Kopenhagen 2018 - ein Loch im Zaun und ein Kreuzfahrtschiff mit Düsenantrieb

Antworten
Benutzeravatar
Roland H
Mitglied
Beiträge: 469
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 20:47
Wohnort: Ahrensburg

Kopenhagen 2018 - ein Loch im Zaun und ein Kreuzfahrtschiff mit Düsenantrieb

Beitrag von Roland H » Mo 4. Jun 2018, 22:24

Endlich endlich habe ich es mal wieder geschafft, einer meiner Lieblingsstädte einen Besuch abzustatten. Auslöser war der Erstanlauf der "Sapphire Princess", die sonst nur im Pazifik verkehrte und in diesem Sommer erstmalig in europäischen Gewässern unterwegs ist. Sozusagen ein Kreuzfahrtschiff mit "Düsenantrieb", da sie sowohl über zwei sehr markante Gasturbine als auch zwei Wärtsilä Dieselmotoren verfügt. Aber dazu später mehr.

Von Hamburg bzw. Ahrensburg, dem Ausgangspunkt meiner Tour sind es mit dem Auto knapp 1,5 Std. bis zur Fähre nach Puttgarden und von Rödby auch noch mal 1,5 Stunden bis Kopenhagen. Also ein durchaus überschaubarer Trip.

Natürlich gehört standesgemäss die Fährüberfahrt mit Scandlines auf dem Hin- und Rückweg dazu.

Die Überfahrt bei noch leicht diesigem Wetter übernahm die "Princesse Benedikte" und natürlich durfte in Puttgarden ein Bild der guten alten "Kronprinz Frederik" nicht fehlen:
Bild

Benedikte überblickte die ganze Szenerie aus"erhabener" Position:
Bild

Zwischendurch begegnet man dann zwangsläufig ihren "qualmenden" Kolleginnen
Bild

Auf dem Weg nach Kopenhagen, kurz vor der Storstrømsbroen gönne ich mir dann jedesmal einen kleinen Umweg über Stubbekøbing,
um mit der größten noch super gut erhaltenen Holzfähre Dänemarks, der IDA, nach Bogø zu fahren. Die Überfahrt dauert nur 12 Minuten,
ist aber - zumindest für mich - immer wieder ein Erlebnis und ein wenig Nostalgie.
Bild
Bild

IDA ist Baujahr 1959 und verkehrt nur im Sommer "als Touristenattraktion, Fahrradfähre und als geliebter Schatz" (Zitat von ihrer Webseite)
https://www.bogoe-stubbekoebing.dk/start

Und sie hat noch ein richtiges Schiffssteuerrad:
Bild

Nach der Ankunft im "Fährterminal" Bogø
Bild
ging es dann in entspannter Fahrt auf der E 47 weiter nach Kopenhagen "Nordhavn".

Ich habe mir schon lange vorgenommen, endlich einmal den Oceankaj und Umgebung zu erkunden, wo seit einigen Jahren ein großes Kreuzfahrtterminal geschaffen worden ist.

Nach dem Einchecken im Hotel also gleich das Fahrrad gesattelt und losgeradelt. Als erstes kam mir dabei eine ganz alte Bekannte vor
die Linse, die ARK Futura, ehemals DANA Futura, eingesetzt zwischen Esbjerg und Harwich. Seit 2005 ist das Schiff Bestandteil des von Dänemark initiierten ARK-Projektes und steht bei Bedarf den dänischen und deutschen Streitkräften sowie den NATO-Partnern für Truppen- und Materialtransporte zur Verfügung. Welche Route sie momentan befährt ist mir allerdings nicht bekannt.
Bild

Und dann endlich lag er vor mir, in seiner unendlichen Länge und Ausdehnung, am Montag 28.05. noch OHNE Schiff, aber sehr gut zur Orientierung:
der OCEANKAJ Copenhagen. Geschätzte Länge ca. 1 km, schnurgrade, in "the middle of nowhere", 8 km vom Zentrum entfernt, aber mit sehr guter Infrastruktur: die Buslinie 27 verkehrt alle 5 - 10 Minuten.
Bild

Bild

Und von diesem Aussichtsturm (in dem sich übrigens drei "Crew Lounges" befinden) am "rechten" westlichen Ende des Oceankajs hat man dann einen phantastischen Blick auf die Hafeneinfahrt und den Langelinie Kaj, an dem an diesem Abend die AIDAaura und die Celebrity Silhouette (overnight) lagen.
Bild

Bild

Da ich kein besonders großer AIDA Fan bin, habe ich dem Auslaufen der Aura nicht viel weitere Beachtung geschenkt, sondern bin ans "linke", sprich östliche Ende des Oceankajs geradelt - 10 Min. braucht man dafür mindestens...und die Fahrt ist schnurgerade auch dort auf super ausgebauten Radwegen.
Aber was war das? Auch am anderen Ende des Oceankajs ein Zaun...dabei war es doch mein größter Wunsch gewesen, am kommenden Morgen von der dem Oceankaj angeschlossenen aufgeschütteten Freiflächen die einlaufenden Kreuzfahrtschiffe zu fotografieren.
Aber die Dänen wären nicht Dänen, wenn sie den Zaun einfach so akzeptiert hätten.....
Bild
Offensichtlich der "Hotspot" der Angler, die an diesem Abend, aber auch am nächsten Morgen ungehemmt Ihrem Hobby frönten. Gut für mich, denn nun konnte ich beruhigt ins Hotel zurückfahren mit der Vorfreude auf den nächsten Morgen.

Und der begann früh. Bereits um 5.15 Uhr lief die "Norwegian Breakaway" ein.
Bild

Der Schleppzug im Hintergrund befand sich übrigens auf der Reise von Gdanks nach Norwegen (der Name der Fähre war in Marinetraffic leider nicht vermerkt, und den Namen des polnischen Schleppers habe ich mir nicht gemerkt)

Nach dem Anlegen der "Norwegian Dream" ergab sich dann folgende Perspektive Richtung Langelinie:
Bild

Kurz danach gegen 6 Uhr kreuzte dann am Horizont der zweite Kreuzfahrer des Tages auf, die MSC Orchestra (hier habe ich mal ein bisschen mit dem Motiv "gespielt").
Bild

Aber nun hiess es warten. Das "Objekt der Begierde", die anfänglich erwähnte "Sapphire Princess" hatte als ETA 9.15 Uhr im Marinetraffic. Und da ich an diesem Morgen faul und mit dem Auto zum Oceankaj gefahren war, nutzte ich die Zeit, um ins Hotel zurückzufahren und einen ordentlichen Cappuccino "Doppelshot" (Marke Herztod) zu geniessen und zu frühstücken.
Dann ging es zurück zum Oceankaj - der immer noch voller Angler stand. Aber jetzt war die Princessin in der Ferne bereits auszumachen...endlich würde es mir gelingen, die Sapphire Princess auf meinen Chip zu bannen, nachdem ich sie im November letzten Jahres in Hongkong verpasst habe.

Und DAAAAA kam sie dann endlich aus Zeebrügge angefahren, die SAPPHIRE PRINCESS, mit ihrer SChwester DIAMOND PRINCESS die einzige beiden in Japan gebauten Kreuzfahrtschiffe von Princess Cruises - und beide mit diesem ungewöhnlichen "Düsentriebwerken" im Schornsteinbereich.

Bild

Bild

Bild

Auch die dänischen "Festmacher" sahen sich diese ungewöhnliche Design in Ruhe an, während die "Princessin" sich in die Lücke zwischen der "Norwegian Dream" und der "MSC Orchestra" drängte.

Bild

Bevor sich dann die Touristenmassen von den Schiffen ergossen, mache ich wieder Richtung Hotel, Langelinie und Zentrum auf.
Dabei entstanden dann folgende Impressionen der drei "Ladys" am Oceankaj in Reihe, diesmal aus Sicht vom Langelinie Kaj:
Bild

Und "Svitzer Hermod" wollte unbedingt auch noch mit aufs Bild, deswegen habe ich ihm dann ein "Solo" gegönnt für die Schlepper-Fans
Bild

Direkt danaben befand sich nun die "Celebrity Silhouette" mit ihrem markanten Bug (da beschwere sich noch einer über den Bug der Peter Pan ;-) )
Bild

Bevor es nun zum "großen Finale" - der Auslaufparade kommt, noch einige Impressionen aus Kopenhagen, die ich während des Tages eingefangen habe.

Bild

Bild

Bild

Und die ARNO II war bestimmt mal ein Kieler Fördedampfer
Bild

Bild

Diese Twin-Otter verkehrt mehrmals täglich zwischen Kopenhagen und Arhus
Bild

Und dann ging es los:
zwischen 17 und 18 Uhr verliessen die "Celebrity Silhouette", "Crown Seaways", "Norwegian Breakaway" und "MSC Orchestra" Kopenhagen.
Die "Sapphire Princess" blieb noch bis zum nächsten Morgen um 4 Uhr, da ihr nächster Hafen "nur" Helsingborg war.

Alle Bilder vom Auslaufen entstanden am Oceankaj.

Den Anfang machte die "Celebrity Silhouette" und unmittelbar lief die "Crown Seaways" nach Oslo aus.
Bild

Bild

Bild

Als nächstes war dann die "NORWEGIAN BREAKAWAY" dran, die allerdings noch auf einige verspätete Passagiere warten musste
Bild
Kann jemand lesen, was da oben auf dem Bug steht? Max verstehe ich ja auch, aber das Wort davor.... ;-)

Bild

Als nächste lief dann sehr pünktlich um 18 Uhr die MSC Orchestra aus, die allerdings über 20 Minuten brauchte, um zu drehen,
warum auch immer....
Bild
Die Angler schien das aufbrausende Heckwasser scheinbar überhaupt nicht zu stören...

Bild

Dann hatte es auch die MSC Orchestra geschafft und begab sich im Kriechtempo durch den Öresund Richtung Warnemünde.
Auch die Norwegian Breakaway hatte Warnemünde als nächsten Zielhafen, fuhr jedoch um Seeland herum.

Das scheinbar einzige Kopenhagener Lotsenboot hatte viel zu tun und flitzte von einem zum anderen Kreuzfahrtschiff hin und
her
Bild

Nun wurde es schlagartig ruhiger am Oceankaj. Die Sapphire Princess lag fast einsam am Kai, die Passagiere waren fast alle auf Landgang und die Angler konnten nun endlich wieder in Ruhe ihrem Hobby frönen. Und ich nahm mir die Zeit, noch einige Detailbilder der "Sapphire Princess" zu fotografieren, so weit das durch den Zaun möglich war.
Bild

Bild

Und auf dem Rückweg ins Hotel konnte ich ebenfalls noch eine geniale Idee der Weiternutzung eines historischen Hafenkrans
auf den Chip bannen:
Bild
Das wäre DIE ideale Location für mein nächstes Meeting.... ;-)

Auch für mich gingen tolle Tage bei bestem Wetter und tollen Erlebnisse zu Ende. Hochzufrieden fuhr ich am nächsten Morgen aus dieser tollen Stadt wieder nach Hause. Es kann Kopenhagen nur jedem wärmstens empfehlen!

Noch ein Tip: die "Sapphire Princess" läuft am 18. Juli ebenfalls erstmalig Warnemünde an, dann gemeinsam mit ihrer "Schwester" Regal Princess und der Celebrity Silhouette.
Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind der richtige.

Lucius Annaeus Seneca

Benutzeravatar
Sassnitzer
Mitglied
Beiträge: 2229
Registriert: So 27. Dez 2009, 18:51
Wohnort: Halle/Saale

Re: Kopenhagen 2018 - ein Loch im Zaun und ein Kreuzfahrtschiff mit Düsenantrieb

Beitrag von Sassnitzer » Di 5. Jun 2018, 07:19

Moin,

super Bericht. Und endlich mal wieder ein Bild der Kronprins. Vielen Dank fürs mitnehmen. :)
Viele Grüße

Sassnitzer

mirkman
Mitglied
Beiträge: 758
Registriert: Do 26. Jun 2014, 07:23
Wohnort: Rostock

Re: Kopenhagen 2018 - ein Loch im Zaun und ein Kreuzfahrtschiff mit Düsenantrieb

Beitrag von mirkman » Di 5. Jun 2018, 07:58

Roland H hat geschrieben:
Mo 4. Jun 2018, 22:24
Bild
Kann jemand lesen, was da oben auf dem Bug steht? Max verstehe ich ja auch, aber das Wort davor.... ;-)

Wikipedia sagt "[...]Die Rumpfbemalung am Bug stammt von dem Pop-Art-Künstler Peter Max[...]", also tippe ich beim ersten Wort auf Peter ;)

edit: https://www.cruisetricks.de/norwegian-b ... peter-max/


Kopenhagen ist sicherlich eine schöne Stadt. Bei meinem letzten Besuch vor einem Jahr, einem Samstag, waren neben den üblichen Besuchern allerdings noch > 5000 Kreuzfahrttouristen dort unterwegs und die Stadt war total überlaufen. Nächstes mal unter der Woche, wenn maximal ein Kreuzfahrer dort liegt.

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1436
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Kopenhagen 2018 - ein Loch im Zaun und ein Kreuzfahrtschiff mit Düsenantrieb

Beitrag von Johannes7 » Di 5. Jun 2018, 17:36

Nabend Roland,

vielen Dank für diesen tollen Bericht.
Der neue Kreuzfahrt-Anleger ist ja riesig. Verrückt wie nah man dort heran kommt.

Grüße.
Johannes

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 540
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Kopenhagen 2018 - ein Loch im Zaun und ein Kreuzfahrtschiff mit Düsenantrieb

Beitrag von Markus K » Di 5. Jun 2018, 18:14

Moin Roland,
die ARK FUTURA verkehrt momentan auf der Linie Kopenhagen - Klaipeda.

Bei der ARNO II handelt es sich um die 1959 gebaute ehemalige Kieler “SCHILKSEE“

Vielen Dank für den tollen Reisebericht ... und besonders für die super Fotos der kleinen IDA !
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1436
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Kopenhagen 2018 - ein Loch im Zaun und ein Kreuzfahrtschiff mit Düsenantrieb

Beitrag von Johannes7 » Di 5. Jun 2018, 21:22

Ach ja, die "Ida" war auch einmal in einem der 14 Olsenbanden-Filme zusehen.
Das war im ersten Film von 1968. Zum Ende gibt es einpaar kurze Szenen, die am Hafen von Bogö gedreht wurden.

Grüße.
Johannes

Benutzeravatar
Markus K
Mitglied
Beiträge: 540
Registriert: Di 27. Okt 2015, 07:13

Re: Kopenhagen 2018 - ein Loch im Zaun und ein Kreuzfahrtschiff mit Düsenantrieb

Beitrag von Markus K » Mi 6. Jun 2018, 08:38

Johannes7 hat geschrieben:
Di 5. Jun 2018, 21:22
Ach ja, die "Ida" war auch einmal in einem der 14 Olsenbanden-Filme zusehen.
Das war im ersten Film von 1968. Zum Ende gibt es einpaar kurze Szenen, die am Hafen von Bogö gedreht wurden.

Grüße.
Johannes
Ach ja, stimmt ! Das Auto fährt über die Fähre hinaus direkt ins Wasser .... spitze die Szene!
Alle Bilder sind meine eigenen oder mit Erlaubnis des Bildinhabers, Benutzung nur nach Nachfrage

kalli
Mitglied
Beiträge: 1007
Registriert: Sa 12. Jan 2008, 11:04
Wohnort: Südliches Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Kopenhagen 2018 - ein Loch im Zaun und ein Kreuzfahrtschiff mit Düsenantrieb

Beitrag von kalli » Do 7. Jun 2018, 10:20

Moin Roland!


Super interessanter Bericht. Kopenhagen steht auch schon länger auf meiner Liste. Ich war zwar schon mehrfach dort aber immer "nur" mit einem Kreuzfahrtschiff. Toll das du beschrieben und gezeigt hast, von wo man gut fotografieren kann. Toll das der Zaun offen war. Morgens hat man ja leider extremes Gegenlicht. Abends beim Auslaufen hat man die Sonne ja im Rücken. Die Sapphire Princess ist auch eines meiner Highlights in der diesjährigen Kreuzfahrtsaison.

Darf ich fragen in welchem Hotel du gewesen bist?

Gruß
Nils
>>>>An Bord der Norwegian Bliss: https://www.youtube.com/watch?v=ji8kf-QSMP8

Antworten