Stena-Line

Antworten
sebastian z.
Mitglied
Beiträge: 1632
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 21:46

Re: Stena-Neubauten

Beitrag von sebastian z. »

Guten Morgen,
wer schon mal einen Blick auf den Bau der neuen Anleger für die Fähren in Holland
schauen möchte der klickt bitte hier.
http://waterwegcam.net/
Bis denn
Sebastian

toto74

Re: Stena-Neubauten

Beitrag von toto74 »

Guten Abend zusammen !
Also auf einer meiner letzten Fahrten auf der Stena Trader von Killingholme nach Hoek habe ich vom Kapitän erfahren das die Hollandica und Britannica auf die Polenroute Gdynia - Karlskrona sollen ! Das ist allerdings Stand July 2009 !
Gruß aus OWL
Thorsten

sebastian z.
Mitglied
Beiträge: 1632
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 21:46

Re: Stena-Neubauten

Beitrag von sebastian z. »

Guten Morgen,
für Freunde der Stena-Neubauten sei dieser Link nochmal ans
Herz gelegt. Steht nicht viel neues drin, aber die Bilder sind sehr
interessant.

http://www.ostsee-zeitung.de/spezial/wa ... id=2599779

sebastian z.
Mitglied
Beiträge: 1632
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 21:46

Re: Stena-Neubauten

Beitrag von sebastian z. »

Guten Morgen,
das ist leider richtig. Gegenüber sind die Umschlagsplätze,
da wird man wohl ohne Genehmigung nicht so einfach raufkommen.
Eine weitere Alternative könnte das hier sein,
http://www.reederei-clermont.de/hafenrundfahrt.html
Aber die Fahrten finden jetzt natürlich nicht immer statt.
Besteht natürlich für Gruppen die Möglichkeit einer Charter.
Gibt bestimmt genug Interessenten die mitfahren würden.
Aber wer kann schon das Wetter vorraussagen, also auch nicht so ganz
die Lösung.
Vielleicht hat man Möglichkeiten wenn die Werftprobefahrten 2010 losgehen.
Was natürlich auch ärgerlich ist. Das die Neubauten nur ein Schornstein haben.
Der wird dann noch bei den meisten Fotomöglichkeiten nicht ganz zu sehen sein.
Alles in allem eine knifflige Aufgabe. Mal schauen wann die ersten Ergebnisse
online sind.

Bis denn
Sebastian

sebastian z.
Mitglied
Beiträge: 1632
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 21:46

Re: Stena-Neubauten

Beitrag von sebastian z. »

Hallo alle zusammen,
intressante Nachricht im Bezug auf den möglichen Schiffseinsatz der jetzigen Holland-Englandschiffe
der Stena Line.
M2 PRESSWIRE via COMTEX

Fri. December 04, 2009; Posted: 08:20 AM

Norwegian ship-equipment maker TTS Marine ASA (OSL: TTS), which is changing its name to TTS Group ASA, said today it will supply NOK23m harbour equipment to Swedish ferry operator Stena Line AB.

The Norwegian company entered the deal via its Swedish subsidiary TTS
Port Equipment AB.

The first contract covers a passenger gangway and rebuilding of a
linkspan, which is a ramp attached to the shore that acts as a bridge to
the ship. The equipment shall be installed at the ferry terminal in
Karlskrona, southern Sweden. Delivery is due in 2010.

The second contract is for two passenger gangways at the Stena Line
terminals in Belfast, Nothern Ireland and Stranraer, in Scotland. The
equipment is due for delivery in the spring of 2010
Für den Hafen von Karlskrona sind eine neue Gangway für Passagiere und der Umbau der
vorhandenen Doppelstockrampe, für Stranrear und Belfast sind jeweils neue Passagiergangways
vorgesehen. Somit sieht es für neue Schiffe in Kiel erstmal schlecht aus. Die Kieler Schiffe werden
ja seitlich auf das obere Deck beladen. Diese Anlagen sind aber sowohl in Gdynia als auch Karlskrona
nicht vorhanden und auch nicht in Planung.
Bild
Somit bleibt uns wohl dieser Anblick auch weiterhin in Kiel erhalten.

Bis denn
Sebastian

Erich1210
Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: Do 6. Aug 2009, 21:21

Re: Stena-Neubauten

Beitrag von Erich1210 »

[quote="sebastian z."] Somit sieht es für neue Schiffe in Kiel erstmal schlecht aus[/img]

Ich denke wenn hier was kommen wird, dann wird es eher in Richtung Kreuzfahrtfähre gehen - Göteborg läßt sich gut als Städteziel vermarkten. Vielleicht eine Color Line light. Wobei ich die Stena Germanica und ihre Schwester nach wie vor eine richtig schöne Fähre finde.

Torge
Mitglied
Beiträge: 637
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 11:06
Wohnort: Kiel

Re: Stena-Neubauten

Beitrag von Torge »

[quote="sebastian z."]
The Norwegian company entered the deal via its Swedish subsidiary TTS
Port Equipment AB.

The first contract covers a passenger gangway and rebuilding of a
linkspan, which is a ramp attached to the shore that acts as a bridge to
the ship. The equipment shall be installed at the ferry terminal in
Karlskrona, southern Sweden. Delivery is due in 2010.

Es ist die Frage, welche Umbauarbeiten tatsächlich an der Autorampe in Karlskrona gemacht werden.

Alle vier gehandelte Fähren (Stena Germanica & Scandinavica/ Stena Hollandica u. Stena Britannica) für die Polen-Linie haben bisher keine Vorrichtungen, um die Autos auf dem oberen Autodeck vorne am Bug auszuladen. Daher müssten bei allen Fähren ein ähnlicher Umbau vollzogen werden, wie bei der Stena Baltica 2005. Die Passenger Gangway muss auch bei allen Schiffen umgebaut werden, da alle vier Schiffe länger sind als die bisher eingesetzte Stena Baltica. Meines Erachtens müssten die Kaianlagen in Karlskrona auch verlängert werden, wenn die Englandfähren nach Karlskrona verlegt werden!.

Anscheinend wird auch eine andere Firma beauftragt, die Hafenanlage in Gdynia umzubauen... auch dort besteht Handlungsbedarf,wenn größere Schiffe auf der Rote eingesetzt werden.

Die Theorie von Sebastian kann richtig sein, aber die Meldung der norwegischen Company ist noch keine Bestätigung ;)

Auf der Kiel-Göteburg-Linie wird es auch keine Color Line light Version geben. Nachdem innerhalb der EU Tax free aufgegeben wurde, haben die beiden Linie einen komplett anderen Weg eingeschlagen.... Color Line ist ne Kreuzfahrtfähre und Stena ist mehr ne Frachtfähre mit Passagieraufkommen. Die Umbauarbeiten in Kiel zeigen auch, dass der Frachtanteil ne viel größere Bedeutung für Stena hat!

Bin weiterhin gespannt, wann Stena seine weiteren Pläne bekannt gibt und ob Travemünde-Göteburg eingestellt wird. Wenn ja, dann tippe ich darauf, dass die Englandfähren nach Kiel kommen und die Germanica und Scandinavica nach Polen gehen!

sebastian z.
Mitglied
Beiträge: 1632
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 21:46

Re: Stena-Neubauten

Beitrag von sebastian z. »

Guten Morgen,
@Torge
sicherlich wäre es schön wenn die Englandfähren nach Kiel kommen würden aber die Hoffnung kann man jetzt
schon nehmen.
Hier noch einmal ein Link der Firma TTS der das geleistete in Karlskrona veranschaulicht, bzw auch die
Doppelrampe in Gdynia kurz zeigt.
http://www.maritimeandenergy.com/sider/ ... ?side=2501

Zum Umbau der Schiffe, Die Stena Hollandica und auch die Stena Britannica sind wesentlich leichter Umzubauen.
Bei Ihnen wurde die Möglichkeit einer Beladung auf zwei Ebenen über Bug und Heck schon von vornerein miteingeplant.
Bei den Schwestern der Stena Hollandica (Finneagle/Finnclipper/Finnfellow) ist dieses ja schon vollzogen worden.
Der Grossteil des Umbaus fand sogar während der normalen Fahrenszeit statt.
Die Polen-Schwestern umzubauen wäre auch möglich. Der Umbau wäre allerdings aufwendiger. Der Hauptgrund
warum die Polenfähren nicht gehen ist aber die Kabinenzahl/Passagierkapazität. Die liegt nämlich immer noch bei 1700
wobei die vorhandene Kabinenkapazität bei über 2000 liegt. Die beiden Englandfähren haben lt. Stenawebsite nur eine
Paxkapazität von 900. Das heisst im Sommer(7x2x800)würde man auf 11.200 mögliche Passagiere pro Ferienwoche verzichten wollen.
Sicherlich könnte man die Englandfähren auf diese Passagiergrösse umbauen, gross genug sind Sie ja aber ich glaube
nicht das Stena im Moment bereit ist solche Grossinvestitionen zu tätigen.
Die Sache ist ja auch die, die Stena-Route Travemünde-Göteborg soll nicht gestrichen werden, weil man den Hafen nicht mag, sondern weil im Moment das Frachtaufkommen nicht da ist. Die schwedische Autoindustrie ist stark gebeutelt,
Die Zulieferungen kommen zum Teil direkt per Feeder ect.
Da macht es keinen Sinn solche Riesen auf den Weg zu schicken.
Die beiden Stena-Ro/Ro´s Freighter und Carrier wären schnell anderweitig im Routennetz weggepackt. Sie wären auch schnell auf eine Paxgrösse von 100-200 umgebaut und flexibel einsetzbar in der irischen See oder am Chartermarkt.
Die Anleger wollen wir nicht vergessen. In Göteburg wären ein verlängerter Anleger schnell machbar. Ein paar Poller ins Wasser fertig.
Aber in Kiel. Wer mal bei Google-maps schaut sieht, das die Kaimauer so ziemlich genau am Ende der Stena-Liner
einen Knick macht. Die Englandfähren sind aber 65 !!Meter länger. Sicherlich kann man ein paar Poller reinsetzten.
Doch dann ist der Kai vorm Sartori&Berger Gebäude nicht mehr voll nutzbar. Desweiteren müssten ja auch solche Umbauten
in Auftrag bzw. angemeldet werden. In Karlskrona und Gdynia wäre das alles ein bis zwei Nummern einfacher und billiger
zu haben. Zur weiteren Indizlage 8-) . Die Stena Germanica/Scandinavica lassen sich schon für das ganze Jahr 2010 buchen.
Die Strecke Karlskrona Gdynia vorerst nur bis April ;) .
Aber im Endeffekt, weiss nur Stena was Sie will und das wird Sie uns bald sagen.

Torge
Mitglied
Beiträge: 637
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 11:06
Wohnort: Kiel

Re: Stena-Neubauten

Beitrag von Torge »

Hi Sebastian,

Danke für die klasse Argumentation und Du nimmst mir immer mehr den Glauben/Hoffnung, dass sich auf der Kiel-Göteburg-Route etwas ändert. ;) Man kann ja tatsächlich Kiel-Göteburg das ganze Jahr buchen und auf der "Polen-Linie" geht es nur bis April 2010.... das ist wirklich ein Indiz :) "Nach über 20 Jahren wären neue Schiffe in Kiel auch nicht schlecht" :-)

Schaun wir mal, wann Stena line die Katze aus dem Sack lässt. Die Route Travemünde-Göteburg leidet derzeit unter dem niedrigen Frachtaufkommen, aber die Gefahr wäre auch da, dass eine andere Reederei die Strecke Travemünde-Göteburg eröffnen würde! Wobei in der jetzigen Wirtschaftsflaute diese Gefahr nicht so groß wäre!

Vor ein paar Jahren habe ich noch gedacht, dass Stena in der Ostsee noch weiter expandieren wird, aber dazu ist der Markt wohl zu unattraktiv und zuviel Konkurrenz........... so kann man sich irren :-) :-)

P.s. Im schwedischen Forum wurde vor ein paar Tagen einmal spekuliert, ob die Stena Saga demnächst ausgetauscht wird.... z.b. durch die "Stena Symphony" :-) Da sind die Wünsche noch verrückter :-)

Erich1210
Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: Do 6. Aug 2009, 21:21

Re: Stena-Neubauten

Beitrag von Erich1210 »

Torge hat geschrieben:"Nach über 20 Jahren wären neue Schiffe in Kiel auch nicht schlecht" :-)
Siehst du das jetzt aus Spottersicht oder als Passagier? Ich persönlich finde ich jetzigen Englandfähren deutlich weniger attraktiv die Germania&Co.

Antworten