Die Häfen von Morgen - Ideen für die Entwicklung der deutschen Häfen

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 3177
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Die Häfen von Morgen - Ideen für die Entwicklung der deutschen Häfen

Beitrag von Hamburch »

Interessant für die weitere Entwicklung des Hamburger Hafens ist auch die in den nächsten Tagen ausstehende Entscheidung für die eventuelle Stillegung des Kraftwerks Moorburg. Nachdem Vattenfall zum zweiten Mal gerichtlich mitgeteilt wurde, dass das Kraftwerk nicht mit Elbwasser gekühlt werden darf, entschied man sich, den defizitären Betrieb am liebsten einzustellen und nahm an der Auktion der Bundesnetzagentur zur Stilllegung von Kraftwerkskapazitäten teil.
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 746
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Die Häfen von Morgen - Ideen für die Entwicklung der deutschen Häfen

Beitrag von Volker Landwehr »

Eigentlich müsste die Netzagentur mit dem Klammerbeutel gepudert sein, wenn sie das neueste, effektivste Steinkohlekraftwerk auswählt, für das vermutlich auch noch die höchsten Ausfallzahlung erforderlich werden. Dazu ist es sehr viel besser regelbar als andere Steinkohlekraftwerke, nämlich von 35% bis 100% und dabei +/- 600 MW in 15 Minuten. Das ist mit Blick auf Schwankungen bei erneuerbarer Energie eine nicht zu unterschätzende Eigenschaft.

Eigentlich sollten Gaskraftwerke wegen ihrer guten Regelbarkeit diese Aufgabe übernehmen, aber die werden wegen Unwirtschaftlichkeit ja nicht gebaut.

Natürlich ist die Durchlaufkühlung wirtschaftlicher als die Kreislaufkühlung. Aber da eine Durchlaufkühlung schon immer an Bedingungen wie Wasserführung des Flusses, Temperatur des Flusses, Temperaturerhöhung durch Kühlwasser etc. geknüpft war, sind ja alle für Kreislaufkühlung erforderlichen Anlagen bereits vorhanden. Es ist nur nicht mehr ein Mix von Durchlaufkühlung und Kreislaufkühlung sondern 100% Kreislaufkühlung.
Der Effizienzverlust beträgt ca 7%, die Mehrkosten für die kWh ca. 10%.
Gruß, Volker

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 3177
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Die Häfen von Morgen - Ideen für die Entwicklung der deutschen Häfen

Beitrag von Hamburch »

Das Kohlekraftwerk Moorburg wird nun vermutlich 2021 still gelegt. Kohleverbrennung lohnt sich, selbst in den neusten Anlagen, nicht mehr.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Vattenfa ... 07238.html
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 746
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Die Häfen von Morgen - Ideen für die Entwicklung der deutschen Häfen

Beitrag von Volker Landwehr »

Na dann hoffen wir mal, dass sich Vattenfall mit der Entschädigung zufrieden gibt und nicht als ausländischer Konzern vor ein Schiedsgericht zieht.
Gruß, Volker

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 746
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Die Häfen von Morgen - Ideen für die Entwicklung der deutschen Häfen

Beitrag von Volker Landwehr »

Ich frage mich, welche Kriterien die Netzagentur für die Auswahl hatte. Sollten nicht die Kraftwerke mit dem höchsten CO2-Ausstoß abgeschaltet werden?
Mit Moorburg und einem KW in NRW sind zwei der modernsten und effektivsten Steinkohlekraftwerke unter den Auserwählten. Dafür müssen in NRW einige angemeldete KW weiterlaufen, die 30 Jahre und älter sind.

So ein Schwachsinn.
Gruß, Volker

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 3177
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Die Häfen von Morgen - Ideen für die Entwicklung der deutschen Häfen

Beitrag von Hamburch »

Entwicklung eines Wasserstoffnetzes im Hamburger Hafen

https://www.zeit.de/hamburg/2020-12/was ... 1&mobile=1
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 746
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Die Häfen von Morgen - Ideen für die Entwicklung der deutschen Häfen

Beitrag von Volker Landwehr »

Z+ ist leider hinter der Paywall und damit die verlinkte Analyse.

Hier ist ein zugänglicher Artikel der Welt: https://www.welt.de/regionales/hamburg/ ... n-auf.html

Danach sollen 45 km Leitung für grünen Wasserstoff bis 2030 in der ersten Ausbaustufe gebaut werden. Der Wasserstoff soll mit Windstrom aus Norddeutschland erzeugt werden.
Gruß, Volker

Hamburch
Mitglied
Beiträge: 3177
Registriert: Do 17. Jan 2013, 18:27

Re: Die Häfen von Morgen - Ideen für die Entwicklung der deutschen Häfen

Beitrag von Hamburch »

Volker Landwehr hat geschrieben:
Mi 9. Dez 2020, 10:46
Z+ ist leider hinter der Paywall und damit die verlinkte Analyse.
Seltsam, ich bin kein zahlender Abonent, kann aber auf den Artikel zugreifen...
Gruß

Christian

Alle von mir eingestellten Fotos tragen mein Copyright.

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 16446
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Die Häfen von Morgen - Ideen für die Entwicklung der deutschen Häfen

Beitrag von Tim S. »

Landstromanlage am Kieler Ostseekai vorgestellt:
https://www.portofkiel.com/news/led-fas ... tellt.html

Volker Landwehr
Mitglied
Beiträge: 746
Registriert: So 3. Aug 2008, 18:19

Re: Die Häfen von Morgen - Ideen für die Entwicklung der deutschen Häfen

Beitrag von Volker Landwehr »

Hamburch hat geschrieben:
Mi 9. Dez 2020, 20:35
Volker Landwehr hat geschrieben:
Mi 9. Dez 2020, 10:46
Z+ ist leider hinter der Paywall und damit die verlinkte Analyse.
Seltsam, ich bin kein zahlender Abonent, kann aber auf den Artikel zugreifen...
Einige Online-Zeitungen erlauben eine definierte Anzahl Besuche ohne Bezahlung. Vielleicht ist das bei Z+ auch so uns ich war drüber?
Ich kenne es aus den USA, hier war es mir bisher nicht bewusst. Es ist also Spekulation.
Gruß, Volker

Antworten