Unglücks-Thread

Antworten

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 16454
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Unglücks-Thread

Beitrag von Tim S. »

Autotransporter 'Brasilia Highway', 59440 BRZ (IMO: 9519119), havarierte in Emden:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/119277/4797715

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 752
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Unglücks-Thread

Beitrag von Volker Landwehr »

Mitsui O.S.K. Lines (MOL) hat einen internen Bericht zur Strandung der WAKASHIO veröffentlicht. Die Website gcaptain berichtet darüber: https://gcaptain.com/mol-releases-inter ... -accident/

Darin bestätigt MOL, dass das Schiff der Kurs geändert hat, um erst 5 Meilen und später 2 Meilen vor der Küste, um in den Kommunikationsbereich für Mobilphone zu kommen. Es wurde eine elektronische Seekarte ohne ausreichenden Maßstab benutzt, um genauen Abstand und Wassertiefe zu kontrollieren.Außerdem vernachlässigte ein Besatzungsmitglied seinen Wachdienst (visuell und am Radar)

Die WAKASHIO hatte sich schon mehrfach zuvor anderen Küsten in ähnlicher Weise genähert.

Desweiteren werden geplante Maßnahmen beschrieben, derartiges zukünftig zu verhindern.
Gruß, Volker

Benutzeravatar
StephanG2312
Mitglied
Beiträge: 838
Registriert: So 11. Sep 2016, 00:16
Wohnort: Butjadingen

Re: Unglücks-Thread

Beitrag von StephanG2312 »

Volker Landwehr hat geschrieben:
Mi 23. Dez 2020, 10:55
Mitsui O.S.K. Lines (MOL) hat einen internen Bericht zur Strandung der WAKASHIO veröffentlicht. Die Website gcaptain berichtet darüber: https://gcaptain.com/mol-releases-inter ... -accident/

Darin bestätigt MOL, dass das Schiff der Kurs geändert hat, um erst 5 Meilen und später 2 Meilen vor der Küste, um in den Kommunikationsbereich für Mobilphone zu kommen. Es wurde eine elektronische Seekarte ohne ausreichenden Maßstab benutzt, um genauen Abstand und Wassertiefe zu kontrollieren.Außerdem vernachlässigte ein Besatzungsmitglied seinen Wachdienst (visuell und am Radar)

Die WAKASHIO hatte sich schon mehrfach zuvor anderen Küsten in ähnlicher Weise genähert.

Desweiteren werden geplante Maßnahmen beschrieben, derartiges zukünftig zu verhindern.
Gruß, Volker
Ich lese da nur eine Maßnahme, die wirklich hilfreich wäre, Unglücke mit derartigem Hintergrund künftig zu verhindern (und die steht natürlich an letzter Stelle):
Upgrade onboard communication systems
Install high-speed and large-capacity communication systems on MOL Vessels.
Request shipowners to install high-speed and large-capacity communication systems on Chartered Vessels.
Ich finde, sowas sollte als Anforderung in MLC 2006 mit aufgenommen werden. Technisch ist das schließlich problemlos möglich, aber es kostet eben.
Mit maritimen Gruß

Stephan

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 752
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Unglücks-Thread

Beitrag von Volker Landwehr »

Ich würde die ganzen anderen Maßnahmen nicht per se als nicht wirksam betrachen. Sie setzen allerdings den Willen der Besatzungen voraus. Sie klingen für mich wie typische Maßnahmen aus einem Managementhandbuch.
Die von Dir zitierte Maßnahme wirkt unabhängig zum vorgenannten willen, da sie das Annähern an die Küste überflüssig macht.
Gruß, Volker

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 16454
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Unglücks-Thread

Beitrag von Tim S. »

Auf der Fahrt von St. Petersburg nach Sevilla lief der unter Antigua-Barbuda-Flagge registrierte Frachter 'Damina', 4723 BRZ (IMO: 9433365), der Reederei Erwin Strahlmann GmbH & Co. KG in Brunsbüttel beim westgehenden Transit des Nord-Ostsee-Kanals in der Nacht zum 27.12. bei Kanalkilometer 29 in die Nordböschung der Wasserstraße. Da es dem Havaristen nicht gelang, aus eigener Kraft wieder freizukommen, wurde aus Brunsbüttel der Schlepper 'Luchs' zu Hilfe gerufen.
Katharina Schepers in Fischerhütte bleiben und lief dann dem Havaristen hinterher nach Während der Bergungsarbeiten musste in Dückerswisch der Bulkcarrier ‘Nimertis‘ seine Fahrt stoppen, und der Feeder ‘Katharina Schepers‘ wartete in Fischerhütte. Nachdem dieser ihn wieder flottgemacht hatte, machte er um acht Uhr zu Untersuchungen in Brunsgüttel fest. Am 28.12. um 7.25 Uhr setzte er die Fahrt fort und sollte den Zielhafen am 3.1.2021 erreichen. (eigener Bericht)

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 16454
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Unglücks-Thread

Beitrag von Tim S. »

Tragöde in Barentssee - 16 Mann der Onega vermisst, einer tot
https://rp-online.de/panorama/ausland/b ... d-55405713

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 1117
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Unglücks-Thread

Beitrag von Markus K »

Beim Ent- oder Beladen der FINNTRADER heute Morgen in Travemünde scheint etwas schief gelaufen zu sein:
https://www.facebook.com/photo/?fbid=10 ... 9398461556

Wie es auf dem Bild aussieht ist ein Trailer oder ein ganzer Sattelzug durch die Öffnung der Rampe gestürzt!

Bild
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers. Benutzung nur auf Nachfrage.

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 16454
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Unglücks-Thread

Beitrag von Tim S. »

Gefahrgutunfall auf AL BAHIA in Hamburg
https://www.besser-im-blick.de/artikel/ ... ltenwerder

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 16454
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Unglücks-Thread

Beitrag von Tim S. »

Markus K hat geschrieben:
Mi 30. Dez 2020, 13:11
Beim Ent- oder Beladen der FINNTRADER heute Morgen in Travemünde scheint etwas schief gelaufen zu sein:
https://www.facebook.com/photo/?fbid=10 ... 9398461556

Wie es auf dem Bild aussieht ist ein Trailer oder ein ganzer Sattelzug durch die Öffnung der Rampe gestürzt!

Bild
Der NDR meldete: Am Skandinavienkai in Lübeck-Travemünde ist am Vormittag ein Gefahrgut-Trailer mit 28 Tonnen Ameisensäure im Tank verunglückt. Der Anhänger sollte von einer Finnlines-Fähre heruntergezogen werden. Noch an Bord gab allerdings eine Rampe nach und der Trailer samt Zugfahrzeug rutschten eine Etage tiefer. Der Fahrer konnte sich selbst befreien und wurde nur leicht verletzt. Weil der Tank weiter abzurutschen droht, sind Feuerwehr, THW und eine Bergungsfirma gerade dabei, ihn in die Waagerechte zu bringen, damit die Säure nicht ausläuft. Der Einsatz wird vermutlich noch einige Stunden dauern.
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswi ... s1212.html

Hier noch eine ausführlichere Polizeimeldung:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52865/4802095

Und die SHZ
https://www.shz.de/regionales/luebeck/u ... 56547.html

Und der THB
https://www.thb.info/rubriken/single-vi ... enkai.html
Zuletzt geändert von Tim S. am Mi 30. Dez 2020, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten