Blue Port Fotos im Netz nun doch ohne Lizenzgebühr

Antworten
Gerd
Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 08:56
Wohnort: Bardowick

Blue Port Fotos im Netz nun doch ohne Lizenzgebühr

Beitrag von Gerd » Mi 11. Sep 2019, 18:27

Hallo zusammen,

die FAZ berichtet zum Blue Port:

"Blue Port“ Hamburg ist eine temporäre Kunstaktion, für die die Regeln des Urheberrechts gelten. „Die sogenannte Panoramafreiheit beispielsweise gilt hier nicht“, vermeldet die Stadt Hamburg im Kleingedruckten auf ihrer Website, und: „Nutzungen auf Social-Media-Plattformen sind ohne Genehmigung nicht zulässig und zudem grundsätzlich kostenpflichtig."

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/ ... 79097.html

Lizenzgebühr pro Foto 28 €. :roll:

Der Sturm der Entrüstung muss - verständlicherweise - groß gewesen sein, denn nun heißt es von offizieller Seite:

"Nach einer Vielzahl von Nachfragen bezüglich der Möglichkeit, Bilder des Lichtkunstwerks BLUE PORT HAMBURG zu veröffentlichen, ist aktuell zusammen mit Hamburg Tourismus eine Lösung gefunden worden, die es erlaubt, dass Hobbyfotografen und -fotografinnen für nicht-kommerzielle Nutzung auch Plattformen der Social Media verwenden können, ohne dass eine Lizenzierung durch die VG Bild-Kunst erforderlich ist."

https://www.hamburg.de/blue-port-hambur ... winnspiel/

Erstaunlich, wie es Medienprofis fast geschafft hätten, sich derart ins eigene Knie zu schießen.

Beste Grüße
Gerhard

slowman
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Di 13. Aug 2019, 19:20

Re: Blue Port Fotos im Netz nun doch ohne Lizenzgebühr

Beitrag von slowman » Do 12. Sep 2019, 10:11

Hallo Gerd,

ich kann mir vorstellen dass die ganze Geschichte rechtlich vielleicht nicht so wasserdicht erschien wie man meinte und einfach die Angst vor Prozessen und Klagen zu diesem Schritt führte. Der normale Bürger und Besucher dieser Veranstaltung ist mit Sicherheit nicht so rechtskundig um die ganzen Fallstricke im Urheberrecht zu kennen. Man müsste ansonsten diese Veranstaltung absperren, Eintritt erheben und auf den Karten darauf hinweisen was in fotografischer Hinsicht erlaubt ist wie es beispielsweise bei Konzerten üblich ist. Alternativ müsste man "Eingangsschleusen" schaffen, auf Eintritt verzichten und an diesen Schleusen durch sichtbare Aushänge darauf hinweisen. Als normaler Besucher einer solchen Veranstaltung im öffentlichen Raum geht man erst einmal von der Panoramafreiheit aus, dass auch diese Fallstricke bereithält ist in der Öffentlichkeit doch eher weniger bekannt.
Wer schaut auch bitte vor dem besuch einer derartigen Veranstaltung im Internet nach dem Kleingedruckten?
Hamburg sollte vielleicht auch einfach froh sein dass eine solche Veranstaltung Besucher in die Stadt spült welche dann auch gleich über das Wochenende dort bleiben und für Umsatz sorgen.

Gruß
Chris

Gerd
Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 08:56
Wohnort: Bardowick

Re: Blue Port Fotos im Netz nun doch ohne Lizenzgebühr

Beitrag von Gerd » Fr 13. Sep 2019, 20:28

Hallo Chris,

da hast Du meine volle Zustimmung.
Nur gut, dass die zitierten "Nachfragen", die wohl eher Protest waren, zur Einsicht geführt haben.

Dennoch frage ich mich noch immer, wie man nur so dusselig sein konnte.

Beste Grüße
Gerhard

Johannes7
Mitglied
Beiträge: 1689
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 08:57

Re: Blue Port Fotos im Netz nun doch ohne Lizenzgebühr

Beitrag von Johannes7 » Mi 18. Sep 2019, 18:50

Nabend in die Runde.

Zu diesem Thema konnte ich ein Video finden. Auch wenn das jetzt schon vorbei ist, könnte das trotzdem interessant sein.
-> https://www.youtube.com/watch?v=FWn46xsfw9c

Grüße.
Johannes

Antworten