Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Antworten
Eckhard
Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 20:12

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von Eckhard »

toni montana hat geschrieben:
Mi 8. Aug 2018, 10:44
Eckhard hat geschrieben:
Mi 8. Aug 2018, 10:05
Andererseits ist die Belastung der Bevölkerung durch die Kreuzfahrerei nicht unerheblich.
Meinst Du die Plünderei der Lebensmittelgeschäfte durch die Touris und die Crews?? ;)
Ja, auch das. Wer mal den Einfall der Kreuzfahrer beim Edeka an der Kirche erlebt hat, weiß, was gemeint ist. Aber auch die Abgase dürften ein Problem sein. Hier ist der Feinstaub von den Dieselfahrzeugen auf der Straße sicher ein Klacks gegen das, was die Pötte im Stand rauslassen. Lärm ist mir nicht so aufgefallen, da die Kähne ja selten über Nacht bleiben. Lediglich die Typhone haben unsere Kids im Urlaub schon mal aus dem Schlaf gerissen.

hareid
Mitglied
Beiträge: 1241
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 13:55
Wohnort: Kiel

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von hareid »

Was ist denn mit Lärm gemeint. Von den Schiffsmotoren hört man bei den Kreuzfahrtschiffen fast garnichts, da gibt es schlimmeres wie z.b die Color Line Fähren in Kiel, da höre ich das Brummen bis bei mir zuhause (Stört mich aber nicht, im Gegenteil).
Wenn die Typhone damit gemeint sind, dann könnte man das ja auch verhindern wenn man dies ab einer späten Uhrzeit verbietet.
Über Landstrom muss sich früher oder später sowieso jede Reederei und jeder Hafen Gedanken machen.

Marcel E.
Mitglied
Beiträge: 181
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 20:05

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von Marcel E. »

Warum sollte man die Typhone verbieten? Warnemünde ist eine Hafenstadt, dann gehören die Signale der Schiffe nunmal dazu.

:x :x :x

Lieben Gruß
Marcel
YouTube & Facebook.: Natur-und Schiffsfotografie

Shaylee
Mitglied
Beiträge: 531
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 19:33
Wohnort: Rostock

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von Shaylee »

toni montana hat geschrieben:
Mi 8. Aug 2018, 10:44
Eckhard hat geschrieben:
Mi 8. Aug 2018, 10:05
Andererseits ist die Belastung der Bevölkerung durch die Kreuzfahrerei nicht unerheblich.
Meinst Du die Plünderei der Lebensmittelgeschäfte durch die Touris und die Crews?? ;)
Was für ein geistiger Dünnschiss! :lol: Plünderei, was für ein Quatsch, denn die Wmünder Geschäftsleute, haben sich auf die Kreuzfahrer eingestellt, denn nicht jede Crew und Passagiere kaufen das gleiche Sortiment. Vielleicht vor 20 Jahren war es so, aber die Zeiten und Kreuzfahrer ändern sich.
Ein großer Teil der Kreuzfahrer, hat eh Passagierwechsel bzw wird nach Berlin, Bad Doberan(Münster und Molli) gefahren. Rostock, freut sich natürlich auch über die Kreuzfahrer, die man in der Kröpi zu sehen bekommt. Zum Thema Abgase, da kann ich nur den Bericht vom " Nordmagazin" wiedergeben,
da hat sich ein Eigentumswohnungsbesitzer über die Abgase beschwert! Ratet mal, wer er war? Es war ein ehm. Banker aus Frankfurt/Main, wer kauft sich eine Wohnung, die an einer Hafeneinfahrt bzw an einem Liegeplatz für Kreuzfahrer liegt! Zum Thema Überseehafen, als Ausweichterminal für Kreuzfahrer wäre auch nicht schlecht, da die Züge nach Berlin, gleich an der Gangway abfahren könnten und die Busse zur BAB. Warum sollte man das Hafenbecken A nicht dazu ausbauen, wäre bestimmt billiger und die S - Bahn,soll ja auch wieder bis zum Fährterminal kommen.

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 16169
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von Tim S. »

Plünderei? Kann man das auch einkaufen nennen? Die bezahlen doch wohl. Und dann freut es denn Geschäftsmann/die frau und das Steuersäckel.

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 16169
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von Tim S. »

hareid hat geschrieben:
Mi 8. Aug 2018, 19:08
Was ist denn mit Lärm gemeint. Von den Schiffsmotoren hört man bei den Kreuzfahrtschiffen fast garnichts, da gibt es schlimmeres wie z.b die Color Line Fähren in Kiel, da höre ich das Brummen bis bei mir zuhause (Stört mich aber nicht, im Gegenteil).
Wenn die Typhone damit gemeint sind, dann könnte man das ja auch verhindern wenn man dies ab einer späten Uhrzeit verbietet.
Über Landstrom muss sich früher oder später sowieso jede Reederei und jeder Hafen Gedanken machen.
Was den Landstrom angeht, ist vielleicht dieser Artikel von Interesse:
Der Einsatz von verflüssigtem Erdgas (LNG) als Treibstoff wird im nächsten Jahr in Kiel mit dem Kreuzfahrtschiff „Aidaprima“ starten. Auch die Stena Line prüft den Einsatz von LNG für Neubauten ab 2022. Fragt sich: Was wird aus den im Hafen geplanten Landstromanlagen? Rentieren die sich noch?
http://www.kn-online.de/Kiel/Saubere-Sc ... erfluessig

hareid
Mitglied
Beiträge: 1241
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 13:55
Wohnort: Kiel

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von hareid »

Marcel E. hat geschrieben:
Mi 8. Aug 2018, 20:31
Warum sollte man die Typhone verbieten? Warnemünde ist eine Hafenstadt, dann gehören die Signale der Schiffe nunmal dazu.

:x :x :x

Lieben Gruß
Marcel
Wenns nach mir ginge dann gehört das natürlich dazu.
Allerdings gab es früher öfters Zoff deswegen.. http://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenbur ... ugsdampfer

hareid
Mitglied
Beiträge: 1241
Registriert: Fr 22. Aug 2008, 13:55
Wohnort: Kiel

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von hareid »

Ich habe tonis Beitrag mit der Plünderei eigentlich ironisch erfasst..
Vielleicht liege ich auch falsch, ich hoffe er erleuchtet uns.

Benutzeravatar
StephanG2312
Mitglied
Beiträge: 779
Registriert: So 11. Sep 2016, 00:16
Wohnort: Butjadingen

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von StephanG2312 »

hareid hat geschrieben:
Mi 8. Aug 2018, 21:09
Ich habe tonis Beitrag mit der Plünderei eigentlich ironisch erfasst..
Vielleicht liege ich auch falsch, ich hoffe er erleuchtet uns.
Ich auch, aber in einigen Landesteilen scheint es doch heute auch noch zu heiß zu sein... :roll:
Mit maritimen Gruß

Stephan

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von Johannes7 »

hareid hat geschrieben:
Mi 8. Aug 2018, 20:51
Marcel E. hat geschrieben:
Mi 8. Aug 2018, 20:31
Warum sollte man die Typhone verbieten? Warnemünde ist eine Hafenstadt, dann gehören die Signale der Schiffe nunmal dazu.
:x :x :x
Lieben Gruß
Marcel
Wenns nach mir ginge dann gehört das natürlich dazu.
Allerdings gab es früher öfters Zoff deswegen.. http://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenbur ... ugsdampfer
Dann sollten sich die geplagten Herrschaften in Zukunft besser genau darüber informieren, wo sie zukünftig wohnen wollen!
Ha, lächerlich. Eigentlich ist da ja nicht mal einen kleinen Aufreger wert. Besonders bei dieser Hitze ;)!

Grüße auf dem heißen Binnenland, fern der Ostsee.
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.

Antworten