Fährhafen Sassnitz/Mukran

Antworten
Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1934
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Johannes7 »

Rueganer hat geschrieben:[...]
Bild
[...]
Mensch, das ist ja schon postkartenreif! Große Klasse.

Etwas früher und vom Boden der Tatsachen aus aufgenommen:
Bild

Schönes Wochenende allerseits!

Rueganer
Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: So 20. Mai 2012, 00:01

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Rueganer »

So, Fährschiff "Sassnitz" von allen möglichen Seiten aus der Luft während der Rückwärtsfahrt fotografiert.

Bild

Bild

Bild

Rueganer
Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: So 20. Mai 2012, 00:01

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Rueganer »

Wie auch bei der vor einem Jahr von mir fotografierten "Trelleborg" (Bilder ab Seite 85 in diesem Thread) fällt mir an diesem Schiff ebenfalls auf, das die Backbord-Seite etwas mehr vom Rost befallen ist, als die Steuerbord-Seite. Woran das wohl bei beiden Schiffen liegt? Nein, es sieht nicht optisch nur so aus, weil die Fotos steuerbordseitig überbelichtet sind.

Bild

Bild

Bild

Wild

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Wild »

Hallo guten Abend

Es gibt nee Änderung auf Mukran Copenhagen Mukran.
Morgen kommt das die Lo/Ro ,,Transwood" nach Mukran aus Copenhagen.
Transwood ist auch nee gute Lösung als wie kaunas.
Die ,,Transwood" war über 2 Monate arbeitslos und lag in Schweden auf.
Vielleichu steht due ja einer.
Mal sehen wie due fährt.
Ich kenne die ja.
Ist ein schöner Papierfrachter mit Ro/Ro Rampe hinten und an der Seite eine Papierfahrstuhl.
Ich finde das nee gute Lösung mit ,,Transwood"
Ihr auch??

Schönen Abend noch

Eckhard
Mitglied
Beiträge: 477
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 20:12

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Eckhard »

Okay, die "Petersburg" kommt am 30. März zurück nach Sassnitz, hier ist der Fährplan:
http://www.faehrhafen-sassnitz.de/wp-co ... z-2015.pdf

Ich bin gespannt, was aus der "Kaunas" wird.

Gruß Eckhard

PS: Falls noch nicht bekannt, die frühere "Klaipeda" / heute "Ruzgar" steht zum Verkauf:
http://www.vesselforsale.net/index.php? ... 9&Itemid=1

Wild

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Wild »

Hallo guten Abend

Mein Kumpel hat bei DFDS in Kiel angerufen.
Die Wissen leider nicht was aus der ,,Kaunas" wied wäre auch zu schön gewessen.
,,Transwood" isr um 15 Uhr ausgelaufen nsch Copenhagen mit 7 Meter Tiefgang.
Ich hoffe das die ,,Transwood" Mukran/Copenhagen/Mukran schön lange fährt.
Alle 2 Tage in Mukran den ist mein wusch.
Kaunas lag Meinsten nee Woche in Mukran und ging nachts raus nsch Copenhagen.
Transwood ist mal was neues in Mukran als nur due Eisenbahnfähren

Rueganer
Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: So 20. Mai 2012, 00:01

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Rueganer »

Ein paar Fotos vom Rundflug noch.
Bild

Am Ende der früheren Bahnstrecke der Hafenbahn wurde jetzt ein Parkhaus gebaut, die Zufahrt dorthin zweigt offenbar von der Serpentinenstrecke ab.
Bild

Zurück nach Mukran. Die Fähre ist am Liegeplatz angekommen, die Bugstrahlruder wurden gerade eingeschaltet, um das Schiff seitlich an den Anleger zu drücken.
Bild

Bild

Was ist das für ein Wrack? Es ist etwa 60 Meter lang und liegt nur ein paar hundert Meter südlich vom Fährhafen Mukran, etwa auf Höhe des "Aparthotel Königslinie". Muss wohl schon ein paar Jahrzehnte dort liegen und ist auch bei Google Earth zu sehen.
Bild

Ifamobil
Mitglied
Beiträge: 273
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 08:31

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Ifamobil »

Hallo Rueganer,

schöne Bilder. Vielen Dank.
Ich denke das Wrack vor vielen Jahren noch als eine Art Leichter bereits gesunken aber noch über der Wasseroberfläche gesehen zu haben.
Solche Dinger gibt es häufig an der Ostsee. Auch in der Wismarer Bucht liegen ähnliche Gebilde.

Gruß

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 15615
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Tim S. »

Bild
Bei Wismar liegt - allerdings über Wasser auf Grund - z.B. das Betonschiff von Redentin vom Typ „Seeleichter Wiking Motor“. Es gehörte zu einer Serie von mehr als 50 während des Zweiten Weltkrieges für die „Transportflotte Speer“ an verschiedenen Bauplätzen erstellten Frachtmotorschiffen. Es strandete in der Wismarer Bucht vor dem ehemaligen Fischerdorf Redentin. Ein ähnliches Schiff, das Betonschiff „Capella“, ist in Rostock als Museumsschiff zu besichtigen.
Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Betonschiff_von_Redentin

Ifamobil
Mitglied
Beiträge: 273
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 08:31

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Ifamobil »

Oh ja. Meine Heimat.

Herrliches Fleckchen Erde.

Es gibt auch viele Leichter aus Stahl. Das Wrack auf Rügen ist mit großer Wahrscheinlichkeit aus Stahl.

Antworten