Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Antworten
Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 746
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Volker Landwehr »

Die Mediterranean Shipping Company (MSC) plant unter dem Namen MedTug einen eigenen Schleppdienst für den Hafen Antwerpen. Die Firma wurde im Dezember 2020 gegründet und soll nicht nur MSC Schiffe bedienen. MedTug tritt damit in Konkurenz zu Antwerp Towage (je 50% Fairplay und Multraship) und Boluda Europe.

Wie konkret die Pläne tatsächlich sind und welchen Einfluss sie auf die vorgenannten Schleppdienste haben werden, ist moch unklar.
Quelle: https://www.tugspotters.com/app/content ... antwerpen/

Dabei bedienen Antwerp Towage und Boluda die von der Schelde frei zugänglichen Häfen und Kais bis in die Schleusen. Die hinter den Schleusen gelegenen Häfen werden ausschließlich von Schleppern der Antwerp Port Authority bedient.
Hafenkarte: http://ontheworldmap.com/belgium/city/a ... rp-map.jpg
Gruß, Volker

mücke
Mitglied
Beiträge: 952
Registriert: Sa 10. Apr 2010, 09:50
Wohnort: 26209 Hatten

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von mücke »

Moin,

weiß jemand was zurzeit in Wismar los ist? Dort sind momentan MULTRATUG 29, CORVIN, WAL, WOLF und WULF 7, EN AVANT 20 ist ebenfalls auf dem Weg dorthin. Steht ein großer Job bevor?
Gruß vom Lande
Niklas

(Alle von mir eingestellten Bilder unterliegen meinem Copyright!)

Rostocker7
Mitglied
Beiträge: 313
Registriert: Di 23. Feb 2016, 17:23

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Rostocker7 »

Moin,

der Rohrleger Fortuna soll ab dem 15. Januar die Arbeiten an Nord Stream II in der dänischen AWZ aufnehmen. Daher hat sich die ganze Schlepper-Flotte in Wismar versammelt. Den Schlepp auf See wird die Katun übernehmen. Ebenfalls schon in Wismar.

Gruß

Stefan

mücke
Mitglied
Beiträge: 952
Registriert: Sa 10. Apr 2010, 09:50
Wohnort: 26209 Hatten

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von mücke »

Rostocker7 hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 21:00
Moin,

der Rohrleger Fortuna soll ab dem 15. Januar die Arbeiten an Nord Stream II in der dänischen AWZ aufnehmen. Daher hat sich die ganze Schlepper-Flotte in Wismar versammelt. Den Schlepp auf See wird die Katun übernehmen. Ebenfalls schon in Wismar.

Gruß

Stefan
Ah. Und die Schlepper unterstützen nur beim Auslaufen oder bleiben länger vor Ort?
Gruß vom Lande
Niklas

(Alle von mir eingestellten Bilder unterliegen meinem Copyright!)

Rostocker7
Mitglied
Beiträge: 313
Registriert: Di 23. Feb 2016, 17:23

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Rostocker7 »

Moin,

die Schlepper mit Ausnahme von En Avant 20 waren auch schon im letzten Jahr mehrfach in Wismar. Im September wurde die Fortuna von Rostock nach Wismar überführt. Im Anfang Dezember war die Fortuna zu Arbeiten in der deutschen AWZ ausgelaufen und Ende Dezember wieder nach Wismar zurück gekehrt. Die Schlepper sind jeweils für diese Aufträge nach Wismar gekommen. Sie leisten jeweils Assistance beim Ein- bzw. Auslaufen. In der Mecklenburger Bucht übernimmt dann eines der Gazprom-Schiffe die Aufgabe. In Wismar liegt auch ein Ponton, der für Montagearbeiten an der Fortuna genutzt wird. Dieser wurde auch von den Schleppern verholt.

Gruß

Stefan

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 746
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Volker Landwehr »

Wenn ich mich recht erinnere besitzt die FORTUNA keine dynamisches Positionierungssystem (DP). Daher bestanden eine Zeitlang Bedenken, da die dänische Genehmigung einen Rohrverleger mit DP verlangte.
Für die Versetzung der Anker werden ständig Schlepper benötigt.
Gruß, Volker

Rostocker7
Mitglied
Beiträge: 313
Registriert: Di 23. Feb 2016, 17:23

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Rostocker7 »

Moin,

die Ankerversetzung werden Offshore-Schlepper übernehmen. Als sie im Dezember in der dt. AWZ gearbeitet haben, war es u.a. die Murman. Neben der Murman sind bereits einige andere "Kandidaten" im Gebiet. Die Katun übernimmt gerade den Rohrleger Fortuna. In Wismar befindet sich noch die Errie, die in Verbindung mit Nord Stream II steht. Im Umkreis von Mukran befinden sich aktuell neben der Murman auch Umka, Ivan Siderenko und Vladislav Strizhov. Im Baufeld befindet sich bereits Balt. Issedovatel. Auf der Rostocker Reede ankert seit dem 1. Januar die Vengery.

Gruß

Stefan

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 3176
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Hamburch »

Volker Landwehr hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 10:25
Wenn ich mich recht erinnere besitzt die FORTUNA keine dynamisches Positionierungssystem (DP).
Moin Volker,

nach meinen Informationen verfügt die Fortuna über gar keinen eigenen Antrieb.
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 746
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Volker Landwehr »

Hamburch hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 21:26
Volker Landwehr hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 10:25
Wenn ich mich recht erinnere besitzt die FORTUNA keine dynamisches Positionierungssystem (DP).
Moin Volker,

nach meinen Informationen verfügt die Fortuna über gar keinen eigenen Antrieb.
Du hast recht, mir war nicht mehr bewußt, dass FORTUNA eine Barge ist. Danke für die Information. Die FORTUNA zieht sich im Betrieb an den Ankern vorwärts.
Ich habe noch malgesucht und folgende Spezifikation gefunden: http://verdijkmaritiem.nl/fortuna.htm
Gruß, Volker

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 746
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Alles was es zu Schleppern zu sagen und zu fragen gibt

Beitrag von Volker Landwehr »

Die Krake Nr.2 nach Svitzer hat erneut zugeschlagen. Boluda übernimmt Iskes Towage & Salvage. Boluda übernimmt die Schleppaktivitäten in Eemshaven JNL, Lübeck, Lissabon und alle Offshore Aktivitäten zusammen mit Management un Büropersonal am Standort IJmuiden.

Iskes wird weiter unabhängig im Hafen von Valencia arbeiten aber unter Boluda Management.

Boluda will seine Position im Ostseebereich, Kiel-Kanal, Deutschland und Polen verbessern.
Quelle: https://www.rivieramm.com/news-content- ... vage-62919
Gruß, Volker

Antworten