Mit der EUROPALINK nach Malmö und zurück

Antworten
Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 1140
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Mit der EUROPALINK nach Malmö und zurück

Beitrag von Markus K »

Nach mehreren Bitten um einen Reisebericht über meine Tour mit der EUROPALINK lasse ich mich nun doch breitschlagen ... :lol:
Sollte es wieder in Diskussionen ausarten lösche ich sofort den Reisebericht! :!: ;)

Wie schon erwähnt sollte es endlich einmal mit der EUROPALINK nach Malmö gehen!
Die anderen 4 Einheiten der Star-Klasse habe ich schon "erfahren". Nun wollte ich auch einmal die fünfte kennenlernen!

Bild
Hier liegt sie einen Tag zuvor am Skandinavienkai in Travemünde

Los ging es am Samstag, dem 24.10.2020 vormittags ab Travemünde. Wie immer Samstags startet das Schiff erst um 11.00 anstatt um 10.00 ab Travemünde und kommt erst gegen 20.00 Uhr Malmö an.
Bild

Bei leichtem Nieselriegen wurde ich als einziger Fußpassagier gegen 9.45 Uhr zum Schiff gebracht. Mit dem Purser wurde an Bord abgeklärt, das ich in Malmö an Bord bleiben möchte. Dies hat auch problemlos geklappt, die Kabine wurde so geändert, das es auf Hin- und zurück die gleiche ist. Leider bietet Finnlines keine Kurzreisen ohne Landgang bei der Onlinebuchung an. Macht ja eigentlich auch keiner ...
Bild

Bis zur Abfahrt war noch etwas, also erstmal zur Stärkung ins Restaurant.
Hier hat sich Finnlines etwas besonderes ausgedacht! Hatte ich so auch noch nicht gesehen.
Das Frühstück wird momentan nicht als Buffet serviert, sondern jeder kann sich eine von der Besatzung fertig gefüllte Papiertasche nehmen und in Ruhe frühstücken. Kaffee und Milch gibts wie gewohnt am Automat.
Eine gute Idee wie ich finde ... zumal alles, was man für ein reichhaltiges Frühstück braucht dabei ist! :)
Bild

Bild

Bild

Bild

Anschließend wie zurück an Deck:
Das Wetter wurde besser und es nieselte nicht mehr! Es kann also losgehen!
Bild

Am Nachbaranleger lag die am Morgen aus Uusikaupunki gekommene FINNTIDE:
Bild

Vorbei ging es natürlich an Travemünde und am Maritim-Hotel. Dieses Mal habe mich dabei mehr auf`s Filmen als auf`s Fotografieren konzentriert.

Das Zollboot AMRUM ist zurzeit als Ersatz für die PRIWALL in Travemünde. Letztere befindet sich in der Werft in Hamburg:
Bild

Vor der Hafeneinfahrt wartete schon die STENA GOTHICA und stampfte mit den Hufen ...
Bild

Dank der Höhe der EUROPALINK kam diese tolle Perspektive der recht flachen GOTHICA zustande:
Bild

Nun hieß es: 9 Stunden herum bekommen...
Also schauen wir uns einmal die Inneneinrichtung der EUROPALINK an und vergleichen sie spaßenshalber mal mit der Helsinki-Sar-Klasse.
Ich gönnte mir wieder die größere 4-Bett-Außenkabine für Hin- und Rückfahrt, sie lag auf Deck 8 an Backbord. Für die kurze Malmö-Strecke eigentlich zu groß, für Helsinki perfekt.
Auch die Ausstattung ist top: Fernseher, Kühlschrank, Bügelbrett usw. Sauber war sie außerdem! Auch nicht selbstverständlich!
Unterschied zu den Schiffen nach Helsinki sind die Betten: hier getrennt, nach Helsinki als Doppelbett zusammengestellt.
Bild

Bild

Die Kabinengänge sind mittlerweile mit Linoleum ausgelegt, ursprünglich lag hier Teppich. Ist so aber pflegeleichter:
Bild

Typisch Star-Klasse sind die Treppenhallen sehr großzügig angelegt. Mit ihren dunkelbraunen Wandverkleidungen in Holzoptik, der weißen Decke, den Pflanzkübeln mit natürlich grünen Pflanzen (keine Ahnung ob die künstlich sind?!) und zahlreichen Bildern der Finnlines-Flotte macht die Innenausstattung durchaus einen eleganten Eindruck.
Bild

Ein Deck tiefer liegt der Receptionsbereich:
Hier befinden sich beidseitig Ausgänge zu den Außendecks unterhalb der Rettungsboote mit samt der Hundetoiletten
Bild

Bild

Nun geht`s wieder nach oben:
Star-Klasse-Fahren bedeutet auch: viel Treppensteigen oder viel Fahrstuhlfahren!
Liegt die Reception auf Deck 7 so ist das Restaurant und die sonstigen öffentliche Bereiche auf Deck 11 zu finden, das Außendeck gar erst auf der 12!

Hier ein Blick in die Treppenhalle von Deck 9:
Bild

Deck 10 steht allein der Besatzung zur Verfügung. Deck 11 dann komplett den Passagieren!
Bild

Herzstück von Deck 11 ist der große Bar und Loungebereich:
Kleines Designhighlight ist die geschwungene Stütze, welche ihre Farben ändert
Bild

Hier findet der interessierte Passagier auch eine der beiden Werftplaketten:
Ein Leckerlie für jeden Schiffsfreund! :D
Baunummer 6124 ... eigentlich wäre es die FINNLADY geworden ...
Bild

Nach achtern an Backbord schließt sich die Lounge, von Finnlines als "Wohnzimmer" bezeichnet, an. Hier ist es aber wirklich gemütlich. Schön gemacht ist die Wand mit vielen Bildern aus der Reederei-Geschichte. Darüber hinaus hat man hier überall einen tollen Blick aufs Meer durch die großen Panoramascheiben.
Bild

Weiter nach achtern erreichen wir die "Bar Navigare", welche jedoch während der kompletten reise geschlossen war.
Und kommen wir zum (meiner Meinung nach) Hauptproblem: Zwischen dem Frühstück um 10.00 Uhr und dem Abendessen um 18.45 Uhr bekommt man auf den Finnlines-Schiffen nach Malmö nichts zu essen! Eine Erfahrung, die ich damals schon auf der Hansa-Klasse gemacht habe (zum Glück erinnerte ich mich daran und nahm mir etwas mit an Bord :lol: )
Sind immerhin fasst 9 Stunden! Nur eine kleine Auswahl an abgepackten Sandwiches kann man an der Bar erwerben. Hier kann Finnlines nachbessern und zumindest Mittags eine Kleinigkeit im Restaurant anbieten! :?
Bild

Weiterhin befinden sich hier der Kinderspielraum (welcher dank Corona geschlossen war), der Bordshop sowie der Sauna- und Whirlpool-Bereich (ebenso geschlossen) und ein Ruhesesselraum
Bild

Es folgt an Steuerbord der heutige Gaming-Room. Ursprünglich war dies ein ruhiger Leseraum mit Sofas und Sesseln. Auf den Helsinki-Schiffen befindet sich hier der Gymnastikraum
Bild

Seit der Rückkehr aus dem Mittelmeer mit anschließender Renovierung wurde dieser ehemalige Restaurantbereich (wie auch auf den Helsinki-Schiffen) von letzterem abgegrenzt und dient heutige als zusätzlicher Aufenthaltsbereich für die Passagiere. Denn: Das Restaurant wird zwischen Frühstück und Abendessen geschlossen!
Bild

Die Grenze bildet auf der EUROPALINK dabei das Modell des Schiffes! Ein wirklich tolles Teil mit vielen Details:
Bild
Übrigens gibt es vom jedem der Schiffe ein Modell:
-das Modell der FINNSTAR steht im Terminal in Helsinki
-das der FINNLADY im Terminal in Travemünde
-das der NORDLINK bzw. FINNSWAN ebenfalls an Bord des namensgebenden Schiffes, jedoch an andere Stelle
-das der FINNMAID habe ich noch nicht ausfindig machen können (vielleicht noch in Gdynia oder Rostock?)

Nun wurde es wieder Zeit an Deck zu gehen:
Die Gegenläufer PETER PAN und FINNPARTNER hatte ich (zumindest fotografisch) schon verpasst ... :roll: nun standen noch zwei im Fahrplan:
Bild

Nach dem Passieren der Kreidefelsen von Møn kam auch schon der erste der beiden Gegenläufer
Bild

Die FINNTRADER:
Da auch sie Samstags einen leicht geänderten Fahrplan fährt und in Malmö statt 16.00 Uhr schon um 13.30 Uhr startet kam sie noch bei Tageslicht entgegen. In Travemünde lässt sie sich momentan überhaupt nicht mehr im hellen Blicken. Früher gab`s ja immer das Finnlines-Flottenkarussell, wodurch immer schön durchgewechselt wurde. Zurzeit macht sie immer die Nachtabfahrten ab Travemünde.
Bild

Bild

Und die MECKLENBURG-VORPOMMERN im Abendlicht natürlich aus Trelleborg auf dem Weg nach Rostock.
Bild

Nach dem Passieren des Leuchtturms "Falsterbo-Rev" der zweite Nachteil:
Dafür kann aber Finnlines nichts ;), sondern die Jahreszeit : Es wird leider viel zu früh dunkel ... :lol:
Bild

So wurde die Öresundbrücke im dunkeln unterquert. Was natürlich auch fantastisch aussieht! Jedoch war es die Zeit, zu der es Abendessen gab :o Und da es ja eh so selten etwas an Bord zu Essen gibt :D , musste die Chance natürlich genutzt und die Brückenpassage vom Tisch am Fenster aus verfolgt werden. :) Das Abendessen wird übrigens momentan so gestaltet wie bei TT. Es gibt eine Art Buffet, die Besatzung bestückt einem den Teller so wie man möchte. Zu Trinken gibt es Kaffee, Milch und Wasser ... naja, besser als nichts ... Das Essen war aber sehr gut. Da lässt sich Finnlines nie lumpen ...

Nach dem Essen gehts wieder an Deck:
Die voll beleuchtete Skyline von Malmö mitsamt des etwas südlicher liegenden Windpark warten auf staunende Blicke!
Bild

Wie mit dem Purser besprochen konnte ich an Bord bleiben und noch ein paar Nachtaufnahmen machen.
Die blaue Außenbeleuchtung scheint noch aus Grimaldi-Zeiten zu stammen:
Bild

Bild

Im Hafen lag ein NYK-Line-Autoschiff zur Entladung:
Bild

Das freie Ladedeck kurz vor der erneuten Beladung: wo sonst meißt LKW und Trailer parken, drängten sich auf der nächtlichen Rückfahrt lauter PKW und Wohnmobile. Scheinbar eine der letzten Reiserückkehrer der Herbstferien.
An Bord war anschließend jeden Falls ein ganz schöner Trubel ... mir zu viel, außerdem war es ein langer Tag. Ein Abendprogramm a la Viking oder Silja gibts natürlich auch nicht ... also ab ins Bett und die große Kabine etwas nutzen. In der kommenden Nacht wurden die die Uhren zurückgestellt, also noch eine Stunde mehr Schlaf! Der nächste Tag würde eh wieder etwas stressiger als die vergangenen ...
Bild


Gegen 8.00 Morgens wurde die Travemünder Nordermole passiert. Die Stimmung bei mir ist mehr als getrübt ... den mein Urlaub ist damit beendet :roll:
Noch einmal vorbei am Maritim-Hochhaus, in dem ich in der letzten Woche meine Ferienwohnung hatte, vorbei am Travemünder Bäcker bei dem ich jeden Morgen frühstückte ... vorbei war die Woche, auf die man sich schon auf Arbeit gefreut und hingearbeitet hatte. Anstatt jetzt zum rüber zum Priwallrundgang zu gehen und die EUROPALINK zum 1000sten mal zu fotografieren gings auf die Autobahn und die knapp 600 km in Richtung Thüringen ... jeder Urlaub ist mal vorbei ...
Aber der nächste kommt bestimmt ... hoffentlich klappt`s dann endlich mit Helsinki!

Zum Abschluss des Berichts noch dieses Bild der NILS HOLGERSSON am Morgen des 25.10. am Skandinavienkai, nachdem die EUROPALINK um 8.30 Uhr wieder angelegt hatte.
Bild

Mein Fazit:
Die EUROPALINK ist wie anderen Schiffe der Star-Klasse ein tolles Schiff! Die Zeit im Mittelmeer scheint sie gut überstanden zu haben. Die Kabinen und Kabinengänge und die sonstigen öffentlichen machen einen sehr gepflegten Eindruck. Vorteil der Star-Klasse sind die großen Panoramascheiben auf Deck 11 ringsum. Über hat man einen tollen Ausblick. Ein schönes Reisen mit diesen Schiffen, nach Helsinki macht es aber noch mehr Spaß!
Auf jeden Fall empfehlenswert!
Zuletzt geändert von Markus K am Fr 30. Okt 2020, 14:38, insgesamt 2-mal geändert.
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers. Benutzung nur auf Nachfrage.
Benutzeravatar
shipfriend
Mitglied
Beiträge: 434
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: Mit der EUROPALINK nach Malmö und zurück

Beitrag von shipfriend »

Moin Markus,

vielen Dank für den tollen Schiffsbericht zur Europalink!
Das Schiff muss ich auch mal ausprobieren, liest sich wirklich toll. Da Travemünde für mich ab Greifswald suboptimal zu erreichen ist, hat sich das noch nie ergeben, aber was nicht ist, kann ja noch werden - möge das im Jahre 2021 drin sein. Dann aber zu einer Jahreszeit, wo es ausreichend lange hell ist, um noch bei Tageslicht die Öresund-Brücke zu passieren.
Kurze Frage: Sind die Außenbereiche unter den Rettungsbooten begehbar?

Ich liebe Malmö, schon fast meine zweite Heimatstadt.

BTW, bei Interesse kann ich auch gerne noch zwei Reiseberichte zu zwei Kurztouren nach Schweden schreiben, einmal im Juli und einmal im September, für jeden, der das gern lesen will. :)
Gruß Max
-20 Kreuzfahrten mit 10 verschiedenen Reedereien
-verschiedene Fährfahrten mit 13 verschiedenen Reedereien, Favorit: Viking Line
Instagram: @max_shipspotting und @max_travelphotos
Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 1140
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Mit der EUROPALINK nach Malmö und zurück

Beitrag von Markus K »

shipfriend hat geschrieben: Fr 30. Okt 2020, 14:31 Moin Markus,

vielen Dank für den tollen Schiffsbericht zur Europalink!
Das Schiff muss ich auch mal ausprobieren, liest sich wirklich toll. Da Travemünde für mich ab Greifswald suboptimal zu erreichen ist, hat sich das noch nie ergeben, aber was nicht ist, kann ja noch werden - möge das im Jahre 2021 drin sein. Dann aber zu einer Jahreszeit, wo es ausreichend lange hell ist, um noch bei Tageslicht die Öresund-Brücke zu passieren.
Kurze Frage: Sind die Außenbereiche unter den Rettungsbooten begehbar?

Ich liebe Malmö, schon fast meine zweite Heimatstadt.

BTW, bei Interesse kann ich auch gerne noch zwei Reiseberichte zu zwei Kurztouren nach Schweden schreiben, einmal im Juli und einmal im September, für jeden, der das gern lesen will. :)
Moin shipfriend,
die Bereiche unter den Rettungsbooten sind begehbar. Es riecht aber meißt etwas nach Hundeschei...se :lol:

Eine Alternative für dich wäre eine Fahrt mit der EL von Malmö nach Travemünde zurück! Abends ab Malmö, früh in Travemünde und abends wieder in Malmö mit anschließender Hotel/Hostel-Übernachtung
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers. Benutzung nur auf Nachfrage.
Benutzeravatar
shipfriend
Mitglied
Beiträge: 434
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: Mit der EUROPALINK nach Malmö und zurück

Beitrag von shipfriend »

Markus K hat geschrieben: Fr 30. Okt 2020, 14:40 Eine Alternative für dich wäre eine Fahrt mit der EL von Malmö nach Travemünde zurück! Abends ab Malmö, früh in Travemünde und abends wieder in Malmö mit anschließender Hotel/Hostel-Übernachtung
Ok danke für deine Auskünfte.
Mensch, danke für den Tipp, warum bin ich nicht früher darauf gekommen, abends ab Malmö zu fahren, und zurückzu tagsüber ab Travemünde... ich dummer. :lol: :roll:
Egal, das wird nächstes Jahr nachgeholt!
Gruß Max
-20 Kreuzfahrten mit 10 verschiedenen Reedereien
-verschiedene Fährfahrten mit 13 verschiedenen Reedereien, Favorit: Viking Line
Instagram: @max_shipspotting und @max_travelphotos
Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2337
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Mit der EUROPALINK nach Malmö und zurück

Beitrag von Johannes7 »

Hi Markus,
Markus K hat geschrieben: Fr 30. Okt 2020, 14:19[...]
- das der FINNMAID habe ich noch nicht ausfindig machen können (vielleicht noch in Gdynia oder Rostock?)
[...]
vielen Dank für diesen tollen Bericht.
Die Europalink sieht nach der Sanierung doch innen ganz ansehnlich aus. Schön maritim.
In Rostock müsste das Modell der Finnmaid nicht mehr stehen, weil Finnlines seit ca. 2014 Rostock für den Passagierverkehr nicht mehr anläuft.
An der Ost-West-Straße (Ende des Beckens A) im Überseehafen wurde vor Jahren das Büro geräumt.

Grüße.
Johannes
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.
Benutzeravatar
shipfriend
Mitglied
Beiträge: 434
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: Mit der EUROPALINK nach Malmö und zurück

Beitrag von shipfriend »

Johannes7 hat geschrieben: Sa 31. Okt 2020, 00:12 In Rostock müsste das Modell der Finnmaid nicht mehr stehen, weil Finnlines seit ca. 2014 Rostock für den Passagierverkehr nicht mehr anläuft.
An der Ost-West-Straße (Ende des Beckens A) im Überseehafen wurde vor Jahren das Büro geräumt.
Es gibt wenig Fährverbindungen, denen ich so nachtrauere, wie dem mittlerweile eingestellten Passagierdienst ab Rostock von Finnlines... :oops: :(
Ich fand die Möglichkeit traumhaft, von Rostock nach Gdynia mit diesen Schiffen zu fahren, leider konnte ich es nie realisieren.
Gruß Max
-20 Kreuzfahrten mit 10 verschiedenen Reedereien
-verschiedene Fährfahrten mit 13 verschiedenen Reedereien, Favorit: Viking Line
Instagram: @max_shipspotting und @max_travelphotos
Antworten