Pressemeldungen

Antworten
Moritz
Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: Sa 24. Jun 2017, 12:28

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Moritz » Do 11. Apr 2019, 20:55

Christian Costa hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 20:34
Nein, das ist alles andere als eine Pressemitteilung, sondern dummes Zeug.
Eurogate hat diese Falschmeldung auch am Standort in Bremerhaven wehement zurückgewiesen.
Moritz hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 16:55
http://www.taz.de/!5583440/

Aber, wenn es so stimmt, was Herr Eckelmann hier prophezeit, dann hat er wirklich respekt verdient wenn seine Strategie aufgeht.
Welche "Strategie" meinst du?
Die, dass für Hamburg und Bremerhaven größere Brücken bestellt wurden bzw werden?
Ja, die ist sinnvoll, aber davon schreibt die taz natürlich nichts.

Zudem soll mir mal Jemand plausibel erklären, wie ein Terminal in Tanger alle Ladung für Bremerhaven abfertigen soll.
Und warum ausgerechnet die für Bremerhaven. Am Ende bestimmt die Ladung ihren Weg und nicht der Terminalbetreiber!
Wenn es denn so wäre, dass sich der Betreiber entscheiden kann, wo und wann die Schiffe denn ankommen, dann wäre wohl Wilhelmshaven besser besucht, oder?

Moin Christian,
das wusste ich nicht, dass Eurogate diese Meldung zurück gewiesen hat.
Ich konnte es mir auch nicht ganz vorstellen, dass es zum Beispiel für die Megacarrier die optimale Lösung wird, wenn die Transitzeiten dadurch verkürzt werden. Denn heute will man die Schiffe so voll wie möglich halten und lange fahren lassen.
Was ich mir aber vorstellen kann ist, das es neue Hubs geben könnte, um die Ladungsmengen gleichmäßig in Europa zu verteilen. Ich sehe Piraeus, Koper und neuerdings Hamburg als neue Punkte, wenn man sich geografisch die Lage anschaut und Hamburg, durch die Fahrinnenanpassung, die Position nun stark aufbauen kann.

Christian Costa
Site Admin
Beiträge: 948
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 00:09
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Christian Costa » Do 11. Apr 2019, 21:38

Die gibt es doch heute schon.
Nicht jeder Dienst fährt beispielsweise nach England oder Frankreich. Aber jeder Service erreicht die Westhäfen oder die deutschen Häfen. Ostseeladung geht beispielsweise nach Danzig.
Alles, was der Kunde von der Transitzeit akzeptieren kann, wird gemacht. Aber wer möchte denn seine Ladung x mal umgeladen haben?
Zudem sparst du nicht unbedingt, wenn du beispielsweise die Leercontainer aus dem Baltikum aus Mangel an direkten Schiffen in der Nordrange ein zweites Mal umschlagen musst und - wenn dieses Szenario stimmen sollte - in Tanger nochmals umgeschlagen werden muss...
Da wo es geht und der Markt nicht so groß ist, gibt es heute schon Hubs.
Gioia Tauro, Malta, Algeciras, Piräus, Tanger oder Valencia sind im Mittelmeer zu nennen. Aber solang die Kundschaft aus Nordeuropa große Nachfrage hat, wird man diese nicht ohne direkte Abfahrten im Regen stehen lassen können.
Außerdem verkürzt du die Legs um zwei bis drei Schiffe. Wo willst du mit denen dann hin?

Ps: Hamburg ist kein Hub. Hamburg profitiert von der robusten deutschen Wirtschaft und den herausragenden Bahnverbindungen. Hamburg ist das Paradebeispiel dafür, dass man mit gutem Hinterland die nautischen Zwänge und Probleme deutlich verringern kann. Denn der Kunde wählt den Hafen und erst dann der Reeder.
Der transshipmentanteil in Hamburg ist rückläufig. Baltikumladung geht in großen Mengen aus den Westhäfen und bei 2M aus Bremerhaven in die Ostsee. Natürlich hat Hamburg Feederdienste in die Ostsee, aber ein TS Hafen ist Hamburg nun wahrlich nicht mehr.
MfG & bis neulich
Christian

webmaster http://www.forum-schiff.de

Basel Express
Mitglied
Beiträge: 139
Registriert: So 5. Mär 2017, 17:28
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Basel Express » Fr 12. Apr 2019, 01:36

Christian Costa hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 20:34
Nein, das ist alles andere als eine Pressemitteilung, sondern dummes Zeug.
Eurogate hat diese Falschmeldung auch am Standort in Bremerhaven wehement zurückgewiesen.
Moritz hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 16:55
http://www.taz.de/!5583440/

Aber, wenn es so stimmt, was Herr Eckelmann hier prophezeit, dann hat er wirklich respekt verdient wenn seine Strategie aufgeht.
Welche "Strategie" meinst du?
Die, dass für Hamburg und Bremerhaven größere Brücken bestellt wurden bzw werden?
Ja, die ist sinnvoll, aber davon schreibt die taz natürlich nichts.

Zudem soll mir mal Jemand plausibel erklären, wie ein Terminal in Tanger alle Ladung für Bremerhaven abfertigen soll.
Und warum ausgerechnet die für Bremerhaven. Am Ende bestimmt die Ladung ihren Weg und nicht der Terminalbetreiber!
Wenn es denn so wäre, dass sich der Betreiber entscheiden kann, wo und wann die Schiffe denn ankommen, dann wäre wohl Wilhelmshaven besser besucht, oder?
Hallo

Wo wird es denn neue Brücken geben?

In Bremerhaven gingen ja jetzt die Liebherr Brücken in Betrieb und am CTT ebenfalls.
Wird es in den nächsten Jahren in Hamburg und Bremerhaven nochmals neue Brücken geben?

Vielen Dank
Gruss
Philipp
Fahrt auf der CMA CGM Alexander von Humboldt: http://sea-trial.de.tl/
https://www.youtube.com/user/Haigerlocher/videos

Vorsicht, ich bin Landratte!

Christian Costa
Site Admin
Beiträge: 948
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 00:09
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Christian Costa » Fr 12. Apr 2019, 22:35

Alphaliner meldete vor einer Weile das Brücken für einen ULCS Liegeplatz bei CTH in Hamburg bestellt werden sollen und in Bremerhaven halten sich in der lokalen Presse auch Gerüchte über Bestellungen.
MfG & bis neulich
Christian

webmaster http://www.forum-schiff.de

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 2387
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Hamburch » Sa 13. Apr 2019, 19:07

25 Jahre nach dem Untergang der Estonia beginnt der Schadenersatzprozess gegen die Meyer Werft.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... er800.html

https://mobil.nwzonline.de/plus/papenbu ... 47158.html

Edit: Stephan war im Unglücksthread schneller. Ich lass es in diesem Thread trotzdem stehen.
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Moritz
Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: Sa 24. Jun 2017, 12:28

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Moritz » So 14. Apr 2019, 12:20

Christian Costa hat geschrieben:
Fr 12. Apr 2019, 22:35
Alphaliner meldete vor einer Weile das Brücken für einen ULCS Liegeplatz bei CTH in Hamburg bestellt werden sollen und in Bremerhaven halten sich in der lokalen Presse auch Gerüchte über Bestellungen.
Vor ein paar Wochen wurde auch eine Brücke am CTH demontiert. Vielleicht tut sich da ja was?
Macht ja auch Sinn, wenn nächstes Jahr die ersten 23.000 TEU Schiffe von HMM und MSC am CTH anlegen werden.

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 14220
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Tim S. » Di 16. Apr 2019, 10:14

Immer mehr LNG-Schiffe im Kiel-Canal
http://www.kn-online.de/Nachrichten/Sch ... tsee-Kanal

StephanG2312
Mitglied
Beiträge: 469
Registriert: So 11. Sep 2016, 00:16
Wohnort: Butjadingen

Re: Pressemeldungen

Beitrag von StephanG2312 » Di 16. Apr 2019, 11:59

AIDAluna beendet Werftzeit:
Das Kreuzfahrtschiff AIDAluna hat seinen Aufenthalt vom 3. bis 16. April 2019 in der Hamburger Werft Blohm+Voss erfolgreich beendet. An Bord fanden sowohl zahlreiche optische Neuerungen als auch diverse technische Updates statt.

Eine neue Attraktion an Bord ist die Almhütte. Mit zünftiger Musik und Leckereien aus der Alpenregion erwartet die Gäste Hüttengaudi pur. Mit der Erweiterung des Restaurantkonzeptes genießen die Gäste neben Brotzeit, Schweinshaxe und Käsespätzle auch frischgezapftes Bier. Die Speisen und der Service am Platz sind bereits im Reisepreis inklusive, Getränke gegen Aufpreis. Von Frühshoppen bis Oktoberfest, mit Live-Musik und Karaoke - stimmungsvolle Unterhaltung ist garantiert.

Die Eröffnungsparty der Almhütte findet während der ersten Kurzreise nach der Werft statt. Mit an Bord ist die Band GletscherFezzer. Die Vollblutmusiker sind seit vielen Jahren in den Brauhäusern der AIDA Schiffe ein absoluter Stimmungsgarant.

Die AIDAluna Shopping Welt wird zukünftig durch Gebr. Heinemann betrieben. Das Hamburger Familienunternehmen ist langjähriger Partner von AIDA Cruises und blickt auf 140 Jahre Erfahrung im internationalen Reisemarkt zurück. In der neuen AIDA Shopping Welt, gestaltet in einem frischen, innovativen Design, erwartet die Gäste von AIDAluna zukünftig auf 400 m² Fläche ein noch breiteres Angebot aus dem exklusiven Heinemann-Portfolio mit den neuesten Trends und angesagten Marken aus aller Welt.

Weiterhin wurden die Kabinen für die Gäste und einige der öffentlichen Bereiche modernisiert und der SPA, die Restaurants und Bars neu ausgestattet. Im neuen Fujifilm Wonder Photo Shop wird Fotografie zum kreativen Erlebnis für die Gäste. Hier bietet sich mit vielfältigen Materialien die Möglichkeit, die schönsten Urlaubserinnerungen zu bearbeiten, zu drucken oder an die Lieben zu Hause zu senden.

Neben den Arbeiten in den öffentlichen Bereichen wurde die Werftzeit genutzt, um die technischen Voraussetzungen für den Landstrombetrieb zu schaffen. Darüber hinaus standen turnusmäßige Klasse- und Wartungsarbeiten an. So erfolgte die planmäßige Wartung der Stabilisatoren, der Bug- und Heckstrahlruder sowie die Überholung der Ruderanlagen. Auch die elektrische Fahranlage des Schiffes wurde einer Kontrolle und Modernisierung unterzogen. Die routinemäßige Abgas- und Tankreinigung stand ebenso auf der Agenda wie Beschichtungsarbeiten. Auch der Kussmund erhielt eine Auffrischung.

Nach ihrer Werftzeit startet AIDAluna am 16. April 2019 zu Kurzreisen ab Hamburg. Ab Mai stehen die Routen "Highlights am Polarkreis" und "Baltikum & Skandinavien 1" ab Kiel auf dem Programm. Weitere Informationen zu den Reisen mit AIDAluna gibt es im Reisebüro, telefonisch im AIDA Kundencenter unter +49 (0) 381/20 27 07 07 oder auf www.aida.de.

Rostock, 16. April 2019
Mit maritimen Gruß

Stephan

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 14220
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Tim S. » Di 16. Apr 2019, 13:05

Das Kreuzfahrtschiff "Viking Sky" hat in der Nacht zum Sonnabend den Nord-Ostsee-Kanal passiert. Das 228 Meter lange Schiff ist in diesem Jahr das größte Passagierschiff auf der Wasserstraße.
http://www.kn-online.de/Lokales/Nord-Os ... daNJxdFWPQ

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 14220
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Tim S. » Mi 17. Apr 2019, 21:24

Sorge um Kiels Tiessenkai als Schiffsliegeplatz:
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswi ... bDPRpfcIOk

Antworten