Die merkwürdige Reise des Raketenfrachters "THOR LIBERTY"

Antworten
Overandout
Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:12

Re: Die merkwürdige Reise des Raketenfrachters "THOR LIBERTY

Beitrag von Overandout »

In Chinhae/Jinhae befindet sich ein großer Marinestützpunkt der Koreaner und Amerikaner.

http://en.wikipedia.org/wiki/Jinhae-gu
Suche alte Fotos vom Hafen Helsingør

Overandout
Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:12

Re: Die merkwürdige Reise des Raketenfrachters "THOR LIBERTY

Beitrag von Overandout »

Also, laut Marinetraffic ist der nächste HafenTaicang in China. Wenn man aber auf die Seekarte schaut, dann fährt das Schiff in die andere Richtung.

Ich spekuliere mal wild: In Taicang hat die Firma Zollner eine Filiale. Die Firma ist im Bereich Elekronik, Steuerung usw. aktiv. Zu ihren Kunden gehört ua. die Diehl AG.
http://www.zollner.de/de/referenzen/kunden.html
Suche alte Fotos vom Hafen Helsingør

Sven J
Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 10:35
Wohnort: Nübbel

Re: Die merkwürdige Reise des Raketenfrachters "THOR LIBERTY

Beitrag von Sven J »

Moin,

THOR LIBERTY ist am 6.3. von Chinhae/Jinhae aus in den Hafen von Busan eingelaufen. Diesen hat sie gestern Vormittag (MEZ) mit dem neuen Ziel in China verlassen. ETA ist am 9.3.2012, 9:00 UTC.

Mal unterstellt, dass die Waffen in Jinhae vollständig von Bord gekommen sind, wird sie irgendwas in Busan geladen haben. Gefahrgut wird jedenfalls im AIS nicht mehr gesendet.

Grüße

Sven

Overandout
Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:12

Re: Die merkwürdige Reise des Raketenfrachters "THOR LIBERTY

Beitrag von Overandout »

Soweit ich das in Erinnerung habe, waren es ja nicht nur die Raketen, sondern auch im großen Umfang Sprengstoff. Entladen und Beladen innerhalb von 6Std.?
Suche alte Fotos vom Hafen Helsingør

Jens.G
Mitglied
Beiträge: 698
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:08

Re: Die merkwürdige Reise des Raketenfrachters "THOR LIBERTY

Beitrag von Jens.G »

Overandout hat geschrieben:Soweit ich das in Erinnerung habe, waren es ja nicht nur die Raketen, sondern auch im großen Umfang Sprengstoff. Entladen und Beladen innerhalb von 6Std.?
Kann schon sein - den Sprengstoff hatte man ja in Laboe in Container gestaut. Und die Container sollten dann ja relativ zügig zu entladen sein - denk' ich zumindest.
Gruß Jens

Overandout
Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:12

Re: Die merkwürdige Reise des Raketenfrachters "THOR LIBERTY

Beitrag von Overandout »

Abschließend bleibt festzuhalten, dass sich im Grunde aus der "Sache" nichts ergeben hat. Allerdings trägt das Schiff jetzt wieder einen anderen Namen.
http://www.marinetraffic.com/ais/de/shi ... =235218000
Suche alte Fotos vom Hafen Helsingør

Antworten