Die merkwürdige Reise des Raketenfrachters "THOR LIBERTY"

Antworten
Garsvik
Mitglied
Beiträge: 741
Registriert: Fr 19. Nov 2010, 14:00

Re: "THOR LIBERTY": Raketen von Emden nach Kotka

Beitrag von Garsvik »

Schwach finde ich in diesem Zusammenhang,
- daß das Schiff noch nicht einmal von der Ostsee aktuelles Kartenmaterial gehabt hat (wie der Lotsenbericht erwähnt)
- daß die Reederei passendes Kartenmaterial nicht rübergefunkt hat (wurde vielleicht gar nicht angefordert?)
- daß die Schiffsführung bei Sturm in gefährlichem Gewässer die Orientierung verliert (GPS und gute Karte ist normalerweise Voraussetzung, sich in Küstennähe zu begeben?)
Wenn dies Schiff nach Korea/China unterwegs ist, haben sie angenommen, daß sie eine größere Schönwetterperiode erwischen und das Schiff nicht schaukeln wird? Haben die nur einen Leuchtglobus auf der Brücke als Orintierungshilfe? Insofern halte ich es für einen Glücksfall, daß sie jemand heil in einen Hafen gelotst hat.
Peter Hartung hat geschrieben:Guten Abend!

Neu eingestiegen in die Berichterstattung ist die Berliner "Tageszeitung" (taz). Dort erschien vor 4 Stunden dieser Bericht unter der Überschrift: Deutsche Raketen für Südkorea - Die Irrfahrt der "Thor Liberty"

Hier kann man weiter lesen:

http://www.taz.de/Deutsche-Raketen-fuer ... ea/!84746/

mfg Peter Hartung
Wobei die "Arctic Sea" von ein Paar seeunerfahrenen Kleinkriminellen geentert wurde. Die Mannschaft der Arctic Sea setzte über private Handys die Verwandtschaft in Kenntnis und danach wurde der Kurs lückenlos verfolgt. Bis in die Biskaja hat das Schiff selbst Positionsmeldungen gesendet und die russische Marine hat es mitten im Atlantik geentert. Zurückgegeben wurde es dem Eigner in Malta (Flaggenstaat), einige der Möchtegern-Piraten waren geständig und wurden verurteilt. Vieles ist in diesem Fall nicht veröffentlicht worden. In der Presse wurden die abenteuerlichsten Vermutungen angestellt.

Garsvik

Peter Hartung
Mitglied
Beiträge: 2392
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:19

Re: "THOR LIBERTY": Raketen von Emden nach Kotka

Beitrag von Peter Hartung »

Guten Abend!

Beschlagnahmte Patriot-Raketen kurz vor der Freigabe?

Während "THOR LIBERTY" offenbar nach wie vor in Kotka liegt (Quelle: AIS (AirNav ShipTrax) laut shipspotting.com), gibt es neue Entwicklungen in Sachen beschlagnahmte Patriot-Raketen:

Nach der Intervention der südkoreanischen Botschaft bei den Hafenbehörden in Kotka sieht es so aus, als ob die in Kotka beschlagnahmten Patriot-Raketen aus deutschen Bundeswehrbeständen demnächst wieder frei gegeben werden.

Dies berichtet Yleisradio Oy.

Die finnische Regierung wird sich nach Angaben des Senders am morgigen Mittwoch mit einem Vorschlag des finnischen Verteidigungsministeriums beschäftigen, ein "Transit Permit" für "Korea´s Defence Acquisition Program Administration" zu gewähren. So steht es laut Yleisradio Oy auf der Tagesordnung der finnischen Regierung für die morgige Sitzung. Weitere Angaben wurden nicht gemacht.

Die südkoreanische "Defence Acquisition Program Administration" ist eine Abteilung im dortigen Verteidigungsministerium, offensichtlich vergleichbar mit dem deutschen Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung.

Quelle: http://www.yle.fi/uutiset/news/2012/01/ ... 48112.html

mfg Peter Hartung

PS.: Marinetraffic meldet aktuell keine AIS-Daten der "THOR LIBERTY". Merkwürdig.
Alle Fotos von Peter Hartung sind (falls nicht anders angegeben) unter einer
Creative Commons-Genehmigung lizenziert. Siehe hier: Foto-Lizenz: CC-BY-NC-ND

Peter Hartung
Mitglied
Beiträge: 2392
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:19

Re: "THOR LIBERTY": Raketen von Emden nach Kotka

Beitrag von Peter Hartung »

Guten Morgen!

Wie schon angekündigt, hat gestern die finnische Regierung beschlossen, das Transitverbot für die in Kotka an Bord der "THOR LIBERTY" beschlagnahmten Patriot-Raketen aus Bundeswehrbeständen wieder aufzuheben.

Dies bestätigte der finnische Sender Yleisradio Oy: http://yle.fi/uutiset/news/2012/01/tran ... 48112.html

Und das berichteten gestern abend mehrere Zeitungsportale, die eine AFP-Meldung verbreiteten.
Beispiel: http://www.focus.de/politik/ausland/tra ... 99542.html

Vorher hatte die südkoreanische Regierung in Finnland interveniert. Die Bundesregierung in Berlin sieht für sich keine Verantwortung hinsichtlich der zunächst fehlenden Transitgenehmigung und Beschlagnahme. Dafür sei Südkorea verantwortlich.

Über den Verbleib des Schiffes wurden keine Angaben gemacht. Marinetraffic zeigt den Frachter nicht mehr an. Andere AIS-Positionsmeldungen sind mir nicht bekannt. Auch kann man den Meldungen nicht entnehmen, ob die Patriot-Raketen wieder auf die "THOR LIBERTY" verladen wurden. Ungeklärt ist auch, ob und wann der Frachter auf seinem bevorstehenden Weg nach Südkorea den Nord-Ostsee-Kanal passieren wird, was wohl angesichts der Wetterlage zu erwarten wäre.

mfg Peter Hartung
Alle Fotos von Peter Hartung sind (falls nicht anders angegeben) unter einer
Creative Commons-Genehmigung lizenziert. Siehe hier: Foto-Lizenz: CC-BY-NC-ND

Peter Hartung
Mitglied
Beiträge: 2392
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:19

Re: "THOR LIBERTY": Raketen von Emden nach Kotka

Beitrag von Peter Hartung »

Guten Abend!

Einer Meldung von Yleisradio Oy von heute nachmittag zufolge, können

Schiff, Patriot-Raketen und die Besatzung (ohne Kapitän und 1. Offizier) Finnland verlassen.

Der ukrainische Kapitän und der 1. Offizier werden weiterhin festgehalten, weil gegen sie immer noch ermittelt wird wegen des Verdachts des illegalen Waffenexports. Ob eine neue Schiffsführung eingeflogen wird oder ob die restliche Mannschaft das Schiff fahren wird, ist noch offen.

Die 160 Tonnen Sprengstoff, die als "dual use material" eingestuft wurden, können mit dem Schiff transportiert werden. Sie befinden sich aber offenbar noch an Land.

Die ganze Story ist hier in englischer Sprache zu lesen: http://yle.fi/uutiset/news/2012/01/dual ... 52872.html

mfg Peter Hartung
Alle Fotos von Peter Hartung sind (falls nicht anders angegeben) unter einer
Creative Commons-Genehmigung lizenziert. Siehe hier: Foto-Lizenz: CC-BY-NC-ND

Peter Hartung
Mitglied
Beiträge: 2392
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:19

Re: "THOR LIBERTY": Raketen von Emden nach Kotka

Beitrag von Peter Hartung »

Guten Abend!

Während Yleisradio Oy berichtet, dass die "THOR LIBERTY" mit Raketen und Sprengstoff an Bord Kotka verlassen hat, taucht das Schiff bei Marinetraffic wieder per AIS auf. Und zwar mit einem dubiosen Kurs, denn nun liegt das Schiff in der Nähe von Maardu bei Tallin:

http://www.marinetraffic.com/ais/de/def ... pe_color=7

Hier der Link zum YLE-Bericht: http://www.yle.fi/uutiset/news/2012/01/ ... 53792.html

Wir sollte den Kahn im Auge behalten.

mfg Peter Hartung
Alle Fotos von Peter Hartung sind (falls nicht anders angegeben) unter einer
Creative Commons-Genehmigung lizenziert. Siehe hier: Foto-Lizenz: CC-BY-NC-ND

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 15205
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: "THOR LIBERTY": Raketen von Emden nach Kotka

Beitrag von Tim S. »

Tallin ist auch bei VT als nächstes Reiseziel angeben.

Jens.G
Mitglied
Beiträge: 698
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:08

Re: "THOR LIBERTY": Raketen von Emden nach Kotka

Beitrag von Jens.G »

Hat Samstag Vormittag die Reede vor Tallinn verlassen, nächstes Ziel: "KIEL ANAL" (nicht mein Schreibfehler :D ), ETA 9.Januar 12.00 Uhr
Gruß Jens

Peter Hartung
Mitglied
Beiträge: 2392
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:19

Re: "THOR LIBERTY": Raketen von Emden nach Kotka und ???

Beitrag von Peter Hartung »

Guten Abend!

Danke an Jens und Tim. Meine Screenshots von heute früh 05.05 Uhr vor Tallin mit merkwürdigen Kursänderungen und einem Küstentanker namens "VIIMSI" in unmittelbarer Nähe und einem ganz besonderen Zielhafen der "THOR LIBERTY", nämlich PANAMA CANAL.

Bild

Bild

Bild

Angaben zu "VIIMSI" bei shipspotting.com wie folgt: http://www.shipspotting.com/gallery/pho ... lid=601932

Ich denke, Ihr werdet Euch schon euren Reim darauf machen können.

Zur Zeit gibt es auf Marinetraffic kein AIS-Signal der "THOR LIBERTY".

mfg Peter Hartung
Alle Fotos von Peter Hartung sind (falls nicht anders angegeben) unter einer
Creative Commons-Genehmigung lizenziert. Siehe hier: Foto-Lizenz: CC-BY-NC-ND

bonito
Mitglied
Beiträge: 243
Registriert: Mo 25. Feb 2008, 18:21

Re: "THOR LIBERTY": Raketen von Emden nach Kotka

Beitrag von bonito »

PANAMA-KANAL macht in meinen Augen Sinn, da
1. Mit dieser Ladung und der politischen Lage in Ägypten der Suez-Kanal nicht ohne Risiko ist, die USA werden sicherlich dafür sorgen, dass das Schiff den Panama-Kanal problemlos passiere kann
2. Man wohl weniger Probleme mit Transit-Genehmigungen hat
3. Das Piratengebiet wird gemieden, stellt euch vor, Piraten würde diese Ladung in die Hände fallen
4. Alternativroute um Afrika zu lang, kaum bis keine Bunkermöglichkeiten (und wenn doch, dann Probleme mit der Ladung, Papiere etc), ggf auch Piratenrisiko
Gruss

Peter Hartung
Mitglied
Beiträge: 2392
Registriert: So 13. Jan 2008, 17:19

Re: "THOR LIBERTY": Raketen von Emden nach Kotka

Beitrag von Peter Hartung »

Moin!

Position "THOR LIBERTY" aktuell heute 8.1.12 um 16 Uhr südlich von Karlskrona, Kurs 238 Grad, Geschwindigkeit 13,1 Knoten, Cargo Hazard A (Major), eta Kiel-Holtenau 09.01.2012, 09.00 Uhr. (Quelle: AIS shipraiser.com)

mfg Peter Hartung
Alle Fotos von Peter Hartung sind (falls nicht anders angegeben) unter einer
Creative Commons-Genehmigung lizenziert. Siehe hier: Foto-Lizenz: CC-BY-NC-ND

Antworten