Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Antworten
mirkman
Mitglied
Beiträge: 941
Registriert: Do 26. Jun 2014, 07:23
Wohnort: Rostock

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von mirkman »

Heute in der OZ:

Da die Hafeneinfahrt von Wismar nicht tief genug ist, sollen die Global Class Schiffe nun in Rostock endgefertigt und -ausgerüstet werden. Dafür will Genting das Werftbecken, das sie erst letztes Jahr für 5 Mio. € an die Stadt verkauft haben, nun doch wieder nutzen.

Brennstart für Global 1 in Rostock und Wismar ist Anfang März.

Rostocker
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 23:51

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von Rostocker »

Sassnitzer hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 07:19
Shaylee hat geschrieben:
Mi 31. Jan 2018, 22:24
Ein seltenes Ereignis, die Nils Holgerson und Nils Dacke sind fast zur gleichen Zeit eingelaufen.
Die Nils Dacke liegt am alten Fähranleger! Warum wohl?
In dem Zusammenhang mal die Frage: Warum hat TT einen "alten" und einen "neuen" Anleger? Was hat sich da geändert? Hängt es vielleicht zusammen mit den Anläufen der beiden großen PP und NH? Wird der "alte" prinzipiell nicht mehr genutzt? Was würde dann aus ihm?
Der alte Anleger ist nur noch zum verholen da und falls sich Fährankünfte bzw. Abfahrten überschneiden. Ansonsten ist da nichts mehr los. Letztes Jahr bei dem großen Sturm lag eins der TT Schiffe dort und sollte eigentlich an den neuen Anleger zur Beladung zurück verholt werden aber dies war zu gefährlich und alle Fahrzeuge wurden vom neuen an den alten Anleger zur Beladung umgeleitet.
Danach mussten dann 2 Schlepper helfen das Schiff von der Kaimauer wegzubekommen.

Rostocker
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: Mo 3. Apr 2017, 23:51

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von Rostocker »

Sassnitzer hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 10:08
Rostocker hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 09:52
Sassnitzer hat geschrieben:
Do 1. Feb 2018, 07:19

In dem Zusammenhang mal die Frage: Warum hat TT einen "alten" und einen "neuen" Anleger? Was hat sich da geändert? Hängt es vielleicht zusammen mit den Anläufen der beiden großen PP und NH? Wird der "alte" prinzipiell nicht mehr genutzt? Was würde dann aus ihm?
Der alte Anleger ist nur noch zum verholen da und falls sich Fährankünfte bzw. Abfahrten überschneiden. Ansonsten ist da nichts mehr los. Letztes Jahr bei dem großen Sturm lag eins der TT Schiffe dort und sollte eigentlich an den neuen Anleger zur Beladung zurück verholt werden aber dies war zu gefährlich und alle Fahrzeuge wurden vom neuen an den alten Anleger zur Beladung umgeleitet.
Danach mussten dann 2 Schlepper helfen das Schiff von der Kaimauer wegzubekommen.
Vielen Dank. Gibt es schon Pläne für die Zukunft dieser Flächen? Ähnliches ja zum alten Gedser Anleger.
Aktuell sind Bauarbeiten am alten Gedser Anleger im gange. Es wurde neue Spundwände in den Boden getrieben und reichlich Erdreich raus geholt.
Ich habe mal Pläne gesehen wo der Anleger Ex TT gedreht werden soll, damit alle Rückwärts an den Liegeplatz kommen. Dieses Jahr sollen ja noch weitere Anleger erneuert bzw. umgebaut werden. Die beiden nach dem Stena Anleger, Richtung Fischereihafen, sollen komplett umgebaut werden, damit dort längere Schiffe anlegen können.

Eckhard
Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 20:12

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von Eckhard »

Da es hier keinen Like-Button mehr gibt, auf diesem Wege euch allen herzlichen Dank für die News aus dem Rostocker Hafen!

Viele Grüße, Eckhard

Eckhard
Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: Fr 18. Jan 2013, 20:12

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von Eckhard »

Ich kann noch gar nicht so recht glauben, dass der Großschiffbau nach Warnemünde (Stralsund und Wismar) zurückkommen soll. Schiffe bis 400 m Länge! Hammer! Ich hoffe, dass Genting damit erfolgreich sein wird. In Papenburg wird man das gar nicht lustig finden.

Auch wenn Wismar und Stralsund mit ihrer Ansteuerung im Tiefgang eingeschränkt sind, kann Warnemünde auf jeden Fall mit Lage punkten. Denn was man da seit Jahren mit der Ems macht, nur damit in Papenburg mitten im Land immer größere Schiffe gebaut werden können, ist ökologisch kaum noch zu verantworten. Und so werden die Häfen und Werften mit direktem Seezugang zukünftig im Vorteil sein. Nachdem Bremen als Hafen schon kaum noch einen Rolle spielt, wird auch Hamburg nicht ewig die Elbe vertiefen können. Und so werden Häfen wie der Jade-Weser-Port immer mehr im Vorteil sein.

Zurück nach Warnemünde: Ich hoffe, dass sich Genting und der Kreuzfahrthafen nicht im Wege stehen. Wäre toll, wenn beide nebeneinander erfolgreich sein könnten.

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 2068
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von Johannes7 »

Die Schiffbauindustrie bietet wohl die besser bezahlten Jobs als der Tourismus. Ich bin dieser Idee von Genting nicht abgeneigt.
Die Schifffahrt im Herzen - seit über 30 Jahren.

toni montana
Mitglied
Beiträge: 1210
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 14:23

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von toni montana »

Hier:

https://www.svz.de/regionales/mecklenbu ... 79106.html

ein Bericht über den neuen Schiffstyp - ist schon gigantisch.

Reicht bald an die "Monster of the Seas" ran!
Schöne Grüße aus dem Münsterland!

Toni

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 16169
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von Tim S. »

Brücke im Stadthafen bleibt umstritten
Auf der zweiten Informationsveranstaltung zur BUGA-Planung wurden Brücke und Mobilität diskutiert
https://www.rostock-heute.de/bruecke-st ... 2025/98152

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 16169
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von Tim S. »

Tim S. hat geschrieben:
Do 8. Sep 2016, 12:45
Was wird aus der UNDINE?
http://www.svz.de/lokales/rostock/die-u ... 74641.html
Der Freundeskreis maritimes Erbe möchte Rostock die Reste des alten Bäderschiffs „Undine“ schenken. Der Rumpf liegt seit 2014 im Stadthafen in Höhe des Aida-Gebäudes und wird nach Wunsch des Kulturamts an Land geholt. Auf dem alten Gelände der Neptunwerft soll das Schiff nutzbar gemacht werden.
http://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenbur ... ne-an-Land

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 16169
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Rostock/Warnemünde (Dinge, die über Fotos hinaus gehen)

Beitrag von Tim S. »

Rostock-Port-Manager und Hafenkapitän sprechen über Hafenentwicklung. Standort rüstet sich für wachsende Aufgaben und Wertschöpfung ist gefragt. – https://www.nnn.de/lokales/rostock/ein- ... 05441.html

Antworten