Pressemeldungen

Antworten
Hamburch
Mitglied
Beiträge: 3177
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Hamburch »

Eilbek hat geschrieben:
Mo 18. Jan 2021, 20:08
5 blinde Passagiere und 15 Tonnen Kokain auf Düsseldorf Express entdeckt:
https://www.fleetmon.com/maritime-news/ ... d-contain/
Zum Glück nur 1,5 Tonnen. Schlimm genug.
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 3177
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Hamburch »

Containermangel - Frachtraten auf Höhenflügen

https://www.manager-magazin.de/politik/ ... bc14fb-amp
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 746
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Volker Landwehr »

Der Versicherer The Standard Club einen Artikel zu Containerverlusten auf See und deren Ursachen und Lösungen veröffentlicht: https://www.standard-club.com/risk-mana ... tions.aspx
Gruß, Volker

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 16446
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Tim S. »


Hamburch
Mitglied
Beiträge: 3177
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Hamburch »

Verzögerung bei den zukünftigen Landstromanlagen in HH

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/ ... om236.html
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Jacko1984
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 16:51

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Jacko1984 »

Moin,

China United Lines (CU Lines) plant einen eigenen Asien - Nordeuropadienst.
Erste Abfahrt soll ab Asien am 05.02. mit dem 2.700TEU Frachter „Laila“ stattfinden.
Anläufe in Europa sind geplant in Rotterdam & Hamburg:

https://www.seatrade-maritime.com/conta ... iner-trade

Mal sehen als wie nachhaltig sich das Ganze erweist:)
Meines Wissens waren die letzten Neueinsteiger in diesen Markt 2004/05 PIL / Wan Hai (mittlerweile wieder nur inner-asiatisch aktiv) ?

Gruss

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 16446
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Tim S. »

Combi Lift räumt Hafen von Beirut auf
https://www.weser-kurier.de/bremen/brem ... nfy-reload

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 746
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Volker Landwehr »

Gegenüber vor zwei Wochen hat sich die Situation auf den Reeden vor Los Angeles und Huntington entspannt. Damals lagen über 30 Containerschiffe dort und warteten auf einen Liegeplatz in Long Beach oder San Pedro, heute sind es laut Marinetrafic nur noch 12: https://www.freightwaves.com/news/insid ... raffic-jam

Bloomberg hat dazu einen Podcast geführt, in dem man zum Schluss kommt, dass dies durch die Größe der Schiffe mit verursacht ist und damit the Economy of Scale dadurch verloren geht. Die Schiffe sind zu groß geworden.
Hier ist eine redigierte Zusammenfassung des Podcasts: https://www.bloomberg.com/news/articles ... em-too-big
Gruß, Volker

Finn Fuhrmann
Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: So 8. Sep 2013, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Finn Fuhrmann »

Volker Landwehr hat geschrieben:
Di 26. Jan 2021, 11:18
Gegenüber vor zwei Wochen hat sich die Situation auf den Reeden vor Los Angeles und Huntington entspannt. Damals lagen über 30 Containerschiffe dort und warteten auf einen Liegeplatz in Long Beach oder San Pedro, heute sind es laut Marinetrafic nur noch 12: https://www.freightwaves.com/news/insid ... raffic-jam
Moin Volker,

das ist nur teilweise korrekt. Zwar liegen zurzeit weniger Schiffe auf Reede, dazu kommen aber noch etwa 20 weitere Containerschiffe, die stattdessen weiter draußen driften. Ich habe das mal kurz zusammengezählt und komme auf eine addierte Kapazität von 322,000 teu bei 35 Containerschiffen im Umkreis LA/LB (ohne Schiffe an LP's). Vergangene Woche waren es 30 Schiffe mit etwa 240,000 teu. Es gibt natürlich Schwankungen (Hafenliegezeit rel. lang und Schiffe kommen teils in Stößen auf Reede an usw.), aber die Tendenz ist weiterhin klar steigend. Das System ist schlicht überlastet mit einer Rekordmenge an Ladung und hinzu komnen noch Probleme bei der Abfertigung bedingt durch die Pandemie. https://www.jctrans.net/LogisticsNews/Details_821.html

Liebe Grüße,
Finn

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 746
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Volker Landwehr »

Hallo Finn, danke für die Korrektur. Ich habe auf Marinetraffic nur die gezählt, die tatsächlich als ankernd dargestellt sind nicht aber die, die zwischen Ports und Catalina Island herumdümpeln. Da ist Dein Bild vermutlich genauer.

Der verlinkte Artikel stellt die Situation neben der Schiffsgröße recht gut dar. Er vergisst aus meiner Sicht aber einen wichtigen Punkt, die ILWU als Gewerkschaft der Longshoreman und ihren riesigen Einfluss.

Die Ports in LA arbeiten nur im Zweischichtbetrieb. Eine dritte Schicht würde einem höheren Lohn kosten, den Terminalbetreiber nicht bereit sind zu zahlen. Verständlich, wenn man bedenkt, dass der Grundlohn zwischen $40 und $60 liegt.

Dazu kommt die fehlende Automatisierung. Bisher sind nur Long Beach Container Terminal (Pier E) und TracPac teilautomatisiert, Maersk's APM (Pier 400) ist gerade dabei. Hier oponieren die ILWU Mitglieder heftig, obwohl das Recht zu Automatisierung mit höherer Bezahlung und besseren Arbeitgeberleistungen in den Verträgen mit der ILWU abgegolten wurden. https://www.latimes.com/business/story/ ... s-truckers
Gruß, Volker

Antworten