Pressemeldungen

Antworten
Tim S.
Mitglied
Beiträge: 15029
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Tim S. »

German Naval Yards fühlt sich bei der Auftragsvergabe der MKS 180 ungerecht behandelt und will gerichtlich dagegen vorgehen.
https://www.handelsblatt.com/unternehme ... 45386.html

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 15029
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Tim S. »

Tim S. hat geschrieben:
Mo 20. Jan 2020, 10:55
German Naval Yards fühlt sich bei der Auftragsvergabe der MKS 180 ungerecht behandelt und will gerichtlich dagegen vorgehen.
https://www.handelsblatt.com/unternehme ... 45386.html
Marine-Auftrag: Kieler Werft geht juristisch vor
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswi ... ks116.html

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 429
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Volker Landwehr »

Die amerikanische Reederei Matson hat auf Hawaii ein neues Container-/RoRo-Schiff für den Verkehr zwischen dem amerikanischen Festland und Hawaii vorgestellt. https://www.matson.com/kanaloa-class.html

Länge ü.a. ca. 265 m, Breite 34,8 m, Kapazität 3.500TEU und 500 Autos.
Die LURLINE ist das erste von zwei Schiffen, die bei NASSCO in San Diego gebaut werden. Der Preis ist $511 Mio. (460 mio. Euro) für beide.

Der exorbitante durch den Jones Act verursachte Preis scheint mir das Bemerkenswerteste an dem Schiff.

Ich habe keinen Preis für ein Schiff ähnlicher Größe von einer asiatischen Werft. Vielleicht kann da ja jemand auskelfen?

Ein Schiff der in Odense gebauten Maersk E-Klasse (ca. 15.400 TEU) hat nach heutigem Geld ca. $180 Mio gekostet, ein 21.000 TEU Containerschiff hat in 2018 in Korea ca $175 Mio gekostet.

Ich glaube, das Beispiel zeigt auch, warum die USA in manchen Bereichen nicht konkurenzfähig sind und ein riesiges Handelsdefizit anhäufen
Gruß, Volker

KaiR
Mitglied
Beiträge: 2556
Registriert: Mi 18. Feb 2009, 12:11

Re: Pressemeldungen

Beitrag von KaiR »

Für 150 Mio. bekommst Du schon eine ordentliche Ro-Pax Fähre. W.B. Yeats hat 144 Mio. gekostet. https://de.wikipedia.org/wiki/W._B._Yeats_(Schiff)
Grüße,

Kai

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 15029
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Tim S. »

Costa Crociere kommt mit größerem Schiff nach Bremerhaven
https://www.cnv-medien.de/news/costa-cr ... haven.html

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 15029
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Tim S. »

Sperrungen durch Schleusenreparaturen haben die Verkehrszahlen im Kiel Canal auf einen Tiefstand gedrückt: Nur noch knapp 29.000 Schiffe haben nin 2019 passiert, ein Rückgang von über 1000 Schiffen gegenüber 2018. Die steigenden Ölpreise haben allerdings in den vergangenen Wochen wieder mehr Reeder veranlasst , den Weg zwischen Nord- und Ostsee durch den Kanal abzukürzen. Jens-Broder Knudsen, Geschäftsführer der Agentur Sartori & Berger, sah als Ursache für den Einbruch vor allem, das fast ein halbes Jahr in Kiel nur eine Schleusenkammer zur Verfügung stand, was zu sehr langen Wartezeiten geführt hat. er Verkehr hat sich aber auf einem niedrigen Nievau stabilisiert“, sagt Alexander Knop vom Verein der Kanalsteurer. Auch die Kanalsteurer seien von dem Rückgang betroffen, da ihr Verein die Einnahmen von den Reedern nach geleisteten Passagen bekommt. Die offizielle Jahresbilanz des Kanals will die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GWDS) am 24.1. in Kiel vorstellen. Dazu gehören auch Daten über die Entwicklung von Schiffsgrößen und die beförderte Gütermenge. Weil die Schiffe immer größer werden, wird die Zahl der transportierten Güter in der Branche mit Spannung erwartet. Die Schiffsmakler Sartori & Berger und UCA United Canal Agency hatten zum Jahresende wieder eine Zunahme an größeren Schiffen registriert. Positive Impulse für den Kanal geben die wachsenden Ölexporte aus Russland, die zum Teil durch den Kanal transportiert werden. Aber auch der Transit großer Massengutfrachter für Getreide und Kohle hat gegen Ende des Jahres wieder leicht zugenommen.
https://www.kn-online.de/Lokales/Nord-O ... n-in-Sorge

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 2653
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Pressemeldungen

Beitrag von Hamburch »

Hamburger Hafen weist Berichte über drohende Verluste beim Containerumschlag zurück

https://www.dvz.de/rubriken/see/detail/ ... rueck.html
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 15029
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

GNY geht juristisch gegen Auftragsverbabe vor

Beitrag von Tim S. »

German Naval Yards geht jetzt juristisch gegen die Entscheidung, das Kampfschiff MKS 180 in den Niederlanden bauen zu lassen, vor und will den niederländischen Konkurrenten Damen vom Verfahren ausschließen. Der Schriftsatz wurde an das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr geschickt. Der von GNY beauftragte Vergaberechtsexperte Dr. Roland Stein betonte, die "angeblichen Gründe" für den Ausschluss seines Mandanten seien nicht zu rechtfertigen. „German Naval Yards soll ausgeschlossen werden, weil das Unternehmen unter 0,15 Prozent der Forderungen nicht erfüllt haben soll. Wir haben die angeblichen Gründe eingehend geprüft – keiner rechtfertigt einen Ausschluss vom Verfahren“, sagte Stein, der Partner der Berliner Kanzlei Blomstein ist. Man habe zudem erhebliche und begründete Zweifel, ob das Angebot von Damen mit zentralen Aspekten der Ausschreibung übereinstimmt. Das betreffe Themen wie den Antrieb, aber auch weitere, teils sogar sicherheitsrelevante, Aspekte.
Gebe die Behörde der Rüge nicht statt, werde die Kieler Werft "definitiv einen Nachprüfungsantrag bei der Vergabekammer des Bundes einreichen". Notfalls will das Unternehmen Beschwerde beim Oberlandesgericht Düsseldorf einreichen.
https://www.kn-online.de/Nachrichten/Wi ... juristisch

Birger Lucas
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: Do 31. Mai 2018, 11:51

Re: Fertigstellung von Nord Stream II

Beitrag von Birger Lucas »

kaiserheinrich hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 07:23
Tim S. hat geschrieben:
Sa 28. Dez 2019, 19:38
Nach der Inkraftsetzung von Sanktionen durch die USA zieht eine Schweizer Firma ihr Spezialschiff zum Bau der Pipeline Nord Stream 2 ab. Moskau kündigt nun an, die "Akademik Tschersky" einzusetzen - und so das Projekt zu beenden.
https://www.n-tv.de/politik/Russland-wi ... 79519.html
Wenn man das Schiff sucht findet man es unter:
IMO number 8770261
Vessel Name AKADEMIK CHERSKIY
Guten Rutsch
seit einigen Tagen ist der Rohrleger nun mutmaßlich nach Europa unterwegs, zunächst mit Zwischenstation in Singapur. Gegenwärtig vorTeiwan.

EmoHoernRockz
Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: Sa 9. Mai 2009, 13:18
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

FRS HanseFerry gibt auf

Beitrag von EmoHoernRockz »

Tim S. hat geschrieben:
Do 13. Apr 2017, 10:21
Ex SEEBAD JULIUSRUH wird als KLEINE FREIHEIT neue Blankenese-Fähre:
FRS hat die Verbindung (vermutlich) nach Problemen mit der "Kleinen Freiheit" aufgegeben.
Auf der Webseite https://www.frs-hanseferry.de/ findet man nur noch den Hinweis: "Der Verkehr ist eingestellt" und auch auf der Facebook-Seite äußert sich FRS HanseFerry auf Nachfrage eines FB-Nutzers so: "Ja, leider mussten wir den Betrieb einstellen." (Facebook)

Vorausgegangen war diese Meldung auf Facebook im Dezember 2019:
(gekürzt)
Aufgrund von unvorhergesehenen Wartungsarbeiten werden wir den Verkehr der "Kleinen Freiheit" bis zum 31. Januar 2020 einstellen.
Daher meine Annahme, dass es sich um Probleme mit dem Schiff handeln könnte und ein Ersatz sich wohl offenbar nicht zu lohnen scheint.


Ps: Es ist keine Pressemittlung (oder ich habe keine gefunden), aber ein passendere Rubrik zu dem Thema fand ich auch nicht.
** In memory of those we loved and lost! **

NYC-Hennes-Emo-Welt | @Twitter

Antworten