FRS plant Sassnitz – Ystad mit der FJORD CAT

Antworten
Theodor Heuss
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: Mo 11. Mai 2020, 15:58

Re: FRS plant Sassnitz – Ystad mit der FJORD CAT

Beitrag von Theodor Heuss »

mücke hat geschrieben:
Mo 26. Okt 2020, 09:25
Der NDR hat einen Film gemacht...:https://www.youtube.com/watch?v=b0Z8oBKJbDc
Hi, da warste ein paar Minuten schneller wie ich.
Wenn ich es richtig sehe, sind die Schienenanschlüsse an der Kante noch vorhanden, wie es mit der Weichentraverse unter dem Asfalt aussieht wissen hingegen nur die Beteiligten vom Hafen. Und die Eisenbahnfähren könnten durchaus auch ohne den Poller anlegen, müssen dann aber am Heck verteut werden um dass seitwärts abdriften zu verhindern, was bei Bahnverladung sehr genau überwacht werden muss.


LG Johannes
Johannes

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2139
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: FRS plant Sassnitz – Ystad mit der FJORD CAT

Beitrag von Johannes7 »

Theodor Heuss hat geschrieben:
Mo 26. Okt 2020, 10:01
[...] Und die Eisenbahnfähren könnten durchaus auch ohne den Poller anlegen, müssen dann aber am Heck verteut werden um dass seitwärts abdriften zu verhindern, was bei Bahnverladung sehr genau überwacht werden muss.
Um die Passgenauigkeit der Gleise land- sowie schiffsseitig zu erreichen, muss nur der große Zapfen der Gleisrampe am Heck einrasten.
Aber diese Variante mit der Vertäugung ohne den entfernten Fendern halte ich für sehr abendteuerlich ;) .
Ich rechte nicht mehr damit, dass die SASSNITZ zurück kommt.

Danke für den Link zur NDR-Doku. Die werde ich mir mal ansehen.
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.

Rueganer
Mitglied
Beiträge: 573
Registriert: So 20. Mai 2012, 00:01

Re: FRS plant Sassnitz – Ystad mit der FJORD CAT

Beitrag von Rueganer »

Die auf der Rampe befindliche Mehrweg-Weiche wurde entfernt und da liegt jetzt Asphalt oder sowas ähnliches drauf.

ship0770
Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 21:05

SKANE JET in Ystad

Beitrag von ship0770 »

Rueganer hat geschrieben:
Mo 26. Okt 2020, 19:06
Die auf der Rampe befindliche Mehrweg-Weiche wurde entfernt und da liegt jetzt Asphalt oder sowas ähnliches drauf.
Ein kleiner Sichtungsbericht von der Gegenseite:

Wenn in Ystad wegen Belegung LP 5 (Bornholmslinjen) nachmittags am LP 1 festgemacht werden muss, werden zwei in etwa Sassnitz-baugleiche transportierbare Zusatzrampen jedes Mal mit viel Aufwand auf- und wieder abgebaut. Der LP 1 muss ja täglich für SKANIA frei sein.

So ergibt sich auch ein Sinn für das Bild am LP 7 in Sassnitz: Für SKANE JET wurden zwei transportierbare Zusatzrampen gebaut, die bei Bedarf entfernt werden können. Das spricht für den optisch recht „fliegenden“ Aufbau der Hydraulikschläuche. Die Originalkonstruktion der Hauptfährbrücke mit den Einlaufzapfen ist weiterhin vorhanden – aber eben nicht mehr mit Gleisanschluss.

Benutzeravatar
shipfriend
Mitglied
Beiträge: 303
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: FRS plant Sassnitz – Ystad mit der FJORD CAT

Beitrag von shipfriend »

mücke hat geschrieben:
Mo 26. Okt 2020, 09:25
Der NDR hat einen Film gemacht...:https://www.youtube.com/watch?v=b0Z8oBKJbDc
Fand die Doku ganz ok, nicht mehr und nicht weniger. Die Aussprache von "Skåne" Jet, "Ystad" oder "Trelleborg" müssen die lieben deutschen Moderatoren nochmal üben. Ferner war von verschärften Corona-Maßnahmen seitens Schweden die Rede - das stimmt doch nun nicht, welche soll es denn da gegeben haben?! Für EU-Reisende war und ist Schweden nach wie vor offen...

Fand es aber toll, einen Einblick in die Vorbereitung und die erste Fahrt zu bekommen, und ich habe mich in dieser Doku durch meine leidenschaftlichen Fährreisen von/nach Schweden ein Stück weit wieder gefunden, sodass die anhaltende Reiselust nach Schweden definitiv bestätigt wurde!
Gruß Max
-20 eigens gemachte Kreuzfahrten mit 10 verschiedenen Reedereien
-verschiedene Fährfahrten mit 11 verschiedenen Reedereien

Rueganer
Mitglied
Beiträge: 573
Registriert: So 20. Mai 2012, 00:01

Re: FRS plant Sassnitz – Ystad mit der FJORD CAT

Beitrag von Rueganer »

Die ”Skåne Jet“ wurde in den Stadthafen von Sassnitz verlegt und soll dort überwintern.

Benutzeravatar
shipfriend
Mitglied
Beiträge: 303
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:50

Re: FRS plant Sassnitz – Ystad mit der FJORD CAT

Beitrag von shipfriend »

2021 startet sie auch schon etwas eher, und zwar am 20.03.2021.
Gruß Max
-20 eigens gemachte Kreuzfahrten mit 10 verschiedenen Reedereien
-verschiedene Fährfahrten mit 11 verschiedenen Reedereien

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2139
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: FRS plant Sassnitz – Ystad mit der FJORD CAT

Beitrag von Johannes7 »

Nabend zusammen.

Danke für den Link zur NDR-Doku. Also ich finde sie sehr gut. Es war doch interessant zu sehen, wie eine neue Linie Fahrt aufnimmt.
Bezüglich der Ausprachen der schwedischen Namen würde ich drüber wegsehen, Max ;) .
Da habe ich wirklich schon viel schlimmeres in dt. Dokus über Schweden gehört.

Nun liegt se´ also im Stadthafen, netter Anblick würde ich sagen. Hoffentlich sind Tagesreisen nach MV bald wieder möglich.

Grüße.
Johannes
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2139
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: FRS plant Sassnitz – Ystad mit der FJORD CAT

Beitrag von Johannes7 »

Wieder etwas zur Anbindung ...
Johannes7 hat geschrieben:
Sa 29. Aug 2020, 19:55
[...]
Zur Anfahrt nach Mukran wäre noch etwas Interessantes zu vermelden.
Lt. eines Artikels der Zeitung YstadsAllehanda führt die FRS Gespräche über einen Direktzüge, die zw. Berlin und Sassnitz Fährhafen fahren sollen.
Quelle: https://www.postvagnen.com/sjk-forum/sh ... a3d3231f4c
[...]
Wird es bald wieder Personenzugverkehr direkt zum Hafen Mukran geben?
https://www.nordkurier.de/ruegen/hafen- ... 28112.html
[...] Was fehlt, ist eine Anbindung des Hafens Mukran an die Bahnstrecke Stralsund-Sassnitz für Personenzüge. [...]
Also entweder ging es an mir vorbei, dass die Gleise nördlich von Lietzow runter zum Hafen demoniert wurden, oder ich missverstehe hier was.

Meines Wissens nach können sehr wohl Züge nach Mukran fahren, wie soll denn sonst die DB ihr SSM betreiben?
Einen Bahnsteig am Terminalgebäude sollte es dort immer noch geben, wenn er nicht schon abgebaggert wurde.
So eine zusätzliche Anbindung wäre nicht nur für die FRS ein Gewinn.

Schauen wir mal.
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.

ship0770
Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 21:05

Re: FRS plant Sassnitz – Ystad mit der FJORD CAT

Beitrag von ship0770 »

Johannes7 hat geschrieben:
Sa 5. Dez 2020, 18:41
[...]
Also entweder ging es an mir vorbei, dass die Gleise nördlich von Lietzow runter zum Hafen demoniert wurden, oder ich missverstehe hier was.

Meines Wissens nach können sehr wohl Züge nach Mukran fahren, wie soll denn sonst die DB ihr SSM betreiben?
Einen Bahnsteig am Terminalgebäude sollte es dort immer noch geben, wenn er nicht schon abgebaggert wurde.
So eine zusätzliche Anbindung wäre nicht nur für die FRS ein Gewinn.
[...]
Nur das südliche Gleis von der Abzw Borchtitz nach Sassnitz-Mukran soll zurückgebaut werden. Das nördliche Gleis Abzw Borchtitz - Sassnitz-Mukran bleibt erhalten. Auch der Bahnsteig ist noch vorhanden.

Antworten