Fährhafen Sassnitz/Mukran

Antworten
Wild

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Wild »

Hallo guten Abend
Wie ausseht fährt KAUNAS einmal die Woche Mukran-Copenhagen-Mukran.
Mit 6,50 Tiefgang ist sie los.

Das hab ich von der Frau bekommen noch:

Tübbinge-Produktion im Fährhafen Sassnitz feiert Bergfest

Der Standort Sassnitz-Mukran ist mittlerweile viel mehr als ein Fährhafen. Neue Geschäftsbereiche, die sich positiv entwickeln, sind entstanden. Neben der Offshore-Windenergie und dem Getreideumschlag gilt dies auch für größere Industrieprojekte.

So wurde der Fährhafen Sassnitz bereits im Jahr 2012 als Standort für die Produktion und Lagerung von Betonfertigteilen für den Tunnelbau, sogenannte Tübbinge, ausgewählt. Bei dem laufenden Projekt geht es um die Herstellung von rund 125.000 Tübbingen, die für den Bau eines 30 Kilometer langen Metrotunnels in Kopenhagen bestimmt sind. Ein Tübbing wiegt dabei zwischen 1,5 und 3,5 Tonnen. Sechs Tübbinge miteinander verbunden, bilden einen kompletten Ring. Bereits 2012 wurden die Hallen und Anlagen, die für die Produktion der Tübbinge erforderlich sind, fertig gestellt. Von der Betonmischanlage über das Gießen des Betons in entsprechend vorgefertigte Schalungen bis hin zum Trocknungstunnel und dem Reifelager steht im Fährhafen Sassnitz alles zur Verfügung, was für die Umsetzung des Projekts benötigt wird.

Interessant ist das Vorhaben nicht nur unter dem Gesichtspunkt der Industrieansiedlung. Auch das Personal des Fährhafens ist umfassend in die landseitige Logistik involviert und verantwortlich für die Übernahme der Tübbinge ab Werk, deren Einlagerung im Zwischenlager, den anschließenden Transport ins Hafenlager, die Verladung auf Ladungsträger und schließlich die Ladungssicherung sowie die Verladung aufs Schiff. Derzeit wird für den Transport nach Kopenhagen die "Kaunas Seaways" eingesetzt, eine der Fähren, die ebenfalls im Breitspurfährverkehr eingesetzt ist. Mit derzeit einer Abfahrt pro Woche ist die "Kaunas Seaways" regelmäßiger Gast im Fährhafen Sassnitz.

Nach rund 67.000 Tübbingen, die in den letzten 1,5 Jahren produziert worden sind, konnten die Projektpartner vor kurzem Bergfest feiern. Für den Fährhafen gibt es zudem gute Aussichten, dass die Halbzeit des Projekts doch noch nicht ganz erreicht ist. So soll ein zusätzlicher Seitenarm in den Metroring integriert werden, der die Produktion von zusätzlichen rund 2.950 Ringen, also rund 17.700 Tübbingen, erforderlich macht. Derzeit geht man daher von einer möglichen Verlängerung des Projekts um ca. sechs Monate aus.

Schönen Abend noch

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 15607
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Tim S. »

Ehrlich gesagt wird der Welt ja nichts verloren gehen, wenn diese Stinkmorcheln Kaunas etc. hoffentlich bald mal beim Schrotter landen.

KaiR
Mitglied
Beiträge: 2643
Registriert: Mi 18. Feb 2009, 12:11

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von KaiR »

Tim S. hat geschrieben:Ehrlich gesagt wird der Welt ja nichts verloren gehen, wenn diese Stinkmorcheln Kaunas etc. hoffentlich bald mal beim Schrotter landen.
das sind harte Worte!
Grüße,

Kai

Wild

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Wild »

Hallo lass Mal kaunas in Frieden.
Das ist beste Schiff was je gebaut würde.
Dir neue Schiffe kannst alle weg werfen in Müll so hässlich

schwedenelch
Mitglied
Beiträge: 1134
Registriert: Do 29. Apr 2010, 21:52
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von schwedenelch »

KaiR hat geschrieben:
Tim S. hat geschrieben:Ehrlich gesagt wird der Welt ja nichts verloren gehen, wenn diese Stinkmorcheln Kaunas etc. hoffentlich bald mal beim Schrotter landen.
das sind harte Worte!
klar, aber auch ehrliche Worte. Ich denke aber, ob man den Dampfer(oder auch Raucher ;) ;) ;)) nu mag oder nicht, wird sich das eh recht schnell erledigt haben. Die Kaunas gehört sicher nicht zu den spritsparendsten Modellen am Markt und das haut dann bei sauberem Diesel richtig rein auf der Kostenseite. Ein solch altes Schiff wird auch keiner mehr mit Scrubbern ausrüsten. Ich tippe darauf, das die Kaunas weiterhin den ein oder anderen sondertransport nach Kopenhagen oder sonstwohin fährt, und sobald sich in ein passender Einsatzzweck in einem Gebiet mit weniger Abgasregularien findet, wird man dorthin verlegen. und wenn sich nichts findet, geht die Kaunas dann eben den Weg, den jedes Schiff irgendwann geht und wird zum Rohstoff für neue Schiffe...

Wild

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Wild »

BFI hat ein 1 Jahresvertrsg mit DFDS Seawxs abgemacht wegen Kaunas.
Icv glaube BFI wird den auch erfüllen miu Kaunas Seaways.
Baltisky und ambal fahren Baltisky Ust Luga.
Die sind auch alt und wenn ich msl von dem die Liegezeiten immeg sehe über ein Tag in einen Legen.
Am 30.1 kommt der neue Fahrplan raus mal sehen wer dem fährt.

Wild

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Wild »

Ich liebe kaunas.
Die Klappe finde ich zum hochziehen und der Bug.
Wäre die nicht da dann wäre Mukran Ust Luga tut.
KAUNAS nimmu pro fahr 800 betonteile mit
80 Flats immer 10 betonteile drauf.
Guck euch mal due Skäne und die meck Pom von hinten an!
Alles versenmelt hätte msnn besser machen können.
Ich geh davon aus das kaunas in Russland dinst bleibt.

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 15607
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Tim S. »

Klar hat die Kaunas-"Klasse" Geschichte. Aber wenn sie, als sie noch im Ostuferhafen in Kiel verkehrten, stundenlang das benachbarte Dietrichsdorf eindieselten, hat das da nicht für Freude gesorgt. Und daran hat sich ja nichts geändert. Das ist letztlich 70-er-Jahre-Technologie. Kann und muss weg. Da kommen die modernen Scrubber-Fähren doch anders daher.

Wild

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von Wild »

Das macht sie in Mukran auch.
Mich stört das nicht.
In Kiel ist sie schon lange weg.
Das ist eben nee Eisenbahnfähre.
Wenn die Stenas in los fahren finde ich das schlimmer.
Der ZOB Rich voll nsch denn Schweröl.
Kaunas bleibt noch Ertwas in der Ostsee.
Umrüsten dann ist Kaunas versemmelt mit den Schornsteine.
Bis jetztr hat sich keiner beschwert in Mukran darüber.

schwedenelch
Mitglied
Beiträge: 1134
Registriert: Do 29. Apr 2010, 21:52
Wohnort: Hameln
Kontaktdaten:

Re: Fährhafen Sassnitz/Mukran

Beitrag von schwedenelch »

Wild hat geschrieben: Bis jetztr hat sich keiner beschwert in Mukran darüber.
Da wohnt ja auch (so gut wie) niemand der sich beschweren könnte ;)
und was irgendwelche noch ein jahr dauernden Charterverträge angeht, da würde ich mich heutzutage nicht drauf verlassen... aber den Blick auf wirtschaftliche Hintergründe hast du ja ohnehin nicht, wie ne ganze menge deiner Beiträge immer wieder eindrucksvoll beweisen. In sofern dir viel Spaß mit deiner Kaunas solange Sie da ist (ganz tief einatmen, dann wirkts am besten), Ich muss diese dreckschleuder ja nicht mehr schnuppern...

Antworten