Die Schiffe der ROYAL VIKING LINE

Antworten
Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 891
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Die Schiffe der ROYAL VIKING LINE

Beitrag von Markus K »

LEBENSLAUF der ROYAL VIKING SKY, heute BOUDICCA

Am 1. November 1969 bei der Oy Wärtsilä Ab in Helsinki als Baunummer 396 in Auftrag gegeben
25.5.1972 Stapellauf
26.6.1972 Ablieferung an Nordenfjeldske Dampskibsselskab, Trondheim. Bereederung durch Royal Viking Line
Einsatz auf weltweiten Kreuzfahrten

10.9.1982 - 27.11.1982 Verlängerung um 28 Meter bei der Seebeckwerft, Bremerhaven
1987 Übernahme von Royal Viking Line durch Kloster Cruise, das Schiff wechselt unter die Flagge der Bahamas, Heimathafen Nassau
Weiterhin für Royal Viking Line auf Kreuzfahrten eingesetzt

14.9.1991 Umbenannt in SUNWARD, Einsatz für Norwegian Cruise Lines

Mai 1992 Verkauf an Birka Line Ab, Mariehamn. Anschließend Werftaufendhalt bei der Hortens Varv in Horten, Norwegen
21.6.1992 Einsatz zwischen Stockholm, Riga und St. Petersburg
23.10.1992 Ende des Einsatzes des für Birka Line

27.10.1992 Vercharterung an Kloster Cruise Line und Umbenennung in SUNWARD. Gleichzeitig wird das Schiff für die Birka Cruise Ltd, Nassau registriert

Juni 1993 Vercharterung an Princess Cruises, umbenannt in GOLDEN PRINCESS
13.6.1993 Erste Kreuzfahrt von San Francisco nach Alaska

7.7.1996 Brand im Maschinenraum. Das Schiff wird nach Victoria, Kanada geschleppt, wo die Passagiere das Schiff verlassen. Anschließende Reparatur in San Francisco

Januar 1997 Verkauf an Star Cruises Private Ltd, Singapur. Umbenannt in SUPERSTAR CAPRICORN. Umbau für eine höhere Kabinenkapazität
Vorerst wird das Schiff in Südostasien eingesetzt
März 1998 Die Reederei versucht, sich mit Kasino-Kreuzfahrten ab New York zu etablieren. Nach wenigen Wochen wird das Vorhaben mit hohen Verlusten abgebrochen

20.9.1998 Vercharterung an Hyundai Merchant Marine Co Ltd, Panama und Umbenennung in HYUNDAI KEUMGANG. Einsatz zu Pilgerkreuzfahrten zum nordkoreanischen Berg Keumgang ab dem 18.11.1998
Oktober 2001 Nach dem Konkurs von Hyundai Merchant Marine wird das Schiff an den Eigner zurück gegeben

4.10.2001 Umbenannt in SUPERSTAR CAPRICORN
3.12 2001 Einsatz für Star Cruises in Südostasien

1.3.2004 Verkauf an Martinoli SAM aus Monaco. Umbenannt in GRAND LATINO. Vercharterung an Viajes Iberojet. Einsatz für Mittelmeer-Kreuzfahrten

Januar 2005 Verkauf an Fred Olsen Cruise Lines, Panama. Das Schiff bleibt jedoch bis Oktober im Dienst von Viajes Iberojet.
17.10.2005 Übergabe an Fred. Olsen Cruise Linesin Valencia und Umbenennung in BOUDICCA
3.12.2005 Ankunft bei Blohm&Voss in Hamburg zur Neumotorisierung und Renovierung
25.2.2006 Jungfernfahrt für Fred. Olsen ab Dover
30.11.2015 das Schiff erhält in Tillbury den neuen Fred. Olsen-Anstrich in dunkelgrau. Auf einen Werftaufenthalt wird dabei verzichtet, die Farbarbeiten finden am Kai statt
17.-27.3.2018 Werftaufenthalt bei Blohm&Voss

Bild
Zuletzt geändert von Markus K am So 29. Jul 2018, 12:49, insgesamt 3-mal geändert.
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 891
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Die Schiffe der ROYAL VIKING LINE

Beitrag von Markus K »

LEBENSLAUF der ROYAL VIKING SEA, heute ALBATROS

Am 1. November 1969 bei der Oy Wärtsilä Ab in Helsinki als Baunummer 397 in Auftrag gegeben
1.6.1972 Stapellauf
16.11.1973 Ablieferung an A.F. Klaveness, Oslo. Bereedert wurde das Schiff von Royal Viking Line
Weltweite Kreuzfahrten für Royal Viking Line
1975 A.F. Klaveness verläßt das Konsortium der Royal Viking Line. Die Eigner der Schwesterschiffe, die Det Bergenske Dampskibsselskab und die Det Nordenfjeldske Dampskibsselskab, übernehmen gemeinsam die ROYAL VIKING SEA
11.3.1983 - 5.6.1983 Verlängerung um 28 Meter bei der Seebeckwerft, Bremerhaven
1987 Übernahme von Royal Viking Line durch Kloster Cruise, das Schiff wechselt unter die Flagge der Bahamas, Heimathafen Nassau
Weiterhin für Royal Viking Line auf Kreuzfahrten eingesetzt

1991 Übergabe des Schiffes an Royal Cruise Line, umbenannt ROYAL ODYSSEY
2.5.1996 Maschinenschaden während einer Kreuzfahrt, in San Francisco repariert
27.5.1996 nach Reparatur wieder im Dienst
17.7.1996 Wiederholte Maschinenprobleme. Zwei achttägige Kreuzfahrten wurden abgesagt. Reparatur in Vancouver
14.8.1996 nach Reparatur wieder im Dienst

November 1997 Verkauf an Actinor Cruise, Nassau. Umbenannt in NORWEGIAN STAR. Vercharterung an Norwegian Cruise Lines
November 1997 - Dezember 1998 Vercharterung an Norwegian Cruise Lines, Kreuzfahrten ab Houston

Januar 1999 - Juni 2001 Vercharterung an Norwegian Capricorn Line, Kreuzfahrten ab Australien
Oktober 2001 Der Einsatz für Norwegian Capricorn Lines wurde vorzeitig beendet und das Schiff an Actinor Cruise zurückgegeben

12.11 2001 Umbenannt in NORWEGIAN STAR I und vorerst aufgelegt

24.6.2002 Vercharterung an Crown Investments, umbenannt in CROWN, Einsatz als Kasinoschiff von Shanghai zur Insel Cheju
November 2002 wegen finanzieller Schwierigkeiten des Charterers wurde das Schiff in Shanghai arretiert

9.6.2003 Kreuzfahrten in Charter des spanischen Reiseveranstalters Halkion Viajes im westlichen Mittelmeer unter dem Marketingnamen MARE NOSTRUM
Bereits nach 5 Monaten endete auch dieser Chartereinsatz, anschließend aufgelegt

Januar 2004 Verkauf an die niederländische Reederei C-Cruises aus Veenendaal, langfristige Vercharterung an Phoenix-Reisen, Bonn
22.3.2004 umbenannt in ALBATROS, für 9 Mio. Euro in Genua überholt
25.4.2004 Erste Kreuzfahrt für Phoenix Reisen
November 2004 erneuter Werftaufendhalt in Genua
28.9.2005 - 20.12.2005 Neumotoriesierung bei Blohm&Voss in Hamburg, Renovierung sämtlicher öffentlicher Bereiche und Kabinen im Wert von 15 Mio. Euro
15.5.2006 Registriert für MS Albatros Shipping Ltd, Nassau, weiter in Charter für Phoenix-Reisen
20.12.2009 während des Werftaufenthaltes bei Blohm&Voss erleidet das Schiff einen Rohrbruch im Steuerraum. Die anschließende Weltreise verzögert sich dadurch um 3 Tage
4.-16.12.2015 Werftaufenthalt bei Blohm&Voss in Hamburg. Es erfolgt eine Dockung, Klassearbeiten und die Reinigung und Konservierung der Außenhaut, Renovierung und Modernisierung von Teilen der Innenausstattung
6.4.-27.4.2018 Werftaufenthalt bei Blohm&Voss in Hamburg
Zuletzt geändert von Markus K am So 29. Jul 2018, 12:45, insgesamt 3-mal geändert.
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Benutzeravatar
Holger
Mitglied
Beiträge: 792
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 13:56
Wohnort: Bremerhaven
Kontaktdaten:

Re: Die Schiffe der ROYAL VIKING LINE

Beitrag von Holger »

Tach auch,

ich habe z. T. bei den Verlängerungen der drei Schiffe mitgewirkt. Da habe ich auch noch das eine oder andere Bild vor dem Altpapiercontainer nach unserer Insolvenz retten können. Bin mir aber nicht sicher, ob ich die hier posten kann. Die Werft existiert nicht mehr und der Photograph von damals ist verstorben und hat die Negative vorher vernichtet (so wurde mir das erzählt). Lasst mal hören, was man da tun kann...
Gruß aus Fischtown,

Holger

Meine Photos bei Shipspotting: http://www.shipspotting.com/gallery/pho ... mitter=568

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 891
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Die Schiffe der ROYAL VIKING LINE

Beitrag von Markus K »

Moin Holger,
toll das du noch Bilder von den Umbauten hast ! :)

Leider kenne ich mich beim Thema Copyright (ich vermute du meinst das) nicht so wirklich aus. Aber vielleicht gibt's hier ein paar Experten dazu ....

Es wäre auf jeden Fall sehr schön, wenn du diese Bilder einstellen könntest/dürftest ...
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Michel T.
Mitglied
Beiträge: 575
Registriert: Mo 20. Jul 2009, 17:10

Re: Die Schiffe der ROYAL VIKING LINE

Beitrag von Michel T. »

Moin.

Interessant... alle Schiffe hatten innerhalb eines halben Jahres einen Maschinenschaden, bzw. Brand.

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 891
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Die Schiffe der ROYAL VIKING LINE

Beitrag von Markus K »

Ich mach mal weiter:

LEBENSLAUF der ROYAL VIKING SUN, heute PRINSENDAM

Im Mai 1988 bei der Oy Wärtsilä Ab, Turku als Baunummer 1296 aufgeschwommen. Der Projektname lautete "Royal Viking Excelsior"
26.11.1988 Ablieferung an Royal Viking Line, Nassau
8.1.1989 Taufe in San Francisco. Taufpate war der Schauspieler James "Jimmy" Stewart
Weltweite Kreuzfahrten

30.6.1994 Durch finanzielle Schwierigkeiten von Kloster Cruise Lines, verkaufte man die ROYAL VIKING SUN mit samt der Rechte für den Namen "Royal Viking Line" für 170 Mio. US-$ an Cunard-White-Star Line, Nassau. Damit lag der Verkaufserlös des Schiffes weit über dessen Neupreis!
Außer dem Cunard-Logo am Aufbau und einem Zierstreifen änderte sich vorerst nichts.

4.4.1996 Das Schiff läuft im Golf von Aqaba auf ein Korallenriff und schlägt Leck, das Korallenriff wird beschädigt. Nachdem das Schiff nach Sharm-el-Sheikh geschleppt wurde, arretieren die ägyptischen Behörden das Schiff wegen der Beschädigung des Riffes
22.4.1996 im Schlepp nach Valletta zur Reparatur
12.6.1996 wieder im Dienst, jetzt allerdings mit roten Cunard-rotem Schornstein und goldenen Royal Viking-Logo darauf
1998 Cunard Line wird durch die Carnival Corporation übernommen

Oktober 1999 Vercharterung innerhalb der Carnival-Gruppe an Seabourn Cruise Line, Oslo. Umbenennung in SEABOURN SUN
29.10.1999-24.11.1999 Umbau und Renovierung für 15 Mio. US-$ bei der Lloyd-Werft in Bremerhaven
Durch ihre Größe passt die SEABOURN SUN nicht so Recht zur restlichen Flotte von Seabourn. Aufgrund dessen wurde sie wiederum innerhalb der Carnival-Gruppe "weitergegeben"

23.4.2002 Übergabe an Holland America Line, Antillen N.V. Rotterdam und Umbenennung in PRINSENDAM
Weltweite Kreuzfahrten

Juli 2018 Verkauf an Phoenix-Reisen, Bonn mit gleichzeitiger Rückcharterung bis zum 1.7.2019
Im Jahr 2018 ist sie das älteste und kleinste Schiff von HAL. Gleichzeitig auch das einzigste, welche für weniger als 1000 Passagiere ausgelegt ist!

1.7.2019 Übergabe an Phoenix-Reisen in Amsterdam, anschließend Überführung zu Blohm&Voss nach Hamburg


Hier mal eine originale Reederei-Ansichtskarte
Bild
Zuletzt geändert von Markus K am Mo 1. Jul 2019, 20:05, insgesamt 3-mal geändert.
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 891
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Die Schiffe der ROYAL VIKING LINE

Beitrag von Markus K »

Michel T. hat geschrieben:
Fr 24. Nov 2017, 17:13
Moin.

Interessant... alle Schiffe hatten innerhalb eines halben Jahres einen Maschinenschaden, bzw. Brand.
Ja, die Maschinen vom Typ Wärtsilä-Sulzer 9ZH 40/48 scheinen bei den drei Schiffen das Hauptproblem gewesen zu sein. Aus diesem Grund wurden sie, trotz der unterschiedlichen Besitzverhältnisse der Schiffe, innerhalb kurzer Zeit nacheinander bei der selben Werft getauscht. Seitdem ist Ruhe .... ;)

Unterschiede gab es jedoch bei der Motorenauswahl: Während BLACK WATCH und BOUDICCA heute mit MAN-Maschinen ausgestattet sind, installierte man in die ALBATROS wieder Wärtsilä`s.
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 891
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Die Schiffe der ROYAL VIKING LINE

Beitrag von Markus K »

Zu guter letzt der Lebenslauf der ROYAL VIKING QUEEN

Bestellt von Seabourn Cruise Line
26.4.1990 Kiellegung als Baunummer 1071 bei der Schichau-Seebeckwerft AG, Bremerhaven
Mai 1991 Stapellauf
11.2.1992 Werftprobefahrt
29.2.1992 Aufgrund hoher Kosten übernimmt Kloster Cruise Lines das Schiff von Seabourn. Die Bereederung erfolgt durch die Royal Viking Line
Weltweite Kreuzfahrten

1995 Übergabe des Schiffes an Royal Cruise Line und Umbenennung in QUEEN ODYSSEY

12.1.1996 Verkauf an Seabourn Cruise Line, Oslo. Umbenannt in SEABOURN LEGEND
2002 Das Schiff wird nach den Bahamas ausgeflaggt, Heimathafen Nassau

Juni 2013 Verkauf an Star Legend Ltd, Seattle zur Lieferung im Mai 2015
Mai 2015 Umbenannt in STAR LEGEND, Einsatz für Windstar Cruises

Dazu mal diese Ansichtskarte:
Bild
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 891
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Die Schiffe der ROYAL VIKING LINE

Beitrag von Markus K »

ALBATROS am 11.9.2017 in Olden

Bild
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 891
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Die Schiffe der ROYAL VIKING LINE

Beitrag von Markus K »

Dann mal diese AK der ROYAL VIKING STAR im NOK. Man beachte, das das Schiff noch nicht verlängert ist

Bild
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Antworten