück

Beitrag von Markus K »

Zwischen Weihnachten und Silvester 2019 ergab sich endlich einmal die Möglichkeit mit einem der TT-Line-"Combicarrier" als Fußpassagier von Travemünde nach Trelleborg und direkt wieder zurück zu fahren!
Bisher machte TT-Line es einem als Fußpassagier nicht leicht, eines dieser beiden Schiffe zu "erleben" !
Bis zur Eröffnung der Polen-Route und dem dadurch eingetretenen täglichen Schiffsroulette bei TT war es Fußpassagieren nicht möglich auf den beiden Schiffen NILS DACKE und ROBIN HOOD mitzufahren.
Beim heutigen normalen Betrieb der Schiffe wechselt der neue Zielhafen nach dem Verlassen von Trelleborg meißt, sodass man nicht mit dem gleichen Schiff in den Ausgangshafen zurück fahren kann (außer NH &PP).

Durch den ausgedünnten Weihnachtsfahrplan sowie den gleichzeitigen Werftaufenthalt von 3 Schiffen bei TT hat es nun endlich einmal geklappt:
Es ging mit der ROBIN HOOD am Abend des 27.12. von Travemünde mit nächtlichen Zwischenstopp in Rostock nach Trelleborg. Nach 2-stündigen Aufenthalt dort auf gleiche Weise wieder zurück!

Vom Hafenhaus aus erkennt man schon das Objekt der Begierde: Die ROBIN HOOD :)
Wie immer zur Weihnachtszeit mit einem Baum geschmückt!
Bild

Außerdem in Blickweite die EUROPALINK sowie die Schwester FINNMAID, welche an diesem Tag eine Abfahrt nach Helsinki aussetzte:
Bild


Die Abfahrt sollte an diesem Tag bereits um 21.00 Uhr sein. Der Shuttlebus fuhr mich bereits um 19.15 Uhr zum Schiff. Ein Glücksfall wie sich herausstellte. Denn die Abfahrt war so gut wie ausgebucht. Da ich aber als erster (vor den LKW- und PKW-Passagieren) an Bord war, konnte ich in Ruhe die komplette Inneneinrichtung ablichten!
Anschließend wurden erst einmal die sehr weitläufigen Außendecks inspiziert:
Hier kann sich so mancher Neubau eine Scheibe abschneiden!
Bild

Bild

Bild

Bild

Wie sich herausstellte war der Weihnachtsbaum eigentlich nur ein beleuchtetes Gestell: :lol:
Bild


Pünktlich um 21.00 Uhr ging es los:
Bild

Vorbei an den beiden Schwestern:
Zwei Star-Klasse-Schiffe gleichzeitig am Skandinavienkai hatte ich auch lange nicht mehr gesehen...
Bild

Hier beim nächtlichen Zwischenstopp gegen 0.30 Uhr in Rostock:
Bild


Fortsetzung folgt!
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 904
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Mit dem "Combicarrier" nach Trelleborg und zurück

Beitrag von Markus K »

Und weiter geht es:

Ankunft in Trelleborg war um 7.30 Uhr.
Die SKANE stampfte schon mit den Hufen machte sich gleich nach unserem Einlaufen auf den Weg nach Rostock. Eigentlich merkte man in Trelleborg gar nicht, das die Reedereien zu dieser Zeit einen ausgedünnten Fahrplan fuhren.
Bild

Bild

Gleich nach dem Auslaufen der SKANE lief der zweite "Combicarrier", die NILS DACKE, aus Swinemünde kommend ein:
Sie scheint einen echten Weihnachtsbaum zu haben! :)
Bild

Bild

Bild

Kaum war die NILS DACKE im Hafen machte sich die SASSNITZ auf den Weg zum gleichnamigen Hafen:
Mein Vorsatz für 2020: Mit diesen beiden Schiffen auch endlich einmal mitfahren! :lol:
Bild

Bild

Bild

Dann kehrte erst einmal Ruhe im Hafen ein:
Bild

Bild

Bild

Diese Ruhe währte nicht lange: Die COPERNICUS näherte sich aus Swinemünde kommend:
Schön das Schiff mal im Dienst zu sehen. Zuletzt sah ich sie Anfang Mai 2018 während ihres Umbaus in Stettin (https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopi ... s&start=70)
Der Wettergott meinte es ebenfalls gut und ließ die Sonne im richtigen Moment scheinen! :P
Bild

Bild

Es näherte sich die Abfahrt um 9.30 Uhr:
Bild

Bild

Und los ging es: Die COPERNICUS und NILS DACKE sehr fotogen im Morgenlicht:
Bild

Bild

Bild

Die Ostsee selbst war an diesem Tag wieder einmal glatt wie ein Ententeich … bei Temperaturen etwas unter Null und leichtem Wind war es jedoch bitter kalt und man hielt nicht lange an Deck aus.
Bild

Vorsichtshalber noch den Schornstein mit den Kreidefelsen von Møn im Hintergrund fotografiert. Nicht das TT doch noch auf die Idee kommt, auch hier wie bei der Schwester Scrubber samt neuer Schornsteine installieren zu lassen. Die Originalen sehen immer noch am besten aus!
Bild

Bild

Nun merkte man aber doch, das die Reedereien ihre Abfahrten reduziert hatten. Kein einziger Gegenläufer kam Entgegen. Weder nach Trelleborg, noch nach Malmö …
Bild

Also ging man etwas auf Spurensuche zur Geschichte des Schiffes und wurde auch gleich fündig:
An den Rettungsbooten kann man noch gut den Namen NILS DACKE sowie ganz leicht den ehemaligen Heimathafen Nassau erkennen:
Bild

Die Zeit verging und schon näherte sich Warnemünde:
Bild

Endlich kam auch ein Gegenläufer:
Die NILS HOLGERSSON machte sich auf de Weg nach Trelleborg. Und wieder meinte es der Wettergott gut und ließ die Sonne herauskommen:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hier die neue ROSTOCKER 7. Man beachte den begehbaren "Spoiler" am Heck!
Bild

Gefolgt von der BERLIN ging es zum Überseehafen:
Bild

Bild

Bild

Hier das gleiche Spiel wie am Morgen in Trelleborg.
Nach unserem Anlegen machte sich die SKANE wieder auf den Weg.
Bild

Bild

Planmäßig um 15.30 Uhr machte sich auch die nun nur noch halbvolle ROBIN HOOD wieder auf den Weg.
Bereits kurz nach dem Auslaufen aus Warnemünde wurde es bereits dunkel … der größte Nachtteil der kalten Jahreszeit :?
Bild

In Travemünde wartete an diesem Tag die FINNTRADER. Auch die Malmö-Schiffe fuhren den ruhigen Fahrplan mit der Ankunft am Morgen und der Abfahrt erst am Abend.
Bild

Bild


Alles in allem war es wieder einmal eine wunderbare Fahrt! Die "Combicarrier" sind besser ausgestattet als man es von einem solchen Schiffstyp erwartet. Alles ist blitzblank sauber. Die Besatzung sehr freundlich. Das Speiseangebot war ebenfalls besser als erwartet. Es wurde sogar während der gesamten Reise 5x Buffet angeboten! (Abends, Früh, Vormittags, Mittags, Abends)
Das Schiff selbst auch während der Fahrt mit höheren Geschwindigkeiten nahezu vibrationsfrei!

Und vor allem ist die Innenausstattung noch nicht so abgewohnt wie auf dem "Premium"-Schiff NILS HOLGERSSON, trotz des höheren Alters!

Es folgen demnächst noch Innenaufnahmen der ROBIN HOOD, dem eigentlichen Highlight des Schiffes!
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1817
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Mit dem "Combicarrier" nach Trelleborg und zurück

Beitrag von Johannes7 »

Moin Markus und frohes Neues allerseits!

Vielen Dank für Deinen tollen Reisebericht. Sowas hat wieder gefehlt. Ich sollte im neuen Jahr auch mal wieder einpaar alte Routen befahren.
Mit dem Hüpfer über Rostock hab ich allerdings auch schon mehrfach geliebäugelt.
Bei der ersten Fahrt war hinter uns eine der alten beiden Gedser-Fähren im Neuen Strom bzw. Seekanal, das war ein klasse Anblick.

Anbei der Bericht aus 2014: https://forum-schiff.de/phpBB3/viewtopi ... =14&t=6080
Markus K hat geschrieben:
Mi 1. Jan 2020, 11:57
Und weiter geht es:

[...]

Also ging man etwas auf Spurensuche zur Geschichte des Schiffes und wurde auch gleich fündig:
An den Rettungsbooten kann man noch gut den Namen NILS DACKE sowie ganz leicht den ehemaligen Heimathafen Nassau erkennen:
Bild

[...]
Ja, das konnte auch 2016 auf der MAZOVIA bewundert werden. Dort ließen sich nähmlich die Rettungsboote der COPENHAGEN finden :mrgreen: !

Bild


Bild

Nochmals Danke für den tollen Jahresbeginn und gute Fahrt.

Gruß.
Johannes

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 904
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Mit dem "Combicarrier" nach Trelleborg und zurück

Beitrag von Markus K »

Im Kabinengang auf Deck 7 hängt dieses Bild:
Wem also an Bord der ROBIN HOOD die Geschichte von Nils Dacke interessiert ist hier genau richtig! :lol:
Bild
Zuletzt geändert von Markus K am So 5. Jan 2020, 16:14, insgesamt 13-mal geändert.
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 904
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Mit dem "Combicarrier" nach Trelleborg und zurück

Beitrag von Markus K »

Auf Deck 9 findet der Schiffsfreund dieses Highlight:
Einen Hinweis auf die Taufpatin findet man nicht. Weiß einer von Euch wie diese damals hieß?
Bild
Zuletzt geändert von Markus K am So 5. Jan 2020, 16:15, insgesamt 1-mal geändert.
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Sassnitzer
Mitglied
Beiträge: 2746
Registriert: So 27. Dez 2009, 18:51

Re: Mit dem "Combicarrier" nach Trelleborg und zurück

Beitrag von Sassnitzer »

Moin Markus,

ein gesundes Neues Jahr wünsche ich dir. Danke für deinen tollen Bericht mit vielen Bildern. So eine Tour zwischen des Jahren ist sicherlich sehr entspannt. Auch die Sassnitz hatte ja ihr Weihnachtsbaumgestell wieder aufgestellt :D . Sehe ich jedes Jahr gern wieder.

Viele Grüße.
Viele Grüße

Sassnitzer

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 904
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Mit dem "Combicarrier" nach Trelleborg und zurück

Beitrag von Markus K »

Danke Sassnitzer! Das wünsche ich Dir auch :)

Ich bin nun noch auf der Suche nach Bildern der Inneneinrichtung der damaligen NILS HOLGERSSON und PETER PAN (1993-2001), heute TS und HF.
Auch über eben solche der ROBIN und NILS DACKE von 1995 würde ich mich freuen!

Weiterhin bin ich auf der Suche nach den Namen der Taufpatinen der ROBIN HOOD und NILS DACKE von 1995.

Hat vielleicht einer Bilder aus dieser Zeit? Oder kennt einer die Namen der Taufpatinen?
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Benutzeravatar
BV1
Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 20:22

Re: Mit dem "Combicarrier" nach Trelleborg und zurück

Beitrag von BV1 »

Hallo Markus,

auch von mir vielen herzlichen Dank für diesen herrlichen Reisebericht! Insbesondere die wunderbaren Nacht- und Dämmerungsaufnahmen habe ich genossen. Einfach schön! Ich freue mich, dass ich virtuell dabei sein durfte! :)

Bei der Copernicus sieht es für mich irgendwie ein bisschen so aus, als wäre der Schornstein nach vorn abgeknickt - ein etwas eigenwilliges Design! ;)

Johannes7 hat geschrieben:
Mi 1. Jan 2020, 13:34
Ich sollte im neuen Jahr auch mal wieder einpaar alte Routen befahren.
Da würde ich doch gern schon einmal einen Reisebericht vorbestellen! :lol:

Antworten