Von Insel zu Insel

Antworten
ktmb
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: So 31. Jul 2016, 15:34

Von Insel zu Insel

Beitrag von ktmb »

Hej,
im letzten Urlaub auf Usedom in Juli 2019 ging es mit der Mönchgut von Peenemünde nach Göhren/Rügen und zurück von Binz nach Peenemünde bzw. Kölpinsee. Mich hatte diese Verbindung immer schon einmal gereizt. Am Morgen war die See ruhig, obwohl auf dem offenen Teil des Seewegs nach Rügen die Dünung schon deutlich spürbar wurde. Auf der Rückfahrt waren das Schiff voller und auch das Meer unruhiger, was sich deutlich zeigte. Mir konnte es nur recht sein. Zwischen Göhren und Binz wurde der Rasende Roland genutzt, in Binz bei der Fischräucherei Kuse eingekehrt und nach einem erfrischenden Bad in der Ostsee ging es kurz vor drei wieder zum Anleger auf der Strandbrücke von Binz. Die Hin- und Rückfahrt zum Hafen in erfolgte mit der UBB. Vielleicht lässt sich das in diesem Jahr einmal wiederholen, wenn uns die Dänen nicht nach Bornholm lassen. ;)

Hier nun einige Bilder vom Ausflug auf die Insel Rügen:

Bild

Start am Bahnhof Kölpinsee um 07:45 Uhr

Bild

Mit der UBB ging es dann mit einmaligem Umstieg in Zinnowitz nach Peenemünde.

Bild

Endstation Peenemünde (Es waren doch noch gute 15 Minuten bis zum Hafen.)

Bild

Da lag auch schon die Mönchgut im Hafen von Peenemünde.

Bild

Ausfahrt vom Peenestrom zur Ostsee

Bild

Blick durch den vorderen Salon auf den Greifswalder Bodden (links) und rechts die Ostsee

Bild

Wir hatten es uns auf dem Achterdeck bequem gemacht.

Bild

Thiessow in Sicht

Bild

Bild

Bild

Bild

Göhren in Sicht

Bild

Bild

Das Ostseebad Göhren ist erreicht.

Bild

Mit dem Rasenden Roland ging es nach Binz.

Bild

Pause am Strand nach Einkehr bei der Fischräucherei Kuse und erfrischendem Bad in der Ostsee. (Von allen Stränden auf Rügen und Usedom finde ich Wasser, Sand und Badeerlebnis am Binzer Strand am besten. Hat irgendwie etwas von einer Lagune.)

Bild

Früher ging es auch über Stettin nach Binz.

Bild

Die Mönchgut nähert sich dem Anleger auf der Binzer Seebrücke.

Bild

Wir machten es uns bei Tee und Kuchen im großen Salon gemütlich. Das Schiff war auf der Rückfahrt bis Göhren sehr voll. Danach war es wieder überschaubar.

Bild

Letzter Blick auf Göhren

Bild

Der Seegang war doch deutlich spürbar. Die Greifswalder Oie ist auch sichtbar.

Bild

Wieder in ruhigerem Fahrwasser

Bild

Insel Ruden und ehemaliger Funkturm der NVA http://www.lostareas.de/Sonstiges/Peene ... _Haupt.htm

Bild

Bild

Bild

Der UBB-Pendelzug Peenemünde-Zinnowitz

OK. Irgendwie fehlt noch dieser markante Gebäudekomplex des ehemaligen Kraftwerks Peenemünde. Davon gibt es aber Bilder in einem nächsten Reisebericht über ein bekanntes Fahrgastschiff aus Stralsund, das jetzt nicht mehr dort fährt, sondern in Wolgast stationiert ist.

Vielen Dank für das Anschauen und Kommentare/Ergänzungen!

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2143
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Von Insel zu Insel

Beitrag von Johannes7 »

Moin ktmb,

von mir bleibt ein Dankeschön da. Sehr erfrischend, so ein Bericht von einer kleinen Fahrt nach Rügen.
Das war sicher eine entspannte Fahrt, so ohne Massen an Fahrgästen, oder?
Ich war ja schon sehr lange nicht mehr in Peenemünde am Hafen unterwegs. Da wurde ja einiges getan.
Sieht ja alles sehr neu aus. Ich kann mich noch an diese alten unwegsamen Betonplatten und alten Kaianlagen erinnern.

Ich werd´ auch bald wieder eine schöne Boddenfahrt machen. Mal schauen, ob ich da auch einen kleinen Bericht zusammen bekomme ;) !

Grüße.
Johannes
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.

ktmb
Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: So 31. Jul 2016, 15:34

Re: Von Insel zu Insel

Beitrag von ktmb »

Hej Johannes,

die Fahrgäste von Peenemünde bis nach Göhren (und auch auf dem Rückweg ab Göhren) waren sehr überschaubar. Es wird also erst ab Göhren und den weiteren Zustiegsorten (Sellin und Binz) richtig voll. Aber einen Liegeplatz braucht die Mönchgut ja schon. An den Seebrücken geht das wohl nicht. Andererseits ist es doch wirklich eine gute Verbindung für Radfahrer usw., die auf die andere Insel wollen. Auf der Rückfahrt ab Binz war es dementsprechend voll, aber ein Plätzchen für drei haben wir noch bekommen. In Peenemünde war ich auch erst das erste Mal. Das erinnerte mich ein bißchen von den Industrieanlagen her an Bitterfeld. Der Anleger im Hafen ist scheinbar sehr neu. Die UBB hätte nur noch einige Meter bis zum Hafen hin verlängert werden sollen. So (ver-)läuft es sich doch schon etwas.

Grüße
Jörg

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2143
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Von Insel zu Insel

Beitrag von Johannes7 »

Nabend Jörg,

den Rasenden Roland hast Du ja auch noch mitgenommen. Coole Sache :) .
Ja, wenn Nachfrage bestünde, könnte die UBB weiter bis zum Hafen fahren.
In Ueckermünde wurde das vor wenigen Jahren so gemacht und die neue Endstation heißt Stadthafen.

Anbei noch zwei Bildchen aus dem August 2010. Da kam ich auch mit der "Adler Mönchgut" aus Binz wieder in Peenemünde an.

Bild
Ich hätte damals nie gedacht, dass dort links einmal ein kleiner Jachthafen entstehen würde.
Rechts liegen die "Adler Dania" sowie mein Lieblingsschiff der Reederei, die "Kloar Kimming" ... zu schön 8-) !

Bild
Hier wäre noch die alte Kaianlage zu sehen.

Grüße.
Johannes
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.

alms
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: So 16. Aug 2015, 19:41

Re: Von Insel zu Insel

Beitrag von alms »

Danke für den Bericht. Wir sind vor Jahren mal Freest über Peenemünde zur Greifswalder Oie und zurück gefahren, das war auch sehr schön. Peenemünde ist für mich ein besonderer Ort, weil ich dort bei der Armee war. Inzwischen ist fast alles abgerissen, nur der alte Med-Punkt steht noch und die Wache. Damals sah die Kaikante noch ganz anders aus. An der Ecke gab es einen kleinen Einkaufsladen, der nur über eine Außentreppe aus Metall zu erreichen war.

Wir sind damals immer mit dem Bus nach Peenemünde gefahren, die Bahnlinie kannte ich da gar nicht. Gut, dass sie erhalten geblieben ist. Der "Bahnhof" könnte wirklich ein bisschen mehr im Ort liegen, das würde die Strecke attraktiver machen. Aber Peenemünde entwickelt sich langsam, dafür, dass es nicht an der Ostseeküste liegt, passiert doch einiges.

CapitanSabe
Beiträge: 12
Registriert: Mi 23. Sep 2020, 14:09
Wohnort: Hanover

Re: Von Insel zu Insel

Beitrag von CapitanSabe »

Es ist spannend zu sehen wie sich Orte verändern. Wenn man nach einigen Jahren die selbe Reise nochmals macht, dann ist sie doch immer ganz anders. :)

Antworten