Rostock verliert seine "Georg Büchner"

Antworten
Alexander
Mitglied
Beiträge: 973
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 13:59

Re: Rostock verliert seine "Georg Büchner"

Beitrag von Alexander »

Hm, ich frag mich, was der Sinn dieser Umfrage mit ihren Verschwörungstheorien sein soll...

Alexander
Meine Schiffsfotos bei Fotocommunity: http://home.fotocommunity.de/squarerigg ... 4&g=240434

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 15710
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Rostock verliert seine "Georg Büchner"

Beitrag von Tim S. »

Völliger Schwachsinn, in der Tat.

schiffegucker
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:29

Re: Rostock verliert seine "Georg Büchner"

Beitrag von schiffegucker »

Verschwörungstheorien sind populär. Journalisten, PR-Mitarbeiter und Medienprofis wollen mit dem Mythos "MS Georg Büchner" Geld verdienen. Zu historischen Ereignissen wie z. B. dem Eintritt der USA in den Zweiten Weltkrieg, dem Mord an John F. Kennedy, der Mondlandung oder dem 11. September 2001 kursieren diverse Legenden, an die viele Menschen glauben.

Sie entstehen immer dann, wenn etwas undurchschaubar erscheint oder einfach unfassbar ist. So ist es nun einmal beim Untergang dieses ehemaligen kombinierten Fracht- und Ausbildungsschiffes des VEB Deutsche Seereederei Rostock (DSR). Verschwörungstheorien liefern scheinbar schlüssige Erklärungen, das macht sie so erfolgreich. Die Umfrage dient also in erster Linie dazu, die Debatte noch einmal anzuheizen. Aber wie das ebenso ist, wer bestimmte Zeitungen, Zeitschriften und ähnliches nicht mag, braucht diese nicht zu kaufen und beschert damit dem Journalisten keinen Umsatzzuwachs. So ist das mit der Umfrage. Es gibt Interessenten, die diese Umfrage beantworten wollen und gut finden und andere eben nicht. Das ist halt Meinungsfreiheit.

Ehrlich gesagt, mir persönlich wäre eine korrekte vollständige Aufklärung zur Unfallursache auch lieber gewesen, als nur zu spekulieren.

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 15710
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Rostock verliert seine "Georg Büchner"

Beitrag von Tim S. »

Krimi zur Büchner erscheint am 8.4.
http://www.welt.de/regionales/mecklenbu ... omans.html

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 15710
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Rostock verliert seine "Georg Büchner"

Beitrag von Tim S. »

Ostseegrund ein Krimi schon vor dem Erscheinen
http://www.ndr.de/kultur/buch/Ostseegru ... in100.html

Garsvik
Mitglied
Beiträge: 741
Registriert: Fr 19. Nov 2010, 14:00

Re: Rostock verliert seine "Georg Büchner"

Beitrag von Garsvik »

Wenn man den Geldfluss offenlegen würde
- Versicherungszahlung
- abzüglich Kosten der Verschleppung
- abzüglich Schweißarbeiten
- abzüglich Liegegebühren etc. an den Hafen
dann wüsste man, wie viel in der Rostocker Seilschaft verschwunden ist. Eigentlich ganz einfach, aber es hat ja niemand Interesse an Aufklärung.

Garsvik

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 15710
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Rostock verliert seine "Georg Büchner"

Beitrag von Tim S. »

Stadt Rostock erhielt 100000 Euro aus Schiffsverkauf
http://www.nnn.de/lokales/rostock/buech ... 35346.html

schiffegucker
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:29

Re: Rostock verliert seine "Georg Büchner"

Beitrag von schiffegucker »

Der NDR berichtete über die Buchvorstellung "Ostseegrund" und anlässlich des 2. Jahrestages des Untergangs des Schiffes am 30.05.2013. Hier ist der Link zu YouTube-Video:

https://www.youtube.com/watch?v=bbRz7YQcg2U

mirkman
Mitglied
Beiträge: 936
Registriert: Do 26. Jun 2014, 07:23
Wohnort: Rostock

Re: Rostock verliert seine "Georg Büchner"

Beitrag von mirkman »

Erster Prozess zum Untergang soll Ende Oktober in Polen statt finden:
http://www.ostsee-zeitung.de/Region-Ros ... g-Buechner

Tim S.
Mitglied
Beiträge: 15710
Registriert: Fr 11. Jan 2008, 12:46

Re: Rostock verliert seine "Georg Büchner"

Beitrag von Tim S. »

Das wird interessant. Sind eigentlich seit dem Erstabstieg der Alpha-Divers mal wieder Unterwasserbilder der Büchner publik geworden? Inzwischen müsste sie ja auch schon ein wenig besiedelt sein.

Antworten