Eine Tagestour mit der SASSNITZ ... das erste (und letzte ?) Mal ...

Antworten
Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 1117
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Eine Tagestour mit der SASSNITZ ... das erste (und letzte ?) Mal ...

Beitrag von Markus K »

Eine Tagestour mit der SASSNITZ ... das erste Mal ... und wahrscheinlich letzte Mal … :cry:

Nachdem nun die traurige Nachricht von Stena kam, das die Linie Trelleborg-Sassnitz eingestellt werden soll und somit die Zukunft der SASSNITZ in der Ostsee etwas ungewiss ist, habe ich einmal diesen kleinen Reisebericht von meiner ersten (und wahrscheinlich leider letzten) Fahrt mit dem Schiff erstellt.

Wie es das Schicksal wollte, unternahm ich, nach jahrelangen überlegen und einplanen einer solchen Fahrt, am 8.3.2020 eine Tagestour mit ihr von Trelleborg nach Mukran und wieder zurück.
Wie sich später herausstellen sollte, war das nächste Wochenende gleichzeitig ihr letztes auf der angestammten Strecke! :(

Zur Anreise:
Am Samstag, den 7.3.2020, ging es um 23.00 Uhr mit der NILS DACKE über Nacht von Rostock nach Trelleborg.
Bild

Da kommt sie auch schon:
Bild

Der zweite Tag:

Die SASSNITZ schlummert noch an ihrem Anleger in Trelleborg. Mit ihr wollte ich mir einen schönen Tag machen … :lol:
Bild
Da die NILS DACKE bereits um 6.00 Uhr in Trelleborg anlegte blieb genügend Zeit um nochmal rüber zum Utkiken zu gehen. Etwas Beeilung war angesagt, denn bereits um 7.00 Uhr sollte die NILS DACKE wieder nach Swinemünde ablegen.
Gut sieht sie wieder aus nach ihrem Werftaufenthalt in Bremerhaven:
Bild

Bild

Kurz zuvor legte auch die MECKLENBURG-VORPOMMERN an und lag nun neben ihrer kleineren Schwester schön vor dem Sonnenaufgang:
Bild

Bild

Bild

Anschließend ging es zurück zum Terminal. Zusammen mit einigen Wochenend-Tagestouristen, welche mit Sackkarren bewaffnet zum Terminal kamen wurden wir um 9.15 Uhr endlich zur SASSNITZ gebracht. Auf dem oberen Autodeck wurden wir abgesetzt. Hier standen schätzungsweise noch 20 PKW. Das war`s … keine LKW, keine Züge …
Das das Schiff heute nicht mehr großartig Fracht transportiert kann man auch am Zustand der Frachtdecks erkennen. Alles sauber und frisch lackiert. Man könnte fast vom Boden essen. Ein Vor- und Nachteil für`s Schiff …
Bereits 9.35 Uhr, also 10 min eher, ging es schon los:
Bild

Vorbei an der MV ...
Bild

Bild

... und der "Langen" (PETER PAN) ging es hinaus auf die Ostsee. Und gleich fing es auch an ordentlich zu schaukeln:
Bild

Gegenläufer sollten laut vorher, akribisch vorbereiteten Fahrplan, erst gegen 10.30 Uhr in Form der ROBIN HOOD kommen. Also erst mal in Ruhe im großen Buffet-Restaurant mit Frontblick frühstücken. Das Wasser spritzte teilweise bis an die Restaurantfenster! (Das Essen an Bord ist übrigens erste Klasse! Wirklich lecker!)
Bild

Und da ist sie schon: Die ROBIN HOOD kam an diesem Tag aus Swinemünde:
Bild

Bild

Der Seegang legte sich nun etwas und der Wind ließ auch nach. Zeit für einen Decksrundgang:
Bild

Bild

Bild

Bild

Aus dieser Perspektive ähnelt der Schornstein dem der HUCKLEBERRY FINN bzw. TOM SAWYER:
Bild

Bild

Noch immer sind die Relikte aus DFO-Zeiten am Schornstein sichtbar:
Bild

Bild

Bild

Bild

Nun kam auch endlich die Sonne heraus und ermöglichte noch bessere Aufnahmen:
Bild

Die Kreidefelsen von Rügen kommen in Sicht:
Bild

Die kleine BINZ kämpfte sich durch die Wellen in Richtung Sassnitz. Die Passagiere auf dem Bug hatten bestimmt ihren Spaß:
Bild

Bild

Blick zum Sassnitzer Stadthafen:
Bild

Und schon ist Mukran in Sicht:
Bild

Bild

Aufgelegt im Hafen lag der russische Kabel- und Rohrleger FORTUNA:
Bild

Gleich nach dem Anlegen wurde der Bordershop von den Sackkarren-Touristen gestürmt: :lol:
Bild

Die Rückfahrt verbrachte ich dann hauptsächlich im Inneren. Probierte mal die Ruhesessel aus. Besuchte nochmals das Buffetrestaurant und auch mal die Cafeteria. Das Speiseangebot in letzterer ist eindeutig noch aus Scandlines-Zeiten. Aber ebenfalls sehr lecker!

Als Gegenläufer kam dieses Mal die COPERNICUS auf ihrem Weg nach Swinemünde:
Bild

Bild

Am Abend gegen 19.30 Uhr erreichten wir schließlich wieder Trelleborg.
Am Anleger dieses Mal die SKANE und die NILS HOLGERSSON sowie die GALILEUSZ
Bild

Bild

Bild

Um 19.45 Uhr legten wir an.
Dieses Mal kam der spezielle Shuttlebus mit eigener seitlicher Laderampe für die vollgepackten Sackkarren!

Über Nacht sollte es wieder mit der NILS DACKE zurück nach Rostock gehen.
Diese legte jedoch erst um 22.00 Uhr aus Swinemünde kommend an, der Shuttlebus sollte gegen 22.30 Uhr kommen.

Also noch fast 3 Stunden Zeit.
Eigentlich wollte ich nochmals rüber zum Utkiken und ein paar Nachtaufnahmen machen. Jedoch fing es nun an zu regnen :?
Also musste man im Terminal warten
Von der NILS DACKE aus dann noch ein abschließender Blick zur SASSNITZ. Hoffentlich hat man sie nicht zum letzten Mal gesehen .... :roll:
Bild


Alles im allen eine sehr schöne Tagestour mit der guten alten SASSNITZ!
Die Besatzung ist sehr nett, das Essen an Bord äußerst lecker, das Schiff im Inneren sehr sauber (ein großes Lob auch hier an die Besatzung) und die Strecke auch recht interessant.
Vielleicht klappt es mit einer erneuten Fahrt auf der SASSNITZ irgendwann auf einer anderen Strecke ...
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers. Benutzung nur auf Nachfrage.

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 1117
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Eine Tagestour mit der SASSNITZ ... das erste (und letzte ?) Mal ...

Beitrag von Markus K »

Und nun eines der Highlights bzw. der Besonderheiten an Bord der SASSNITZ:
Erstmals hatte ich eine Kabine unter der Wasserlinie: Auf Deck 2! Unter dem Eisenbahndeck! Hatte ich noch nie....
Nun werden sich manche Fragen, warum man für einen Tagestrip eine Kabine braucht?!
Nun, erstens hatte ich keine Lust mein Gepäck den ganzen Tag mit mir herum zu schleppen und zweitens haben mich diese Kabinen einfach einmal interessiert. ;)
Kurioserweise waren die Kabinen, wenn man sie über die schwedische Stena-Seite buchte, um die Hälfte günstiger als über die deutsch Seite. Also über Schweden gebucht … (die Preise für das Buffet sind bei beiden Seiten gleich!)

Zur Kabine sei zu sagen, das diese entgegen meiner Erwartungen wirklich richtig sauber war! Hier merkt man, das die Kabinen auf der SASSNITZ anscheinend selten bis sehr selten benutzt werden.
Auch einige Relikte aus alten, teilweise noch DDR-Zeiten sind zu finden: Zum Beispiel die manuelle Lüftungsverstellung (geholfen hat sie nichts, es war eiskalt in der Kabine!), der Lautsprecher wirkt älter als 1989 (eher 60er) usw. Das Bett scheint eher aus den 90ern zu sein und der Teppich wahrscheinlich sogar erst von Stena.
Sehr geräumig war sie außerdem und sehr ruhig! Trotz das nicht weit entfernt die Maschinen seinen Dienst tut.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Jetzt noch ein Blick in die Kabinengänge:
Bild

Bild

Hier war es ebenso eisig. Aber auch hier findet man Relikte aus allen Epochen des Schiffs:
-das Büro (heute natürlich unbesetzt, aber das Licht war an) des Kabinenschaffners:
Bild

Bild

Die kleine Holzkiste für die Kabinenkarten:
Bild

Und die Sicherheitsanweisungen und Beschreibung der Alarmsignale aus TS-Line-Zeiten. Links daneben hängt die aktuelle Version von Stena:
Bild

Bild
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers. Benutzung nur auf Nachfrage.

ktmb
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: So 31. Jul 2016, 15:34

Re: Eine Tagestour mit der SASSNITZ ... das erste (und letzte ?) Mal ...

Beitrag von ktmb »

Hänge hier auch noch einen Reisebericht von mir aus dem Jahr 2016 an.

https://www.ice-treff.de/index.php?id=431604

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2143
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Eine Tagestour mit der SASSNITZ ... das erste (und letzte ?) Mal ...

Beitrag von Johannes7 »

Hallo Markus.

Tausend Dank für diesen tollen Reisebericht. Dann hat es mit Deinem Besuch des Spotterhügels in Trelleborg doch ganz gut geklappt.

Als Stena die Fähren der Königslinie 2012 übernahm, wurde auch der zuvor von Scandlines durchgeführte Kabinenverkauf abgeschafft.
Aus Scandlines-Zeiten habe ich hier noch einen Kassenbon für eine Kabine liegen ;-)! Ebenso alle meine Fahrscheine ...
Markus K hat geschrieben:
Fr 10. Apr 2020, 17:01
[...]
Nun werden sich manche Fragen, warum man für einen Tagestrip eine Kabine braucht?!
[...]
Seit zwei Jahre (glaube ich) wurden Kabinen wieder zur Buchungangeboten. Jedoch wurde ein festes Kontingent für Fernfahrer ausgeklammert.
Ein Fernfahrer sollte doch auch einmal etwas Ruhe bekommen.
Wenn die SASSNITZ in der Hochsaison proppenvoll war, wäre auch dem Reisenden ein Rückzugsort ganz genehm gewesen.
Markus K hat geschrieben:
Fr 10. Apr 2020, 17:01
[...]
Zur Kabine sei zu sagen, das diese entgegen meiner Erwartungen wirklich richtig sauber war!
Hier merkt man, das die Kabinen auf der SASSNITZ anscheinend selten bis sehr selten benutzt werden.
[...]
Naja. Die wurden ja auch von vor ein oder zwei Jahren erst überarbeitet.

In den Jahrein denen ich mit der SASSNITZ unterwegs war, konnte in den meisten Fällen eine Verbesserung für den Passagier festgestellt werden.

Sobald die Reisesperre für Rügen aufgehoben wird und die SASSNITZ noch in Mukran liegt, muss ich hin, um die letzten Bilder zu machen!
ktmb hat geschrieben:
Fr 10. Apr 2020, 17:22
Hänge hier auch noch einen Reisebericht von mir aus dem Jahr 2016 an.
https://www.ice-treff.de/index.php?id=431604
Vielen Dank auch dafür. Hat mir gefallen. Das war ja eine schöne Rundreise :D !

Grüße.
Johannes
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.

ship0770
Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 21:05

Re: Eine Tagestour mit der SASSNITZ ... das erste (und letzte ?) Mal ...

Beitrag von ship0770 »

Hier ein Auszug vom Brandschutzplan Deck 2 mit dem Kabinen-Grundriss:

Bild

Das Foto habe ich am 23.02.2019 auf der Reise von Rostock nach Trelleborg aufgenommen. In meiner Kabine (Nr. 2/202 neben der Deckswerkstatt) war es allerdings nicht sehr ruhig, irgendwo störte ein Kompressor periodisch die Nachtruhe. Es war aber irgendwie ein unheimliches Gefühl, geschützt zwischen den Schotten unterhalb der Wasserlinie zu nächtigen.

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 1117
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Eine Tagestour mit der SASSNITZ ... das erste (und letzte ?) Mal ...

Beitrag von Markus K »

Ich hatte Kabine 23 (heute 223). Dahinter liegt der Raum für "saubere Wäsche“. Herrlich ruhig! :lol:
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers. Benutzung nur auf Nachfrage.

Benutzeravatar
shipfriend
Mitglied
Beiträge: 309
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: Eine Tagestour mit der SASSNITZ ... das erste (und letzte ?) Mal ...

Beitrag von shipfriend »

Moin Markus,

Vielen Dank für den tollen Bericht!
So eine Tagestour hätte mir auch gefallen - da es die letzte Fahrt war, hat dies ja nochmals einen besonderen Wert!
Hoffentlich kann die Sassnitz noch auf eine Zukunft blicken, die sich in der Ostsee abspielt, und nicht auf dem Strand in Alang... :?

Ich werde Anfang Mai auch wieder los ziehen, über Rostock nach Trelleborg soll es gehen, zurück nach Swinemünde - natürlich mit TT-Line wieder.
Gruß Max
-20 eigens gemachte Kreuzfahrten mit 10 verschiedenen Reedereien
-verschiedene Fährfahrten mit 11 verschiedenen Reedereien

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 1117
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Eine Tagestour mit der SASSNITZ ... das erste (und letzte ?) Mal ...

Beitrag von Markus K »

Dann mal noch ein paar Nachtaufnahmen der Außendecks:

Bild

Bild

Und mal ein Panorama:
Bild

Bild

Bild

Bild
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers. Benutzung nur auf Nachfrage.

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2143
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Eine Tagestour mit der SASSNITZ ... das erste (und letzte ?) Mal ...

Beitrag von Johannes7 »

Mensch, wie überwiegend und makellos sauber alles erscheint! Als würde sie nie abbestellt werden ...

Sie sollte doch wenigstens in der Flotte bleiben. Wenn es wieder aufwärts geht, kann sie wieder zusätzlich ab Rostock eingesetzt werden.
Es wäre besser, weil dann eine gewisse Flexibilität im Schiffseinsatz auf Rostock - Trelleborg vorhanden wäre.
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.

Benutzeravatar
BV1
Mitglied
Beiträge: 201
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 20:22

Re: Eine Tagestour mit der SASSNITZ ... das erste (und letzte ?) Mal ...

Beitrag von BV1 »

Hallo Markus,

auch von mir ein ganz herzliches Dankeschön für deinen tollen Bericht mit einfach wundervollen sowie interessanten Aufnahmen! :)

Ich freue mich für dich, dass du es gerade noch rechtzeitig geschafft hast, diese Tour zu unternehmen!

Antworten