Nochmal: höchst ungewöhnliches ex DDR Spionageschiff...

Antworten
Werftarchiv
Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: So 13. Jan 2008, 23:16
Wohnort: Laatzen
Kontaktdaten:

Nochmal: höchst ungewöhnliches ex DDR Spionageschiff...

Beitrag von Werftarchiv » Fr 13. Nov 2009, 20:14

Moin,

vielleicht erinnert sich jemand noch daran, daß ich in forum-schiff v2.0 mal nach einem vermeintlichen DDR Spionageschiff mit mehr als ungewöhnlichem Design gefragt habe. Daraufhin haben diverse User sämtliche Datenleitungen zum Glühen gebracht und leider erfolglos versucht, nähere Infos zu bekommen.

Jetzt habe ich etwas neues entdeckt:

Das Schiff ist möglicherweise ein Prototyp eines Reede-Minenräumbootes (Projekt 415) gebaut auf der Peene Werft Wolgast. Es kam vermutlich von Deutschland nach Archangelsk, danach nach Lowestoft, schließlich nach Turku, wo es viele Jahre lag und angeblich € 35.000 Liegekosten verursacht hat. Inzwischen sind diese Kosten wohl bezahlt und das Schiff ist wohl am 20.10.09 nach Klaipeda geschleppt worden, wo es angeblich verschrottet werden soll. Das Schiff soll aus Kohlenstoffstahl bestehen, wie er in Atomkraftwerken verbaut wird. Das Schiff soll absolut leer sein, also nur Rumpf und Aufbau.

Das was ihr oben lesen könnt, ist eine ganz kurze Zusammenfassung von dem hier: Aeria - uglyships.com - dort findet ihr auch noch einmal die bekannten Bilder von dem ungewöhnlichstem Schiffdesign, daß ich je gesehen habe.

Schöne Grüße,
Dieter
Bild
Geschichte, Daten, Fotos und Videos aus 85 Jahren Schiffbau in Büsum

Antworten